Milchschnitte

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Ei(er)
180 g Zucker
150 g Mehl und Kakao (alles zusammen 150 g)
1/2 Liter Milch
4 EL Speisestärke
4 EL Zucker
4 Blatt Gelatine
1/4 Liter Sahne
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eier, Zucker und ev. 1 Schuss Mineralwasser schaumig rühren, Mehl und Kakao einrühren. Dünn auf ein Backblech streichen und bei 200°C ca. 15 Minuten backen.
Creme: Aus Milch, Stärke und Zucker einen Pudding kochen und unter öfterem Rühren erkalten lassen. Anschließend geschlagenen Schlagobers untermischen. Zum Schluss Gelatine einrühren.
Den erkalteten Kuchen längs halbieren. Die untere Hälfte auf Alufolie legen und die Seiten als Auslaufschutz hochschlagen, da die Creme vor dem endgültigen Erkalten doch noch relativ flüssig ist. Mit der zweiten Hälfte bedecken.
Variante: Die Hälfte des Zuckers durch Honig ersetzen.

Kommentare anderer Nutzer


medineit

04.02.2003 14:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich fand den Kuchen ziemlich lecker. War mal was anderes. Und er hat sogar meinem Sohn geschmeckt, der sonst lieber trockenen Kuchen ist. Leider ist mir der Pudding ein bischen fest geworden. Versuche es das nächste Mal mit weniger Speisestärke.
Gruß
Nicole

Cooky83

10.03.2003 19:28 Uhr

Der Kuchen war super!! Alle Leute in der Schule waren begeistert. Die Schoko-Schichten sind super lecker und total wie die der Original Milchschnitte. Auch die Milch-Creme schmeckt toll. Den Kuchen mache ich sicherlich noch öfter...
VLG
Anna

duru

16.09.2004 22:08 Uhr

geht es auch ohne gelatine? oder kann ich was anderes benutzen?

JIrousch

03.01.2005 08:02 Uhr

statt gelantine kannst du AGA AGA aus den Reformhaus verwenden.das ist pflanzlich.

duru

27.01.2005 19:37 Uhr

ich lebe in der türkei.

Olivia992

28.07.2007 17:22 Uhr

Wenn ich mich nicht täusche müßte auch Johannisbrotkernmehl dafür funktionieren (oder?) und das müßte theoretisch auch in der Türkei erhältlich sein... Laße mich aber gern in beiden Punkten belehren :-) Ansonsten kann man Gelatine ohne tierische Zusatzstoffe bestimmt auch übers Internet bestellen...

suesanne

17.04.2005 16:19 Uhr

hallo, als neuling...auch was das backen angeht, wollte ich mal fragen was "schlagobers" heißt und wieviel g pulvergelatine ich nehmen muss, wenn ich die statt der blattgelatine benutzen will... aber die muss ich doch erst einrühren und dann in den erkalteten pudding geben, oder? ich weiß, doofe fragen, aber ich würde das rezept so gerne mal ausprobieren.

vielen dank im vorraus, falls mir jemand antwortet :)

lg, sue

wutzifrau

11.10.2005 11:12 Uhr

Echt super lecker! Schön auch das es ausweich Möglichkeiten zur Gelatine gibt! Danke für diese bereicherung!

özlemk

23.01.2006 18:39 Uhr

Hallo, ich habe soeben den Milchschnitten Kuchen ausprobiert jedoch statt Blatt Gelatine Pflanzliches Geliermittel Agartine von der Marke Ruf genommen aber meine Creme ist nicht weiss sondern so creme Farbig wie Pudding...was habe ich wohl falsch gemacht an der Agartine kann es nicht liegen denn die ist ja Farbneutral. aber mein Pudding war glaub ich zu dick habe ein bischen mehr Speisestärke ausversehen reingeschüttet als angegeben.
ich habe sie jetzt in den Kühlschrank gestellt braucht man das nicht denn leider ist im Rezept nicht angegeben ob es sofort verzehrt werden darf...?!
Lieben Dank

özlemk

23.01.2006 18:41 Uhr

Noch eine Frage was ist da oben drauf noch?? Glasur oder nur Puderzucker??
lieben Dank

andila

25.01.2006 09:02 Uhr

Hallo !

Ich habe das Rezept ausprobiert und es ist nicht gelungen.
Der Teig ist nicht annähernd so "aufgegangen" wie auf den hier dargestellten Fotos. Die Creme war von der Menge her reichlich, aber von der Konsistenz eher sehr weich.
Ich konnte auch meine Familie nicht damit begeistern.

lg andila

kefalo

26.01.2006 16:39 Uhr

Hallo, habe Heute das Rezept ausprobiert und bin begeistert!!! Schmeckt super lecker, habe auch gleich ein Bild hochgeladen!
LG Sanja

Gimor

23.02.2006 18:48 Uhr

Was ist gemeint mit Schlagobers?

ericnbg

02.03.2006 00:36 Uhr

Ich denke Schlagobers = Schlagsahne

Wahrscheinlich kommt der Verfasser aus Österreich, glaube da nennt man das so, oder???

marmorkuchen

21.03.2006 17:18 Uhr

Hallo!

