Blumenkohl - Curry

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Blumenkohl
Möhre(n)
2 EL Kürbiskerne
2 EL Butter
1 EL Currypulver
100 g Schmand
1/4 Liter Brühe
50 g Linsen, rote
 n. B. Petersilie, gehackte
 n. B. Thymian, gehackte
  Salz
  Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 300 kcal

Blumenkohl putzen und in Röschen teilen. Die Möhren schälen und in Stifte schneiden.

Butter erhitzen und das Currypulver darin kurz anschwitzen. Anschließend die Blumenkohlröschen und die Möhrenstifte darin anbraten. Wenn alles schön angebraten ist, die Brühe und den Schmand dazugeben. Kurz aufkochen und ca. 20 Min. zugedeckt garen.

Jetzt die Kürbiskerne nach Belieben anrösten.

Nachdem der Blumenkohl und die Möhren 20 Min. gegart wurden, werden jetzt die Roten Linsen dazu gegeben und noch ca. 10 Min. mitgegart. Kurz vor dem Servieren die gehackten Kräuter dazugeben.

Wir essen dieses Curry sehr gerne mit Reis, aber leckeres indisches Brot dazu ist auch nicht zu verachten.

Tipp: Ich habe auch schon normale Linsen verwendet. Vom Geschmack macht es kaum etwas aus, höchstens von der Optik her. Wenn man andere Linsen verwendet, einfach alles nach Rezept kochen und die Linsen je nach Kochzeit zum richtigen Zeitpunkt dazugeben.

Kommentare anderer Nutzer


paeonie7

28.10.2008 19:53 Uhr

Das Rezept ist sehr lecker, allerdings habe ich die Linsen bereits nach 10 Min. zum Gemüse gegeben.

LG Paeonie

seraphine86

19.12.2009 18:41 Uhr

das rezept ist wirklich spitze! hab leider keine linsen da gehabt, geht auch ohne und an stelle von schmand hab ich creme fraiche benutzt, super klasse, nur zu empfehlen!!!

alaKatinka

13.01.2010 14:03 Uhr

Hallo,

hat uns sehr gut geschmeckt. Hätte ich beim Durchlesen gar nicht so gedacht, obwohl ich es ohne Petersilie und Thymian machte. Mag meine Tochter nicht. Schmand wurde durch saure Sahne ersetzt. Dazu gab es Reis.

Danke!
Katinka

iris_gug

16.08.2010 14:01 Uhr

Schmeckt wirklich total gut! Muss aber ehrlicherweise sagen, dass ich ein bisschen herumgeändert habe (aus praktischen Gründen). Hatte keine Karotten daheim, habe also frische Tomaten dazu getan und es war total super. Da ich viel Hunger hatte, habe ich auch deutlich mehr Linsen verwendet.

Ich hatte nur etwas Schwierigkeiten den Karfiol durch zu bekommen. Mit nur einem viertel Liter Brühe sind die Röschen nicht mit Wasser bedeckt und irgendwie waren sie nach 20 Minuten noch total hart. Hab also noch mal 1/4l dazu getan und noch mal 15 Minuten köcheln lassen. Nächstes Mal werde ich den Karfiol wohl doch separat in Wasser kochen.

plumbum

05.03.2011 12:54 Uhr

Hi,
habe es gestern mit einigen Veränderungen gekocht, da ich nicht alles an Zutaten zur Hand hatte.
Rosenkohlröschen und Möhrenscheiben habe ich im Wasser 7 Minuten vorgegart.
Dann in der Pfanne mit ein paar Koriandersamen angebraten, Curry dazu, etwas weniger Brühe und Schmand eingerührt und weitere 6 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen.
Dann hatte ich nur frischen Koriander, den ich gehackt anschließend zugegeben habe. Gewürzt und serviert.
Lecker!
Vielen Dank für dein Rezept, an das ich mich beim nächsten mal genau halten werde.(Foto folgt).
LG
plumbum

Flominator

07.04.2011 20:18 Uhr

Ich habe noch eine Packung Naturreis übrig. Passt der wohl auch zu diesem Curry?

Gruß und Dank,

Flo

cybercopbln

08.04.2011 13:23 Uhr

Hallo,

Naturreis passt natürlich auch und ausserdem sieht es noch sehr gut aus.

