Feigensenf

lecker zur Käseplatte
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

7 EL Konfitüre (Feigenkonfitüre, mit ganzen Früchten)
3 EL Senfpulver (Senfmehl)
1 EL Senf, mittelscharfer
4 EL Balsamico, weißer
2 EL Essig (Obstessig)
3 EL Wasser
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Feigenkonfitüre erwärmen und pürieren. Obstessig und die Feigenmasse erhitzen und bei geringer Hitze unter Rühren etwa 10 Min. köcheln lassen. Das Senfmehl mit 3 EL Wasser und dem Senf gut vermischen. Den Topf vom Herd nehmen und das Senfgemisch gründlich unterrühren. Den Topf erneut auf die Kochplatte stellen und das Ganze weitere 5 Min. unter Rühren erwärmen.

Den fertigen Feigensenf in vorbereitete Twist-Off-Gläser füllen, 2 Minuten auf den Kopf stellen und abkühlen lassen. Die angegebene Menge reicht für 2 kleine Gläser.

Schmeckt gut zu verschiedenen Käsesorten.

Tipp: Senfmehl und Feigenkonfitüre mit ganzen Feigen bekommt man in Geschäften mit türkischen Lebensmitteln.

Kommentare anderer Nutzer


suppenhuhn100

26.02.2008 13:37 Uhr

Hmmmm, lecker der Feigensenf!!!!!

Ich habe keine ganzen Feigen sondern Feigenkonfitüre vom "Türken" gekauft. Davon habe ich dann 7 EL genommen. Die ist ja lecker... Werde ich bestimmt demnächst öfter fürs Frühstück kaufen *grins*

Da ich auch noch etwas bayrischen Senf zuhause hatte, habe ich davon auch noch 1 EL dazugetan.

Nur zu empfehlen, zu Käse und wahrscheinlich auch in der kommenden Grillsaison der Hit.

Danke für das Rezept. Da brauchte ich mal nicht hinter frischen Feigen hersuchen. ;-)

LG suppenhühnchen

risei

08.09.2008 15:45 Uhr

Hallo,
Feigenkonfitüre mit ganzen Früchten konnte ich mir gar nicht vorstellen, aber es gibt sie tatsächlich! ;-)
Diser Senf ist sehr lecker.
Danke für das schöne rezept.
LG Risei

RiekeS

09.09.2008 22:22 Uhr

Hallo Risei,

find ich klasse, dass dir der Senf auch so gut schmeckt :-)
Und danke für die Sternchen *lächel*
LG RiekeS

bajadera

03.12.2009 13:04 Uhr

Ich bin eben eher durch Zufall auf dein Rezept gestoßen und muss sagen, das ist genau das, was ich suche. In Wolfenbüttel habe ich mal in einem tollen Senfladen Feigenkonfitürensenf gekauft und war hin und weg davon. Leider ist es aber so weit von mir weg, dass sich die Anfahrt nicht lohnt und eine Bestellung auch erst in größerer Menge Sinn macht.

Aber jetzt kann ich es ja selber machen- super! Es wird auch eine Rückmeldung geben.

Liebe Grüße, bajadera

bajadera

03.12.2009 13:05 Uhr

Ach ja, wie ist es denn mit der Haltbarkeit? Und welche Menge haben etwa die kleinen Gläser? Es wäre ja auch noch ein schönes Weihnachtsgeschenk.

RiekeS

04.12.2009 12:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo bajadera,

ich hab den Senf jetzt schon etwas öfter ausprobiert. Wichtig für den Geschmack ist wirklich eine sehr fruchtige Feigenkonfitüre (also nicht die von BonMamam sondern wirklich aus Libanon, Syrien o.ä.) und am besten schmeckte er mir mit der Sorte mit den ganzen Früchten.

Zur Haltbarkeit: Das letzte Mal (so vor etwa 1/2 Jahr habe ich zwei kleine ehemalige Senfgläser von Kühne 250 ml vollbekommen). Ich habe den Feigensenf heiß eingefüllt. Ein Glas steht davon noch im Keller und ist mit vakuum verschlossen, also gut. Auch das angefangene im Kühlschrank ist noch ok (bin die einzige in der Familie, die Käse mit Feigensenf isst) wenn auch nicht mehr viel drin ist ;-)

Also bis Weihnachten in Twist-Off-Gläsern kein Problem.

