Festtags - Pute

Orange, Honig, Ingwer - Pute
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

5 kg Pute mit Innereien
Orange(n)
Zwiebel(n)
Apfel
1 EL Honig
4 Blatt Salbei
2 Stängel Thymian
1 Stängel Rosmarin
1/4 TL Ingwerpulver
1/4 ml Wasser
  Gewürzmischung (Geflügelgewürz)
  Salz
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Pute gründlich putzen und waschen.
Innen und außen mit Salz und Geflügelgewürz einreiben.
Über der Brust die Haut lösen, die Salbeiblätter und Thymianstängel unter die Hautöffnung schieben.
Die Zwiebel schälen und den Apfel waschen, halbieren, das Kerngehäuse entfernen.
Die Pute mit Zwiebel, Apfel, Hals, Magen und Herz füllen. Die Öffnung mit Zahnstocher gut zustecken. Pute mit der Brust nach unten in den Bräter legen. Wasser seitlich hinzu gießen, den Bräter in die vorgeheizte Röhre auf die unterste Schiene schieben.
Bei 200 Grad nach 1 Stunde den Bräter herausnehmen und Pute
umdrehen. Honig mit Ingwerpulver über die Pute streichen, Orange geschält, in Scheiben geschnitten, obenauf legen, Deckel drauf und Pute zurück in die Röhre noch 1 1/2 Stunden bei 180 Grad weiter garen lassen, abschalten, noch 15 Minuten ruhen lassen und servieren.

Die Sauce mit Pürierstab pürieren, zu Reis oder Nudeln reichen.

Kommentare anderer Nutzer


gisbert193

20.12.2007 14:28 Uhr

Hallo, eine Frage: ist die 5Kg Pute nach 2,5 Std schon Gar ??
Ich will zum 4.Advent eine 4,4Kg Pute machen, bezweifle aber die Garzeit! Und bin jetzt etwas verunsichert.
Kommentar hilfreich?

Petzi113

30.04.2008 18:52 Uhr

Hallo gisbert,

die Pute ist in der angegebenen Zeit gar

wenn Du richtig schaust sieht man das die Schenkel sich

von selbst vom Körper ablösen.

LG Hildegard
Kommentar hilfreich?

slugslater

20.12.2012 06:57 Uhr

#URL von Admin entfernt --> Googlesuche: Weihnachtsküche So leicht gelingt Ihre Festtagspute#

Der Film scheint interessant.
Kommentar hilfreich?

mumpel1971

20.12.2008 22:41 Uhr

normalerweise gilt pro kg fleisch eine stunde
LG tanja
Kommentar hilfreich?

Kochgenie

24.12.2008 08:04 Uhr

Hallo,und Guten Morgen.
Ich werde heute dieses Rezept testen, hört sich ja lecker an. Die Garzeit bezweifel ich allerdings auch etwas.Ich werde nach Weihnachten berichten wie es war.
Gruß Kochgenie
Kommentar hilfreich?

Carphunter

24.12.2008 13:44 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Also ich nehme immer die ersten Std. weniger Hitze sprich 150 Grad und die letzte halbe Std. gehe ich dann mit der Temperatur hoch um sie knusprig zu bekommen.Mit meiner Temperatur nehme ich auch 1 Std pro KG.Meiner Meinung nach ist es dann noch zarter!Anstatt Honig empfehle ich bei so etwas Ahornsirup zB. auch bei einer Gans.
Kommentar hilfreich?

gurkenboss

25.12.2008 14:53 Uhr

Hallöchen,
meine Pute ist in wenigen Minuten fertig. Ich hoffe, es schmeckt. Allerdings halte ich die Angabe der Wassermenge für sehr unwahrscheinlich??? Ich habe bisher rund einen 3/4 l dazugegeben und es ist kaum noch etwas im Bräter. Also,weiterhin guten Appetit
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Eiskimo

16.12.2013 21:22 Uhr

Hallo,

ich habe deine Pute am Sonntag serviert. Der Geschmack war toll, leider war sie nicht ganz gar. Ich hatte eine 2,8kg Babypute und deine Zeiten beibehalten. So unterschiedlich scheinen die Öfen zu sein. Trotzdem werde ich das Rezept gern wieder kochen, da es allen geschmeckt hat.

LG Eiskimo
Kommentar hilfreich?

n8magic

24.12.2014 16:55 Uhr

Ich mache seit Jahren zu Weihnachten Puter an Orangensauce.
Tatsache ist: 1kg Pute=1 std Backofen bei Ober- Unterhitze!
Dabei fült man den Puter mit Zwiebeln (und Orangen), weil die Zwiebeln das Fleisch saftig halten, während die Orangen den Geschmackskick geben.
In der letzten Stunde wird der Puter gewendet, vorher alle halbe Stunde begossen.

Temperaturen:
1. Std 200°C
danach je KG Puter 1 Std abzgl. 1.Std bei 180°C
KEIN UMLUFT, unterste Schiene.
Gelingt immer und braucht 0 Sauce, um saftig zu sein ;)

Niedertemp.-Methoden (getestet), bringen auch nicht mehr "Saftigkeit" des Fleisches, als als die Zwiebel-/Orangenfüllung ;)
Kommentar hilfreich?

Sandra2978

18.12.2015 17:05 Uhr

Hallo, kurze Frage .. Für die generelle Bratzeit im Backofen..
Mit oder ohne Deckel? Ich bin mir nicht mehr ganz sicher ..
Danke für eine Rückmeldung
Kommentar hilfreich?

Karpathos

23.12.2015 12:41 Uhr

Hallo ich möchte eine 4Kg Pute mit 600g Hackfleisch-Maronenfüllung zubereiten. Muß das Tier dann 4 oder 4 1/2 Stunden garen? Als Temperatur wurden 150° geraten, ist das nicht zu wenig?
Vielleicht kriege ich ja noch heute eine Antwort, gekocht wird morgen. Allen ein frohes Fest und einen guten Rutsch.
Sylvia
Kommentar hilfreich?

Csbaddy

23.12.2015 19:28 Uhr

Karpathos ich hatte eine Bratzeit von 5 Stunden bei einer 4 kg Pute.In den letzten 15 Minuten habe ich es auf 200Grad hochgeschaltet,sonst sind 150-160 Grad ok.
Kommentar hilfreich?

RBhdt

25.12.2015 16:39 Uhr

Super Rezept! Ich hatte allerdings eine 7 kg TK pute, die ich 5 1/2 gebraten habe (5 stunden auf 160 Grad mit alufolie und 1/2 Stunde auf 220 Grad zum bräunen) Die Haut war super knusprig und das Fleisch wunderbar zart und saftig.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de