Gruß

cyber

Flominator

10.04.2011 14:15 Uhr

Nun habe ich mich am Rezept versucht und bin größtenteils sehr zufrieden damit. Womit ich ein wenig zu kämpfen hatte, war die Menge Zeug in der Pfanne. Wie groß sollten die "Röschen" denn maximal sein? Meine waren riesig und waren andauernd im Weg ;)

Zudem ist mir das Wasser wohl etwas zu schnell verkocht, so dass ich mehrmals welches nachschütten musste. Am Ende habe ich dann auch die zweite Hälfte vom Becher Schmand dazugegeben, damit es nicht zu wässrig wird.

Als ich meinen Kochbeutelreis (der Naturreis dauerte mir zu lange) dann auf dem Teller richtig gesalzen hatte, war das Gericht richtig lecker.

Fazit: Kann wiederholt werden, die Frage mit den Röschen bleibt allerdings.

Himbeerklusi

10.06.2011 20:42 Uhr

Ein tolles Gericht! Ich habe lediglich etwas mehr Flüssigkeit dazu gegeben und musste leider die Kürbiskerne weglassen (hatte gerade keine da), aber es hat sehr lecker geschmeckt. So wird's Blumenkohl nun häufiger bei uns geben.

KatsuDon

27.09.2011 20:50 Uhr

Das Rezept ist sehr lecker, besonder toll mit den angerösteten Kürbiskernen. Ich mache nach Geschmack auch gerne noch einen Klecks Mango-Chutney dran. Der Kalorien halber kann man auch Joghurt nehmen anstatt Schmand, den ich dann am Schluss kalt als Klecks drauf mache.

Eftem

29.10.2011 21:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Tolles Rezept, sehr lecker! Meine Variante: Ohne Kürbiskerne. Fünf Minuten nach den roten Linsen noch zwei in feine Scheiben geschnittene Frühlingszwiebeln zugeben. Außerdem füge ich Curry immer erst zum Ende des Anbratens hinzu und lösche dann zügig ab, da es sonst leicht anbrennt und bitter wird. Wir haben es mit Kartoffepüree gegessen, passt auch gut.

ars_vivendi

13.01.2012 07:54 Uhr

Hallo,

nach Anpassen der Garzeit und Flüssigkeitsmenge ein einfaches und leckeres Gericht! Die knusprigen Kürbiskerne sind eine gute Idee. Bei uns gab es Chapati dazu.

Gruß Alex

sokrue

29.01.2012 12:48 Uhr

Hi,

ich habe auch die Wassermenge erhöht und weil es hinterher so flüssig war dann auch mehr Schmand zugegeben. Es war auf jeden Fall sehr lecker, auch wenn ich die Kürbiskerne vergessen hatte. :-/

VG, sokrue

Barolinchen

08.03.2012 12:22 Uhr

Hallo,

habe heute Mittag Dein leckeres Curry nachgekocht.Die Flüssigkeitsmenge war bei mir ausreichend.Habe allerdings kleine Blumenkohlröschen gemacht, manche einfach durchgeschnitten.Linsen habe ich 100g genommen und schon nach 10 Minuten dazu gegeben.

Den Schmand habe ich erst zum Schluss untergerührt.

Sehr lecker!

LG Silvia

Barolinchen

08.03.2012 12:58 Uhr

Habe noch vergessen zu erwähnen, dass wir dazu das "Indische Naan Brot" von
ANTIKAORANGE gegessen haben.

Bertim64

16.03.2012 13:29 Uhr

Guten Tag
Habe heute dieses hervorragende Rezept nach gekocht,großes Lob meiner Frau.Darf ich öfters machen.Wusste lange nichts mit Kürbiskernen zu machen, herrlich wie die Dinger geröstet schmecken. M.v.G. Beant

kermel74

29.03.2012 17:44 Uhr

Von uns 5 Sterne!!
Endlich mal ein anderes Rezept für Blumenkohl als die überbackene Version oder mit Kartoffeln zu Bouletten!!

Da wir eh gerne indisch essen und auch Curry sehr gerne mögen (sogar unsere 8 jährigen Zwillinge!) ist es mit Reis ein tolles vegetarisches Essen.
Danke aus der Türkei!

Thunfischbroetchen

29.05.2012 18:15 Uhr

Kann man das auch einfrieren? Suche gerade nach Rezepten die ich in großen mengen koche und dann einfrieren kann... Portionsweise natürlich ;) Wäre nett wenn mir das jemand beantworten könnte :)

MfG Thunfischbroetchen

cybercopbln

13.06.2012 18:13 Uhr

Hallo,

Du kannst es natürlich auch einfrieren, dann wird allerdings der Blumenkohl etwas matschig, am Geschmack ändert sich aber nichts.

