Riesenbohnen in pikanter Tomatensauce

Gigantes
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Bohnen, große weiße, getrocknet
1 Bund Suppengrün
1 Dose/n Tomate(n), geschält
1/2 Liter Fleischbrühe oder Gemüsebrühe
2 Zehe/n Knoblauch
1/2 Tasse/n Öl (Olivenöl)
Zwiebel(n)
  Salz und Pfeffer
  Oregano
  Zucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Bohnen über Nacht in Wasser einweichen.( eine Messerspitze Natron im Einweichwasser macht die Bohnen bekömmlicher) Suppengrün würfeln, Zwiebeln und Knoblauch klein hacken, Tomaten pürieren. Zwiebeln und Knoblauch in Olivenöl anschwitzen, Suppengrün, pürierte Tomate und Fleischbrühe zugeben. Im geschlossenen Topf ca. 1 1/2 Std. köcheln, bis die Bohnen gar sind. Sollte zuviel Flüssigkeit im Topf sein dann im offenen Topf etwas einkochen lassen bis eine dicke Tomatensauce entsteht.
Mit Salz, Pfeffer einer Prise Zucker und Oregano pikant abschmecken. Schmeckt gut lauwarm als Vorspeise oder auch als Hauptgericht z.B. mit Reis.

Kommentare anderer Nutzer


Liesbeth

19.11.2002 08:59 Uhr

Habe Gigantes bisher nur fertig in der Dose gekauft, aber das war einmal! Danke für dieses tolle Rezept!
LG
Liesbeth
Kommentar hilfreich?

angelika2603

16.06.2004 12:09 Uhr

hallo

habe das letzte woche geim griechen gegessen. Jezt habe ich das genaue Rezept und kann es nachkochen.
Danke

lg

Angelika
Kommentar hilfreich?

stlanghans

05.07.2004 10:31 Uhr

Vielen Dank für das Rezept. Mein Göga liebt die Dinger ohne Ende (ich kann sie allerdngs nicht leiden) und war von dem Rezept schwerstens begeistert.

Also weitermachen!

Stephanie
Kommentar hilfreich?

entensee

22.08.2004 16:51 Uhr

endlich ein rezept zum selbermachen der gigantes. sind im feinkostladen immer so teuer aber lecker. ist gespeichert und wird bald ausprobiert.
Kommentar hilfreich?

suzi*1

22.12.2004 02:18 Uhr

Super,
endlich ein günstiger Weg an unsere über alles geliebten Riesenbohnen zu kommen.
Danke
Suzi
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


gazelle1983

24.11.2014 09:49 Uhr

Ich habe mit dunklem Balsamico abgelöscht - einreduziert - dann erst Tomaten dazu - Chili auch mit rein... Beim Servieren noch eine guten Schuss Olivenöl drüber und frisch gehackte Petzersilie - dazu frisch gebackenes Weissbrot... Ein Gedicht!!! Wollte eigentlich welche in Gläser füllen und sterilisieren - aber wir haben auf 2 Tage alles weggefuttert! Mein Freund mag eigentlich keine Tomatensauce ohne Fleisch - und schon gar keine kalte. Aber dieses Rezept hat ihn voll überzeugt - mich sowieso! Werde ich bald wieder machen - aber noch mehr *ggg*
Kommentar hilfreich?

gecki

01.03.2015 18:35 Uhr

Ich koche seit einiger Zeit kohlehydratfrei bzw. mit wenig Kohlehydrate und bin beim durchstöbern auf dieses Rezept gestoßen...macht so richtig Appetit ... Würde es gerne als Hauptmahlzeit machen, was würde denn als Beilage dazu passen?
Kommentar hilfreich?

MB108

03.05.2015 10:12 Uhr

Habe dieses Rezept unbedingt ausprobieren müssen, weil meine bessere Hälfte so auf diese Bohnen (allerdings die aus der Dose) abfährt. Das Resultat:
Wir kaufen diese Dosen NIE MEHR!!!!!! Danke für dieses tolle Rezept * * * * *
Kommentar hilfreich?

mause1991

23.08.2015 21:48 Uhr

Nabend! Ich liebe Gigantes & hab die bevor ich die im Restaurant gegessen hatte fertig aus dem Glas probiert... Himmlisch... Dann war ich Stammgast beim Griechen & da gab es entweder die Gigantes oder die Florinis als Vorspeise. Hab egal wo nie diese Riesen Bohnen gefunden, hatte nur mal eine Dose geschenkt bekommen & die dann nach diesem Rezept gekocht, was nicht so toll war:ich musste die mit meinem Pa teilen ;)
Inzwischen mache ich die auch mit Riesen Bohnen aus der Dose die aber trotz des Namens nicht sooo groß sind wie die, die dafür am besten schmecken.
Dennoch könnte ich die wenn es nach mir ginge die tgl essen.
Danke für das tolle Rezept (ich gebe ein Lorbeerblatt hinzu, lasse aber häufig das Suppengemüse weg.).
Kommentar hilfreich?

wusel-fusel

22.11.2015 22:11 Uhr

Müssen die Bohnen auch eingelegt werden, wenn sie aus der Dose kommen?
Kommentar hilfreich?

Chefkoch_EllenT

23.11.2015 10:41 Uhr

Hallo wusel-fusel,

dies ist ein Rezept, das mit getrockneten Bohnen zubereitet wird, daher die Einweichzeit und auch die lange Kochzeit.

Wenn Du es mit Bohnen aus der Dose zubereiten willst, musst Du ganz anders vorgehen, da diese ja schon gar sind.

Lieben Gruß

Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de