Zutaten

250 g Mehl
200 g Butter, weiche
100 g Puderzucker
50 g Vanillezucker oder
Vanilleschote(n)
100 g Mandel(n), gemahlen
100 g Puderzucker
50 g Vanillezucker
Portionen
Rezept speichern

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die weiche Butter in eine Schüssel geben und mit dem Puderzucker und dem Vanillezucker oder dem Mark der Vanilleschote so lange verkneten, bis eine glatte und gleichmäßige Masse entsteht.
Nun die Mandeln zusammen mit dem Mehl hinzufügen und alles nochmals gut miteinander verkneten. Der Teig darf nicht kleben, ist dies der Fall, ein wenig Mehl hinzugeben. Den Teig zu einer Kugel formen und abgedeckt im Kühlschrank für gut eine Stunde ruhen lassen, am besten wäre es, ihn über Nacht stehen zu lassen, ist aber kein Muss.

Nach dem Ruhen den Teig nochmals kurz durchkneten und dann zu einer 3 – 4 cm dicken Rolle formen. Davon 1 cm dicke Scheibchen abtrennen. Die kleinen Stücke nun zu Kipferln formen, d. h. erst zu Röllchen formen, die an den Enden etwas spitz zulaufen und diese dann zu Monden biegen. Vorsichtig auf ein gut gefettetes oder mit Backpapier belegtes Backblech legen.

Das Blech in den vorgeheizten Backofen geben und bei 170°C Ober/Unterhitze gute 10 Minuten backen, die Kipferl dürfen nicht braun werden, sondern sollten hell bleiben.

Nach dem Backen ca. 3 Minuten abkühlen lassen und dann im Gemisch aus Puder-und Vanillezucker sehr vorsichtig wälzen, sie sind recht zerbrechlich.

Die Kipferl sind sehr locker und mürbe und halten sich in der Dose lange frisch.