Frikadelle

ohne Abschmecken, gelingt immer
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Hackfleisch, gemischt
Zwiebel(n)
Ei(er)
Brötchen, altbacken
2 TL Salz
1 TL Pfeffer
5 Tasse/n Paniermehl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Brötchen in Wasser aufweichen. Gehackte Zwiebeln in der Pfanne bei kleiner Hitze leicht glasig braten, so dass sie schön weich sind (so lassen sich die Frikadellen später besser Rund formen und es stehen die Zwiebelstückchen nicht so heraus).

Hackfleisch, Zwiebeln (etwas abkühlen lassen, sonst gibts heiße Finger), Ei, Brötchen (Brötchen nach dem Aufweichen auspressen, so das das meiste Wasser raus ist), Salz und Pfeffer in einer Schüssel mit den Fingern verkneten.

Nach 5 - 10 min. kneten kleine oder große Frikadellen formen, anschließend in Paniermehl wälzen und in der Pfanne braten.

Kommentare anderer Nutzer


ursula-elisabeth

08.01.2008 16:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Genau so geht´s! Das sind Frikadellen wie bei Mama. Bei mir kommt nur noch etwas Muskat mit hinein.
Kommentar hilfreich?

fiffie

26.11.2008 01:00 Uhr

Das ist ein Super Rezept.

Habs ausprobiert , mit ganz wenig Aenderungen . Vor allem das wuerzen stimmt Haargenau .

Werde mich aber beim naechsten mal genau an das Rezept halten .

Gruss

fiffie
Kommentar hilfreich?

Yuno

26.01.2010 00:51 Uhr

Perfekt! Endlich weiß ich ganz genau, wie viel Salz an´s Fleisch muss ;) Danke!
Kommentar hilfreich?

elfchen01

02.04.2010 20:30 Uhr

Super,
ich hab meinen Söhnen das Rezept ausgedruckt. Bei denen wurden die Frikadellen immer zu lasch.
Danke
Kommentar hilfreich?

frechemaus1997

09.06.2010 21:14 Uhr

Vielen lieben Dank für das super Rezept.

Habe zum ersten mal selber Frikadellen gemacht weil ich nie Lust auf das abschmecken hatte. Mein Mann und ich waren begeistert. Habe die Frikadellen mit ein wenig Majoran verfeinert. Einfach nur super Lecker :-)
DANKE!
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Marga0610

03.06.2013 12:28 Uhr

Hallo,

muss man wirklich 5 Tassen Paniermehl zum wälzen nehmen?

LG
Marga
Kommentar hilfreich?

venividivici317

04.01.2014 19:17 Uhr

Ich habe nach einem einfachen Rezept für Frikadellen gesucht, da ich an Silvester Gäste zu versorgen hatte. Da ich beim Abschmecken immer zu vorsichtig bin, hat mich die Beschreibung angesprochen. Ich habe anstatt der Zwiebeln Frühlingszwiebeln verwendet, ging auch. Gewürzt habe ich dann nach Rezept (ich habe allerdings noch einen TL Senf und einen TL Meerrettichcreme hinzugefügt). Es hat super lecker geschmeckt. So werde ich meine Frikadellen ab jetzt für immer machen.

Vielen lieben Dank dafür!
Kommentar hilfreich?

Pinguinek

20.05.2014 12:35 Uhr

Das Rezept ist zwar idiotensicher, aber ich muss trotzdem noch fragen: Nimmt man einen "gestrichenen" TL oder einen "gehäuften"?
Kommentar hilfreich?

commander217

20.05.2014 20:59 Uhr

Hallo Pinguinek,
ich nehme immer leicht gehäufte Löffel, da ich es deftiger mag.
Wenn Du nicht sicher bist, dann nimm etwas weniger.
Aber gelingen werden die schon ;-)

Lass es Dir schmecken!
Kommentar hilfreich?

Arriva1

08.04.2015 14:30 Uhr

Das sind Frikadellen, wie ich sie von früher kenne. Einfach, aber SUPERLECKER!
Kommentar hilfreich?

schnucki25

14.04.2015 11:21 Uhr

ein bisschen Knoblauch und frische Petersilie noch mit hinein perfekt.Aber das kann ja jeder selber entscheiden.Sehr lecker...
LG
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de