Kann ich auch die Hälte der Zutaten nehmen und den Kuchenineiner Springform backen?

Liebe Grüße marmorkuchen

marmorkuchen

22.03.2006 17:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Hab das Rezept einfach mit der Hälfte der Zutaten ( aber mit 4 Eiern und einer Prise Salz gemacht)!
Schmeckt sehr lecker!

Liebe Grüße marmorkuchen

Fips01

23.03.2006 10:52 Uhr

Eine super Idee, den Kuchen in der Form zu machen. Ich hab nämlich trotz Alufolie immer noch das Problem, dass die flüssige Creme ausläuft, weil die Alufolie nicht die nötige Festigkeit hat.

Zaubermaus1982

21.07.2006 22:46 Uhr

Huhu

Ich habe gestern die Milchschnitte gemacht und leider hat mir der Boden nicht so dolle geschmeckt. Denke, mit etwas Backpulver wäre er etwas aufgegangen und wäre lockerer gewesen. Vielleicht auch ein Päckchen Vanillezucker dazu????

Muss das nächste Mal mal experimentieren :)

Aber die Idee fand ich klasse. Die Creme ist auch super lecker, nur leider etwas viel, also die Hälfte hätte es bei mir auch getan :)

Liebe Grüße

Mio

Sahneschnitte8

23.07.2006 22:52 Uhr

Hallo,

die Creme war lecker aber der Boden war nicht so nach meinem Geschmack.

Alles in einem war es o.k.


LG
Sahneschnitte

Anneee

14.12.2006 15:31 Uhr

Hallo,

uns hat der Boden nicht so zugesagt,
doch die Creme ist super.

LG Anne

Schnaddi

27.05.2007 23:38 Uhr

Hallihallo!

Endlich ein Rezept, um Milchschnitte tonnenweise selbst machen zu können! Mein Freund war begeistert, denn er isst leidenschaftlich gern Milchschnitte:-)

Werd das demnächst ausprobieren, aber auch in ner Springform, denn das mit der Alufolie scheint mir als Backanfänger zu unsicher.

Meld mich, wenn ich's probiert hab.

lg Schnaddi

Schnaddi

13.06.2007 21:33 Uhr

Hallo zusamen.

Hab gestern die Milchschnitte gebacken und muss leider sagen, es ist nicht so unser Fall. Die Creme hat unserer Meinung nach nicht wirklich wie original Milchschnitte geschmeckt, eher wie einfach nur süße Sahne. Der Boden hingegen ähnelte dem Ganzen schon eher, war recht lecker und lässt sich für andere Sachen bestimmt gut verwenden:-)
Hab in einer Springform gebacken, musste die Backzeit um einiges erhöhen. Die Creme hab ich lange im Kühlschrank abkühlen lassen, dann war sie nicht so flüssig. Hat sich ganz gut gemacht.
Hab 1 halben EL Zucker durch 1 TL Honig ersetzt wie beschrieben wurde, da ja Milchschnitte bekanntlich Honig enthält. Aber der Geschmack war leider nicht annähernd so wie Original, fanden wir.
Die Rezeptbeschreibung ist für meine Begriffe etwas ungenau, eine Angabe zur Kakaomenge wäre schon hilfreich gewesen. Ich hab dann pi mal daumen gemacht, mit Trinkkakao (wollte nicht extra anderen kaufen) hab ich 25 g genommen. Wie auf den Bildern zu sehen, hat es ungefähr hingehauen:-)

Das Rezept für den Boden werd ich bestimmt noch öfter nutzen:-) Dank dafür!

lg Schnaddi

Malta1993

15.07.2007 01:19 Uhr

Hallo,

wuerde gern das Rezept nachbacken jedoch verstehe ich die Angabe von Mehl und Kakao nicht. Wenn insgesamt 150g in das Rezept kommen wieviel g Mehl und wieviel g Kakao genau sollen in den Teig?

Vielen Dank,
Gabi

Dicke13

07.09.2007 08:44 Uhr

Also mir schmeckte die Creme auch nicht, erstmal wurd sie nich dick, sie lief mir vom kuchen,obwohl ich sie im kühlschrank stehn gehabt hab und gewartet hab, dass sie dicker wurd. außerdem schmeckte sie nach speisestärke, mehr nicht... Der Teig hingegen war sehr gut, schön dünn , ähnlich wie mit der Milchschnitte. Naja, war ein Versuch wert.

die-naine

11.10.2007 08:35 Uhr

Hallo,

habe das Rezept gestern ausprobiert, habe aber noch 4 Btl. Vanillezucker (nach abschmecken) zugegeben, und somit war die Creme super lecker.

Hat uns allen geschmeckt, vor allen den Kindern.

LG Nadine

Mamimaus

21.10.2007 15:16 Uhr

Hallo,

kann mich dem Kommentar von andila und Dicke 13 nur anschließen. Bisquitt war o.k., aber die Creme war zu flüssig und "lief davon". War ein Versuch, da meine Kinder gerne mal eine Milchschnitte naschen, werde es aber nicht mehr probieren.

