Zutaten

150 g Butter, ( küchenwarme)
150 g Haselnüsse, (gemahlen) können auch braune Mandeln sein
150 g Mehl
100 g Puderzucker
Eigelb
1 EL Milch
1 Prise(n) Zimt
500 g Marzipan - Rohmasse
5 EL Marmelade
80 g Kokosfett
80 g Schokolade, Vollmilch
100 g Schokolade, zartbitter
10 Tropfen Rumaroma, evtl.
  Schokolade, weiße
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Butter, Zucker, Dotter, Zimt und Milch schaumig rühren.
Das Mehl mit den Haselnüssen (oder Mandeln) am Brett vermischen und den Abtrieb mit dem Mehl rasch zu einem Teig verkneten.
Diesen dann für ungefähr 30 Min. kühl stellen.

Das Backblech leicht einfetten (kein Backpapier verwenden).

Die ganze Teigkugel auf das Blech legen, mit der Hand kurz flach drücken und direkt am Blech ausrollen. Dazu deckt man den Teig mit einer Frischhaltefolie ab, so bleibt am Nudelholz nichts kleben und rollt ihn gleichmäßig über das ganze Blech aus.
Den Teig mehrere Male mit einer Gabel einstechen und bei zirka 180°C Im vorgeheizten Backrohr hellgelb backen.
Die Teigplatte AM BLECH auskühlen lassen.

Marmelade gut warm machen und auf den gebackenen Teig streichen - ein wenig antrocknen lassen!

In der Zwischenzeit das Marzipan zwischen zwei Frischhaltefolien ausrollen, bis das Marzipan die Größe des Backbleches hat.
Nun zieht man die obere Folie herunter.
Die Folie, auf der das ausgerollte Marzipan nun liegt, hebt man rasch hoch und legt das Marzipan auf die Marmelade. (Marzipan klebt gut auf der Folie, sodass man es gut hochheben kann).
Jetzt wird auch diese Folie abgezogen!

Das Kokosfett langsam zergehen lassen und die Schokoladensorten dazu geben. (Das Fett nicht heiß werden lassen).
Wenn die Schokolade geschmolzen ist, alles gut verrühren und noch etwas abkühlen lassen. Erst kurz bevor die Masse dicklich wird, die Glasur über das Marzipan gießen.

Die Glasur lässt sich besonders leicht auftragen, wenn man das Blech schräg hält — so kann sie sich schön auf dem ganzen Gebäck verteilen.
Wenn man nun möchte kann man, bevor die Glasur fest wird, mit einer erweichten weißen Schokolade dünne Streifen ziehen, die man dann mit einem dünnen Messer wiederum verziehen kann, so dass eine Marmorierung entsteht.
Ich lasse die weiße Schokolade in einem kleinen Nylonsackerl, den ich in ein Wasserbad hänge (nicht heißes, nur gut warmes Wasser) schmelzen.
Wenn die weiße Schokolade weich ist, schneide ich mit einer Schere ein ganz kleines Loch in die Spitze (Ecke) des Sackerls und hier drücke ich nun die weiche Schokolade heraus (dies ersetzt einen Spritzsack).

Nun sollte alles gut trocken und fest werden.

Erst dann schneidet man mit einem sehr dünnen Messer kleine Schnittchen - so zirka 2,5 x 2,5 cm groß und hebt sie anschließend vom Blech ab.