Zutaten

Paprikaschote(n), gelb und rot
Zucchini, klein
Aubergine(n)
Zwiebel(n), rot
Knoblauchzehe(n)
1 Zweig/e Rosmarin
1 Zweig/e Thymian
  Zucker
  Salz und Pfeffer
  Olivenöl und Balsamico bianco
10  Kirschtomate(n)
1 Glas Oliven, schwarze ohne Kern
250 g Nudeln (Farfalle)
Portionen
Zutaten in Einkaufsliste speichern
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zucchini und Aubergine waschen und in Scheiben schneiden (evtl. die Aubergine der Länge nach halbieren, falls sie sehr dick ist!).

Die Paprikaschoten waschen, halbieren und die Kerne entfernen. Die Paprikahälften auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, so dass die Hautseite oben liegt. Dann mit etwas Olivenöl bepinseln und im vorgeheizten Backofen bei 150°C (Ober-/Unterhitze) ca. 30 Minuten backen. Anschließend das Backblech herausnehmen und ein feuchtes Küchentuch auf die heißen Paprikaschoten legen. Nach ca. 10 Minuten kann man dann ganz leicht die Haut abziehen.

Inzwischen Zucchini- und Auberginenscheiben in einer Pfanne in etwas Olivenöl anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen - auf einem Küchentuch abtropfen lassen. Die Zwiebel in Scheiben schneiden und im restlichen Öl anbraten. Den Knoblauch (ich mache ihn ganz rein, man kann ihn aber auch klein schneiden) zum Schluss dazugeben, aber Vorsicht: er darf nicht anbraten, sonst wird er bitter! Alles mit etwas Zucker bestreuen und karamellisieren lassen, dann mit einem guten Schuss Balsamico bianco ablöschen. Thymian und Rosmarin fein hacken und dazugeben und gut 5 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen.

Zucchini, Auberginen, Paprika und Zwiebeln in eine große Schüssel geben. Die halbierten Kirschtomaten und die Oliven dazugeben. Die Nudeln al dente kochen, in einem Sieb abtropfen lassen und zu dem Salat geben. Alles mit Salz, Pfeffer und Balsamico bianco abschmecken. Durch das gebratene Gemüse sollte eigentlich kein Öl mehr fehlen.

Dieser Salat ist zwar etwas aufwändig, aber man kann ihn auch gut einen Tag zuvor machen. Super schmeckt er natürlich frisch, wenn er noch warm ist. Bei jeder Grillparty oder auf einem Buffet ist er garantiert sehr beliebt.
Auch interessant: