Zutaten

2 kg Ente(n), küchenfertig
500 g Möhre(n)
1 Bund Lauchzwiebel(n)
5 EL Honig
1 TL Ingwerpulver
500 g Sauce, chinesische (Hoisin)
300 g Mehl
3 EL Öl (Sesamöl)
  Salz
  Gewürzpaste (Hoisin-)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 5 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Ente innen und außen mit Salz einreiben. Aus Honig, 3 EL heißem Wasser, Ingwer und 2 TL Salz unter Rühren eine Marinade bereiten. Die Ente mit 2/3 dieser Marinade bestreichen und in Pergamentpapier einschlagen. An einem kühlen Platz etwa 5 bis 6 Stunden marinieren lassen.

Den Backofen auf 200°C vorheizen. Die Ente aus dem Papier nehmen, auf den Bratenrost legen und in den vorgeheizten Ofen geben. Eine Fettpfanne mit warmem Wasser darunter schieben. Nun die Ente etwa 1,5 Stunden braten.

In der Zwischenzeit das Mehl mit Sesamöl und 250 ml kochendem Wasser zu einem glatten Teig kneten, diesen zu einer Kugel formen und 30 Minuten ruhen lassen.

Das Grün von den Zwiebeln bis auf wenige Zentimeter entfernen, die Zwiebeln dann kurz waschen und vom Grün zur Zwiebel einige Male einschneiden, sodass Zwiebelpinsel entstehen. Diese Pinsel in Eiswasser legen und beiseite stellen. Die Möhren schälen und in Stifte scheiden, in Salzwasser 5 Minuten blanchieren, dann warm halten.

Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einer Rolle von rund 5 cm Durchmesser formen, diese dann in 12 Scheiben aufschneiden und jede Scheibe zu einem dünnen Fladen ausrollen. Die Fladen in einer heißen Pfanne ohne Öl oder Fett von beiden Seiten hellbraun backen, ebenfalls warm halten.

Die Ente mit der restlichen Honigmarinade bestreichen, die Hitze im Herd auf 250°C erhöhen und die Ente noch eine Viertelstunde weiterbraten. Dann das Fleisch in Stücken von den Knochen schneiden und mit den Möhren und den Zwiebelpinseln auf einer Platte anrichten. Mit den Pfannkuchenfladen und der Hoisin-Paste auftischen.
Bei Tisch bestreicht sich jeder einen Pfannkuchen mit Hilfe der Zwiebelpinsel mit Hoisin-Paste, belegt sie mit Fleisch und Möhren und rollt dann die Pfannkuchen auf.