M
Gruß cyber

Barolinchen

26.06.2012 14:27 Uhr

Hallo,

heute gab es wieder dieses leckere Curry.Bewerten darf man ja leider nur einmal.

Einfach nur super lecker!

LG Silvia

cybercopbln

04.10.2012 16:47 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Als schöne Variante benutze ich manchmal anstatt der Brühe Kokosmilch. Das gibt dem Ganzen eine ganz andere, feine Asio-Note. Man muss dann nur etwas mehr nachwürzen.
Viel Spass beim probieren.

Gruß
Marko

Kuchengöttin

05.12.2012 15:04 Uhr

Hallo cyber,
habe dein leckeres Curry gerade verspeist und den Geschmack noch auf der Zunge, hmmmm.
Außer ein wenig rote Currypaste, die ich noch zusätzlich untergerührt habe, habe ich mich exakt nach deinen Angaben gerichtet. Oberlecker. Das wird es jetzt öfters bei uns geben. Danke fürs Einstellen.

Lieben Gruß
Uschi

kalli245

14.01.2013 20:41 Uhr

Super lecker!

Ich habe Soja-Sahne anstatt Schmand genommen, geht auch.

sandara

20.01.2013 20:00 Uhr

Hallo,

hat uns mit Reis sehr gut geschmeckt.
Das nächste Mal werde ich nur etwas mehr Soße machen.

LG sandara

Trolljenta

22.01.2013 20:21 Uhr

Ganz lecker, aber uns deutlich zu wenig Soße, obwohl ich die Menge schon verdoppelt habe und außerdem mußte ich noch jede Mange nachwürzen. Irgendwie fehlte mir der Peppe. Könnte mirdas mit Ananas sehr gut vorstellen.

LG, Trolli

Barolinchen

28.02.2013 14:43 Uhr

Hallo,

dieses Gericht zählt mittlerweile zu einem meiner vegetarischen Lieblingsgerichte!
Heute habe ich es etwas abgewandelt:

In Brühe und Kokosmilch gegart und noch ein paar Erbsen dazugegeben.
Rote Linsen nehme ich immer 100g.

LG Silvia

fragaria

19.03.2013 14:30 Uhr

Hallo,

sehr leckeres, unkompliziertes Rezept, danke.
Allerdings verwende ich bei Curry eigentlich keinen Schmand, sondern ersetze ihn fast immer durch Kokosmilch. Und ich habe deutlich mehr rote Linsen genommen, damit das ganze sämig wurde.

Damit wird das Curry bei uns zum Hauptgericht und dazu gibt es als Beilage oft ein Wienerchen oder ein bis zwei mini Bratwürstchen, dann langen die Kinder auch beim Curry richtig zu ;-)

MissShrek

10.06.2013 13:45 Uhr

Eines meiner absoluten Lieblingsrezepte! Hab's, als ich noch in Deutschland war, immer gern mit Naan gegessen.

Schmand habe ich allerdings ersetzt durch Creme Legére oder Rama Cremefin(e?). Die Kürbiskerne habe ich immer weggelassen, denn das hatte mir beim ersten Versuch nicht so gefallen.

Jetzt in Indien muss ich mal sehen, ob ich das so nachkochen kann und mit welchen Gewürzen, denn Currypulver gibt es hier ja als solches nicht. Da muss man dann mit den Gewürzen experimentieren. Und Schmand gibt's hier auch nicht. Vielleicht kann ich das auch mit Joghurt machen. Mal sehen..

Jedenfalls suuuuperlecker!

5 Sterne!

KekirlU

05.07.2013 14:09 Uhr

Unser neues Lieblingsessen! Geht auch mit fast jedem anderen Gemüse sehr gut, wie wir mittlerweile festgestellt haben... (Kohlrabi & Wirsing waren besondere Highlights!) Allerdings nehmen wir auch eher 100g Linsen.

keks78

10.02.2014 14:21 Uhr

Hallo,

das Rezept gab es heute Mittag bei uns. Hat uns super geschmeckt. Habe allerdigns auch ein paar mehr Linsen genommen. Wird es bestimmt öfters geben.

LG keks78

Kräuterbutter

25.02.2014 21:18 Uhr

Super leckeres Rezept, einfach in der Zubereitung. Das wird es auf jeden Fall wieder geben!

Harzdame

25.03.2014 15:09 Uhr

Hallo!

Einfaches Gericht, auch recht schnell zubereitet. Ich werde beim nächsten Mal Kokosmilch nehmen, hat mehr Pep.

LG
Harzdame

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de