Wünsch dir schöne Feiertage, LG RiekeS

RiekeS

05.12.2009 12:38 Uhr

Noch eine Ergänzung: der Balsamico kommt mit dem Obstessig zur Konfitüre
hatte ich vergessen zu erwähnen :-)

bajadera

06.12.2009 21:07 Uhr

Der Feigensenf schmeckt fast noch besser, als der, den ich noch im Glas habe - einfach super und perfekt zu Ziegenhonigfrischkäse.

Liebe Grüße, bajadera

angelika2603

14.02.2010 19:22 Uhr

hallo

gutes rezept, aber das auf den kopf stellen könnt ihr euch ruhig sparen, bring gar nix.

lg

Angelika

Delfina36

06.07.2010 13:03 Uhr

Hallo,

hab schon lang vorgehabt, den Feigensenf herzustellen und es endlich geschafft. Geschmacklich super lecker und einfach in der Zubereitung.
Da braucht man nicht mehr den Feigensenf aus dem Supermarkt...
Danke für das Rezept.

Liebe Grüße, Delfina

MJ52

09.09.2010 10:21 Uhr

Hallo,

ich habe vor 3 Tagen das Rezept gefunden u. bin dann gleich zum Türken meines Vertrauens getrabt um die Zutaten zu kaufen.
Ich habe 3 kleine Gläschen mit dem leckeren Senf gefüllt u. eins davon meiner Tochter zum probieren gegeben. Sie ist davon genauso begeistert wie ich.
Beim nächsten Einkauf werde ich kaufen was dann fehlt u. zur nächsten Kochaktin starten.
Ich kann nur allen raten die Feigensenf mögen dieses Rezept nachzumachen.


LG aus dem feuchten Rheinland MJ52

RickedyRack

29.11.2010 17:55 Uhr

Ich werde verrückt! :)
Seit fast zwei Jahren bin ich auf der Suche nach Feigensenf, bekomme hier aber nur eine Feigensenf-Sauce und das ist nicht das gleiche :(
Ich werde das Rezept ausprobieren und mich wieder melden...

*ich freue mich schon, juhu!*

rophika

30.12.2013 20:31 Uhr

Was ist denn der Unterschied zwischen Feigensenf und Feigensenf-Sauce?

RiekeS

29.11.2010 20:15 Uhr

Hallo,

danke noch für die vielen netten Kommentare.

Und @RickedyRack, erzähl wie´s dir geschmeckt hat. Bin doch ein neugieriger Mensch *lächel

LG Rieke

RickedyRack

07.12.2010 16:14 Uhr

Noch eine Rike :)

Kann ich auch anstatt des Senfpulvers auch Senfkörner nehmen und diese selbst zerstoßen?

LG Rike:)

RiekeS

07.12.2010 21:31 Uhr

Hallo Rike,

Senfmehl besteht aus gemahlenen gelben oder weißen Senfkörnern (hab mal ein wenig recherchiert :-)
Falls du eine elektrische Kaffeemühle hast, damit müsste es funktionieren. Ansonsten einfach probieren :-) Es kommt ja noch mittelscharfer Senf dazu. Daher wird\'s wohl nicht so tragisch sein, wenn die Körner etwas gröber sind.

LG Rieke

RickedyRack

08.12.2010 09:17 Uhr

Super, vielen Dank! Das werde ich ausprobieren :)

RickedyRack

28.12.2010 14:07 Uhr

So, jetzt wollte ich mal kurz berichten :)

Der Senf ist super, super lecker geworden! Habe zu Weihnachten gleich ein paar Gläser mehr gemacht und verschenkt :)

Danke für das Rezept ;)

RiekeS

28.12.2010 23:20 Uhr

Hallo Rike,

danke, dass du dich noch mal gemeldet hast und natürlich für\'s nette Feedback :-)

Noch schöne Wintertage und ein frohes Neues!
Rieke ;-)

isaviv

28.09.2011 11:35 Uhr

Hallo Rike,

Danke für das schöne, schnelle Rezept. Ich habe mir allerdings die Feigenkonfitüre selbst aus unseren grünen Feigen gekocht und gleich die 3 fache Menge gemacht.

