Johannisbeer - Apfel - Marmelade

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

600 g Johannisbeeren, rote
400 g Äpfel, gewürfelte
500 g Gelierzucker (2:1)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Johannisbeeren von den Stielen zupfen. Dann waschen und mit den gewürfelten Äpfeln vermischen. Den Gelierzucker hinzufügen und alles nach Packungsanweisung kochen. Anschließend die Marmelade in vorbereitete Gläser füllen und diese sofort verschließen.

Kommentare anderer Nutzer


GoldeneKochmütze

29.06.2008 22:08 Uhr

Sehr lecker!
Da ich nur 500 g Johannisbeeren hatte, kamen eben auch 500 g Äpfel mit hinein. Habe alles mit dem Gelirzucker vermengt, dann mit dem Pürierstab püriert, so dass noch einige Fruchtstücke übrigblieben.
Ein tolles Ergebnis!

Viele Grüße,

Goldene Kochmütze
Kommentar hilfreich?

gabipan

07.05.2009 21:50 Uhr

Hallo,
mußte meine TK-Ribisel vor der neuen Ernte verwerten und da ich eine Packung mit genau 1,2 kg hatte, hab ich gleich die doppelte Menge eingekocht - allerdings mit 1:1 Gelierzucker - Ergebnis ist jetzt allerdings ein wenig sehr süß, beim nächsten Mal also 2:1.
LG Gabi
Kommentar hilfreich?

delphin80

28.06.2009 09:19 Uhr

Hatte gestern einen riesigen Topf Johannisbeeren geerntet. Da fiel ein Kuchen ab, sowie vier Gläser Marmelade und nun haben wir noch eine riesige Menge über...

Wollte ja dann unbedingt mal Marmelade draus machen, habe dieses Rezept gefunden und muss es für sehr gut befinden! Sogar meinem Mann schmeckt die Marmelade sehr gut!

Vielen Dank für das klasse Rezept!!!
Kommentar hilfreich?

Rince

14.07.2009 16:42 Uhr

Ist wirklich eine leckere und erfrischende Marmelade und ließ sich unkompliziert herstellen! :-)

Grüßle, Rince
Kommentar hilfreich?

angelika1m

25.07.2010 21:16 Uhr

Hallo,

habe die Marmelade mit 1 : 1 Gelierzucker mit oben angegebenen Fruchtmengen zubereitet. Allerdings habe ich die Kernchen entfernt und die Äpfel grob geraspelt zugefügt.
Geschmacklich sehr lecker !

LG, Angelika
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


13108

05.07.2012 17:16 Uhr

Eine sehr gute Marmelade!

Ich habe zwar die schwarzen Johannisbeeren genommen, aber trotzdem sehr lecker. Vor allem finde ich gut, dass man noch die Äpfel herausschmecken kann. Man kann die Äpfel sogar noch riechen. Normalerweise überdeckt ja der Geschmack der Johannisbeeren alles andere, wenn die Menge der Johannisbeeren größer ist.

Danke!
Kommentar hilfreich?

13108

13.07.2013 11:09 Uhr

Habe deine Marmelade dieses Jahr wieder gemacht - diesmal mit roten Johannisbeeren, aber mit einem anderen Verhältnis des Zuckers (250 g Gelierzucker und 500 g Zucker).
Probiert hab' ich's leider noch nicht, aber ich hoffe, dass die schmeckt!
Kommentar hilfreich?

13108

09.10.2013 23:50 Uhr

Die Marmelade schmeckt sehr gut, besser als mit den schwarzen Johannisbeeren. Die roten dominieren nicht so wie die schwarzen Johannisbeeren, und das find' ich gut. Danke nochmal!
Kommentar hilfreich?

Spätzelken

26.07.2013 10:32 Uhr

Habe soeben dieses sehr einfache Rezept mit Johannisbeeren und Äpfeln aus unserem Garten probiert und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Schmeckt sehr fruchtig!
Habe noch - einfach weil ich es mag - den Saft einer Zitrone und Vanillemark dazugegeben...
Kommentar hilfreich?

ReniK

25.08.2013 20:04 Uhr

Hallo,
hab gerade mal vom Ergebnis probiert. Einfach lecker. Dabei hatte ich nur noch Gelierzucker 1:1 und hab etwas weniger Zucker genommen.
Grüßle ReniK
Kommentar hilfreich?

Harzdame

12.10.2013 15:26 Uhr

Hallo Dana!

Ich hatte noch eingefrorenes Johannisbeermus und jetzt kamen noch Äpfel aus dem Garten dazu und kurzerhand habe ich diese feine Marmelade gekocht. Die Äpfel habe ich reingetrieben über eine grobe Raspel. 1 TL Vanillezucker habe ich noch dazugetan. Oberlecker!

Liebe Grüße aus dem Harz!

Harzdame
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de