Gruß Mamimaus

Joannya02

31.01.2009 08:01 Uhr

Hallo zusammen ich bin richtig enttäuscht ich habe im Grunde Geld ausgegeben für etwas was echt nicht gut ist.
Der Teig Naja geht ja noch aber diese Creme ich habe sie 2 mal gemacht der Geschmack ist einfach furchtbar und Sorry ich kann leider keinen zusammenhang zur Milchschnitte finden außer das es Schwarz weiß schwarz ist wie eben bei der Milchschnitte aber geschmacklich ein absolutes Nein! Deswegen auch nur einen Stern!
Die Creme ist bei mir nicht davongelaufen habe diese Alufolie angebracht und habe das ganze kurz gefrostet im TK Fach!

lg Yvonne

italialady

06.03.2009 17:18 Uhr

Hallo,

habe diesen Kuchen letzte Woche gebacken. Muß aber sagen, daß ich einige Änderungen vorgenommen haben.

Der Teig habe ich beschrieben gemacht. Nur bei der Creme habe ich statt einen Pudding zu kochen, Schlagcreme ( von der Firma Ruf) genommen.
Ich habe es vor kurzem im Backregal im Real gefunden und einfach mal mitgenommen.

Nun da ich die Kommentare gelesen hatte, wollte ich es mal mit dieser Creme ausprobieren.

Um das Ganze noch etwas mehr Standfestigkeit zu gebn habe ich noch 1/2 P. Sofortgelatine untergerührt.
Also wir fanden die Schnitten lecker und ich werde sie bestimmt wieder machen.

LG Italialady

Joghurtbecher

29.03.2009 21:14 Uhr

Hallo alle zusammen!!
Der Kuchen ist schon ganz lecker, aber schmeckt leider nicht wie das Original.
Trotzdem sehr lecker.

Pocahontas86

02.10.2009 18:13 Uhr

Hallo Fips01,

habe mich heute mal an deine "Milchschnitte" gewagt und der Kuchen sieht super aus und schmeckt auch lecker. Wollten ihn heute nicht gleich aufessen, da er eigentlich für morgen für meine Familie ist. Aber das Randstück hat schon soooo lecker geschmeckt. Ob er bis morgen überlebt ? :-) Wird auf jeden Fall nochmal wieder gemacht. Ist sowohl geschmacklich, als auch optisch ein Highlight.
Danke für diese geniale Idee!!!

Viele Grüße aus Berlin,

Maja

Richielein

09.04.2010 20:10 Uhr

Mist Mist Mist! Mein Bruder hat statt Speisestärke, Speisequark gekauft! Geht das Rezept auch ohne? Kann Ich stattdessen etwas anderes benutzen?

Miamami09

05.08.2010 14:40 Uhr

Absolut lecker
nur zum empfehlen hab ihn schon sehr oft gemacht
LG Miamami09

Dinchen58

05.01.2011 13:52 Uhr

Vielen Dank für das leckere Rezept. Die Milchschnitte ist wirklich schnell und einfach gemacht. An der Milchcreme hat mir allerdings noch etwas gefehlt. Vielleicht werde ich beim nächsten mal einen Schuss Milchmädchen mit einrühren.
Werde Sie auf jeden Fall wieder machen.Musste das Rezept auch schon weitergeben.

Viele Grüße,
Dinchen

cherrylain

09.04.2011 13:11 Uhr

habe sie gestern gemacht weil ich gerade lust auf milchschnitte hatte aber wir hatten einfach keine. das rezept ist einfach perfekt weil man für die zutaten nicht gleich einkaufen gehen muss ! sind super gut geworden ! :)

tipp: die creme ist wirklich noch ur flüssig und (was nicht im rezept steht) man sollte die milchschnitten über nacht oder zumindest einige stunden in den kühlschrank stellen.

außerdem: damit die hälfte der creme nicht herausrinnt, habe ich die eine hälfte des kuchens wieder in die (mit backpapier ausgelegte) form zurück gelegt und dann erst die creme darauf gegeben. somit kann sie nicht auf den seiten herausrinnen.

möglicherweise fehlt es noch etwas an mehr schlagobers in der creme dann wird sie vielleicht nicht ganz so flüssig ..

alles in allem aber 5 sterne weil sie geschmacklich sehr gut sind und auch an die echten milchnitten erinnern!

lg
cherrylain

Sin_Sal

23.06.2011 13:20 Uhr

Ich liebe diesen Kuchen,

noch eine frage nehme ich normale schokolade oder eine mit sehr vielen % was ist besser ?

barbapapas

11.09.2011 13:32 Uhr

Hm ich bin ein wenig zwiegespalten:
Mit Milchschnitte hat das ganze nichts zu tun und die Masse wurde bei mir auch sehr fest.
Aber, und das ist das wichtigste: Es hat den Gästen sehr gut geschmeckt.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de