RiekeS

12.10.2011 12:38 Uhr

Hallo isaviv,

Neid! ;-)
Grüne Feigen hätt ich auch gern selber im Garten. In Kroatien gabs sie in allen Ecken im Sommer an den Bäumen. Lecker!

LG Rieke

eflip

27.10.2011 13:42 Uhr

Schnell gemacht und absolut lecker.
Genau richtig für überraschenden Besuch wenn die simple Käseplatte dann doch zu öde ist.
Alle waren begeistert, wird ab jetzt öfter gemacht.
Besten Dank fürs Rezept!!

FamHinterreiter

21.12.2011 11:39 Uhr

Habe heute Vormittag den Feigensenf gemacht das schmeckt ja megalecker!!!! scharf süß fruchtig *yumi* gibts zu Weihnachten zur Käseplatte :-) sofern bis dahin noch was übrig ist *G* foto kommt :)

nana56

24.08.2013 18:29 Uhr

Danke für dieses tolle Rezept, habe den Senf an der Hochzeit meiner Tochter ausprobiert und zur Käseplatte gereicht. Kann jetzt ständig Feigensenf machen. Habe nur Probleme die Konfitür zu
bekommen, und dann auch nicht mit ganzen Feigen. Eine Bekannte aus Waltrop schickt ihn mir.
Danke 5 Sterne

Vegie-Gourmet

03.12.2013 23:00 Uhr

An alle Feigen-Senf-Freunde!
Hab gerade bei Rewe (in der Reihe \"Feine Welt\") einen 75%igen Feigen-Aufstrich entdeckt. Wer also kein türkisches Geschäft um die Ecke hat, dem hilft das vielleicht. Ansonsten hab ich auch schon getrocknete Feigen in Apfelsaft aufgekocht - das geht auch.

rophika

30.12.2013 20:33 Uhr

Weisst Du vielleicht, was der Unterschied zwischen Feigensenf und Feigensenfsauce ist. Ich finde in den Geschäften überall nur Feigensenfsauce. Gibt es da vielleicht rechtliche Vorschriften bezüglich der Inhaltsstoffe, so wie bei Saft und Fruchtsaftgetränk?

RiekeS

14.01.2014 13:46 Uhr

Danke für den Tipp :)

Ich werd mal die getrockneten Feigen in Apfelsaft ausprobieren, da ich so einen Hunger auf die türkische Incir Receli als Frühstückskonfitüre hab und keinen Besuch im südländischen Supermarkt die nächste Zeit plane.

angelika2603

14.01.2014 12:27 Uhr

Feigensenf sosse ist das was hier gemacht wird. leider wird es oft verwechselt. feigensenfsosse ist fruchtig scharf und hat die konsistens von Marmelade

Angelika

RiekeS

14.01.2014 13:42 Uhr

Hallo Angelika,

das sehe ich etwas anders.
Laut Wikipedia ist Senf "ein scharfes Gewürz, das aus den Samenkörnern des Weißen, Braunen und des Schwarzen Senfs hergestellt wird. Gebräuchlich ist es als Senfkörner (ganze Samen), Senfpulver (gemahlene Samen) und vor allem zu einer Würzpaste verarbeitet als Tafelsenf oder Mostrich."

Der o.a. Feigensenf wird selber mit Senfpulver und Balsamico hergestellt. Ich habe auch schon mal selbst in der Kaffeemühle gemahlene Senfkörner mit verwendet. Ähnelt dann ein wenig dem Bayrischen Senf oder dem Dijonsenf vom Aussehen.

Also für mich ist es einfach Feigensenf, wenn man den Senf selber mit Senfmehl und/oder Senfkörnern herstellt und sich so die Schärfe und den Geschmack mischt, wie man es mag.

Feigensenfsoße ist viel süßer. Sie ist einfach Feigenkonfitüre (dafür tut's wohl sogar die von Bon Maman, die ich für den Feigensenf ablehne) gemischt mit Bayrischem Senf und mittelscharfen Senf. Fertig!

Ob es nun dafür eine Richtlinie der EU gibt? Wohl möglich, gibt's ja sogar für Olivenöl in offenen Kännchen auf Restauranttischen ;). Mir jedoch unbekannt.

LG Rieke

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de