Zutaten

  Für den Mürbeteig: (wie vom Bäcker)
60 g Zucker
120 g Butter
180 g Mehl, 1 Prise Salz
  Für den Belag:
250 g Quark
50 ml Sahne
1 m.-große Ei(er)
5 EL Zucker
1/2 Pck. Puddingpulver, Vanillegeschmack
1 Prise(n) Salz
1 Handvoll Schokodekor (Schokotröpfchen)
2 Handvoll Heidelbeeren (Blaubeeren)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag 6 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Teigzutaten gut miteinander verkneten, vielleicht noch eine Prise Salz dazugeben. Backpulver ist hier nicht nötig. Dann mindestens 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.

Den Ofen auf 180° vorheizen. Danach den Teig in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Tarte- oder Obstbodenform gleichmäßig mit den Händen eindrücken und mit einer Gabel zur Blasenvermeidung mehrmals einstechen. 10 Minuten vorbacken.

Für den Belag alle Zutaten miteinander mit dem Schneebesen verrühren, vorsichtig, damit die Beeren nicht kaputt gehen. Dann auf den vorgebackenen Mürbeteig fließen lassen und alles nochmal etwa 25 Minuten backen, je nach Backofen.

Die Tarte ist sehr dünn und kann, sobald der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist, herausgenommen werden. Die Masse muss jedoch bis in die Mitte gestockt sein, damit auch alles gar ist.

Sieht mit den Blaubeeren, die beim Backen leicht aufplatzen, herrlich aus und schmeckt als Dessert oder zum Kaffee!