Mayonaise zum Grillen

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Trennen Sie die Eier von Dotter und Eiklar. Schlagen Sie das Eiklar von einem Ei in einer Rührschüssel zu steifem Schnee. Erst wenn sich kein Eiklar mehr am Boden bildet, geben Sie beide Dotter während des Rührens (am besten mit einer Küchenmaschine) nacheinander hinzu. Wenn sich eine cremige Masse gebildet hat, geben Sie in sehr kleinen Mengen (optimal wäre tröpfchenweise) das Olivenöl hinzu. Hierbei ist es sehr wichtig, ein qualitativ hochwertiges zu verwenden, da es sich im Geschmack deutlich bemerkbar macht. Schmecken Sie, nachdem Sie das Öl vollständig eingerührt haben, mit Curry, Salz und Pfeffer ab.

Je länger Sie die fast fertige Mayonnaise rühren, umso geschmeidiger und besser wird diese. Lassen Sie nach dem Vorgang das fertige Produkt im Kühlschrank für ca. 1 Stunde ruhen. Da sich hierbei eine Haut bildet, ist es notwendig, vor der Verwendung diese Mayonnaise nochmal kurz von Hand etwas zu verrühren.

Formen Sie nun ein Stück doppellagige Alufolie zu einer leichten Pfannenform, bestreichen diese mit Olivenöl und füllen die Mayonnaise dort ein. Stellen Sie dies auf einen nicht allzu heißen Teil ihres Grills. Bereits nach wenigen Minuten wird die Masse aufgehen und ihren vollen Geschmack entfalten. Achten Sie jedoch darauf, dass die Masse nur an den Rändern fest werden darf, in der Mitte muss sie noch zähflüssig sein.

Sie können diese "gegrillte Mayonnaise" nun wunderbar zu Kartoffeln, Fisch oder hellem Fleisch genießen.

Kommentare anderer Nutzer


__Mückchen__

15.11.2011 19:22 Uhr

Hallo,

als kleine Bewertung:

Mir ist die Mayonaise zu ölig!
Ich habe sie noch einmal mit weniger Olivenöl zubereitet, welches mehr meinem Geshcmack entspricht!

Im Weiteren ist zu sagen, dass sie viel gewürzt werden muss. Als Tipp würde ich als Abrundung ein bisschen Knoblauch hinzufügen!!!

Sonst war ich mit der Basis ganz zu frieden! Danke für das Rezept !!!

LG __Mückchen__

Gurkengräber

24.03.2012 18:14 Uhr

Vorgängerin hat Recht: und ich würde statt 2 - 3 Eier empfehlen und zum finalen Countdown noch frische Zitronenmelisse gehackt dazugeben

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de