Blumenkohl - Curry

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Blumenkohl
Möhre(n)
2 EL Kürbiskerne
2 EL Butter
1 EL Currypulver
100 g Schmand
1/4 Liter Brühe
50 g Linsen, rote
 n. B. Petersilie, gehackte
 n. B. Thymian, gehackte
  Salz
  Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 300 kcal

Blumenkohl putzen und in Röschen teilen. Die Möhren schälen und in Stifte schneiden.

Butter erhitzen und das Currypulver darin kurz anschwitzen. Anschließend die Blumenkohlröschen und die Möhrenstifte darin anbraten. Wenn alles schön angebraten ist, die Brühe und den Schmand dazugeben. Kurz aufkochen und ca. 20 Min. zugedeckt garen.

Jetzt die Kürbiskerne nach Belieben anrösten.

Nachdem der Blumenkohl und die Möhren 20 Min. gegart wurden, werden jetzt die Roten Linsen dazu gegeben und noch ca. 10 Min. mitgegart. Kurz vor dem Servieren die gehackten Kräuter dazugeben.

Wir essen dieses Curry sehr gerne mit Reis, aber leckeres indisches Brot dazu ist auch nicht zu verachten.

Tipp: Ich habe auch schon normale Linsen verwendet. Vom Geschmack macht es kaum etwas aus, höchstens von der Optik her. Wenn man andere Linsen verwendet, einfach alles nach Rezept kochen und die Linsen je nach Kochzeit zum richtigen Zeitpunkt dazugeben.

Kommentare anderer Nutzer


paeonie7

28.10.2008 19:53 Uhr

Das Rezept ist sehr lecker, allerdings habe ich die Linsen bereits nach 10 Min. zum Gemüse gegeben.

LG Paeonie
Kommentar hilfreich?

seraphine86

19.12.2009 18:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

das rezept ist wirklich spitze! hab leider keine linsen da gehabt, geht auch ohne und an stelle von schmand hab ich creme fraiche benutzt, super klasse, nur zu empfehlen!!!
Kommentar hilfreich?

alaKatinka

13.01.2010 14:03 Uhr

Hallo,

hat uns sehr gut geschmeckt. Hätte ich beim Durchlesen gar nicht so gedacht, obwohl ich es ohne Petersilie und Thymian machte. Mag meine Tochter nicht. Schmand wurde durch saure Sahne ersetzt. Dazu gab es Reis.

Danke!
Katinka
Kommentar hilfreich?

iris_gug

16.08.2010 14:01 Uhr

Schmeckt wirklich total gut! Muss aber ehrlicherweise sagen, dass ich ein bisschen herumgeändert habe (aus praktischen Gründen). Hatte keine Karotten daheim, habe also frische Tomaten dazu getan und es war total super. Da ich viel Hunger hatte, habe ich auch deutlich mehr Linsen verwendet.

Ich hatte nur etwas Schwierigkeiten den Karfiol durch zu bekommen. Mit nur einem viertel Liter Brühe sind die Röschen nicht mit Wasser bedeckt und irgendwie waren sie nach 20 Minuten noch total hart. Hab also noch mal 1/4l dazu getan und noch mal 15 Minuten köcheln lassen. Nächstes Mal werde ich den Karfiol wohl doch separat in Wasser kochen.
Kommentar hilfreich?

plumbum

05.03.2011 12:54 Uhr

Hi,
habe es gestern mit einigen Veränderungen gekocht, da ich nicht alles an Zutaten zur Hand hatte.
Rosenkohlröschen und Möhrenscheiben habe ich im Wasser 7 Minuten vorgegart.
Dann in der Pfanne mit ein paar Koriandersamen angebraten, Curry dazu, etwas weniger Brühe und Schmand eingerührt und weitere 6 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen.
Dann hatte ich nur frischen Koriander, den ich gehackt anschließend zugegeben habe. Gewürzt und serviert.
Lecker!
Vielen Dank für dein Rezept, an das ich mich beim nächsten mal genau halten werde.(Foto folgt).
LG
plumbum
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


emse63

06.02.2015 22:17 Uhr

War echt lecker! Musste auch etwas mehr Flüssigkeit dazugeben! Nächstes Mal gebe ich frischen Koriander dazu!
Grüße danke für das Rezept!
Kommentar hilfreich?

tantenirak

13.04.2015 21:05 Uhr

Hallo.......

ich habe die Flüssigkeit auch verdoppelt,mich sonst aber an das Rezept
gehalten.......es ergab ein köstliches Gericht,,,,,,,,danke..

LG Karin
Kommentar hilfreich?

kimchili

26.11.2015 18:48 Uhr

Super Rezept! Hat uns sehr gut geschmeckt. Aber wie fast alle anderen Kommentatoren habe ich beim zweiten Kochen ein bißchen rumgeschraubt und alles etwas "indischer" gemacht. Statt gelbem Curry habe ich roten genommen. Zum Anbraten habe ich Ghee (Butterreinfett, gibt's im Reformhaus) genommen und mit dem Currypulver gleich noch zwei Chilischoten (Achtung vorher entkernen!) ins heiiße Fett geworfen. Und statt Schmand Kokosmilch. Super geschmeckt haben beide Varianten.
Kommentar hilfreich?

Roi

15.12.2015 20:52 Uhr

Wo bekomme ich die Currypaste her ? Kann mir da bitte jemand helfen ?
Kommentar hilfreich?

maxitaube

20.12.2015 20:09 Uhr

Hallo cybercopbln,
Habe heute Dein Rezept probiert und fand es sehr lecker - Danke dafür.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de