Roulade von Seezunge und Lachs auf gebratenem Chinakohl in Limonensauce

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

400 g Seezunge(n), küchenfertig
200 g Lachsfilet(s), küchenfertig
50 ml Sahne
1 Prise Safran
1 Prise Cayennepfeffer
Schalotte(n)
1 EL Butter
50 ml Wein, weiß
50 ml Fischfond oder Gemüsefond
2 Prisen Limone(n) - Abrieb
100 ml Sahne
1 kleiner Chinakohl, (oder Spitzkohl)
2 EL Butter
200 g Reis, Duftreis als Beilage, ca.
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Ca. 60 g Lachs mit etwas Salz, Cayenne und Safran im Mixer zerkleinern. Sahne zufügen und fein mixen.
Seezungenfilets ausbreiten, mit etwas Lachsfarce bestreichen und die restlichen Lachswürfel darauf legen. Einrollen und mit Küchengarn binden. In einer heißem Pfanne in Butter anbraten und im Backofen bei 160 Grad Umluft ca. 6 - 8 min zu Ende garen. Würzen und kurz ruhen lassen.

Schalotten in Würfel schneiden und in der Butter angehen lassen. Mit Weißwein ablöschen und diesen fast verkochen lassen. Fond zufügen und etwas einkochen lassen. Geriebene Limonenschale und Sahne zufügen und einmal aufkochen. Gegebenenfalls noch einmal abschmecken und mit Pfeffer und Salz nachwürzen.

Reis laut Packungsangabe zubereiten und Salz hinzufügen.

Kohl putzen und klein schneiden. Butter in einer großen Pfanne erhitzen, Kohl zufügen und angehen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Anrichten:
Den Reis mittig auf den Teller geben, den Kohl darüber verteilen. Die Roulade darauf anrichten und mit der Sauce begießen.

Guten Appetit!
Video-Player wird geladen ...

Kommentare anderer Nutzer


INTG

13.12.2007 19:00 Uhr

Hallo, das wird mein Weihnachts-Essen werden, allerdings finde ich, dass der Chinakohl nicht unbedingt dazu passt. Zu Seezunge muss ein edleres Gemüse serviert werden. Auch den Reis werde ich nicht dazu reichen. Ich werde das Fischgericht mit Bandnudeln und vielleicht Brokkoli zubereiten. Ansonsten ist die Idee super und wird schmecken. Danke für die Anregung! LG, INTG

Alexandradiezweite

13.12.2007 20:39 Uhr

also ich halte gerade chinakohl hier für eine hervorragende beilage! mit brokkoli wird es wieder langweilig!!!! die bandnudeln würde ich aber auch vorziehen!

ADZ

mastekie

13.12.2007 22:48 Uhr

...also Brokkoli ist, glaube ich, der "downer" schlechthin..langweilig, ....fade.

um einen zurückhaltenden Kick dazu zu bringen, könnte man vanillisierte, tournierte Möhren dazu reichen,
oder auch Kartoffel-Sellerie-Plätzchen, auf denen man die Rouladen aufbauen kann.
Eine leichte Honig-Chilli-RoteBeete (auch als Püree oder als Sahne gesprüht) könnte gut passen.
Immer zurück haltend würzen, ...die Seezunge...
Ein Pilz-Ricotta-Gratin passt sicherlich herrlich (keine Steinpilze!)...

bitte keine Bandnudeln und Brokkoli (gibts davon überhaupt noch richtig guten auf dem Markt???) zu Weihnachten!!!

Sonst sehr einfaches, aber sehr gutes Rezept! Danke.
Mastekie

Atterl

14.12.2007 04:42 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich verstehe nicht, warum Ihr das Rezept nicht alle mal original ausprobiert, bevor Ihr hier von \"fad\", \"passt nicht\" etc. redet. Kein Mensch kann ein Rezept beurteilen, ohne es gekocht bzw. gegessen zu haben. Manchmal passen gerade Zutaten zusammen, von denen man es sich garnicht hätte vorstellen können (werten sich gegenseitig auf).

Erst kochen, wenn es dann nicht passt: Änderungsvorschläge. Aber Vorschläge ohne es versucht zu haben.... wozu?

Gruss
Atta

mastekie

14.12.2007 11:50 Uhr

...ich hatte vergessen das zu erwähnen...das das Originalrezept absolut passend ist...schmeckt lecker, habe es auch mit sehr gut bewertetet!

Mein Kommentar war dann auf INTG gerichtet...ich empfand die Version mit Brokkoli und Bandnudeln (wahrscheinlich auch noch fertige aus der Packung...) als Abwertung des Originals.

Noch ein Tipp, der mir über Nacht eingefallen ist:

Um den Chinakohl zu \"Kicken\" kann man fast überreife Karambole (Sternfrucht) dazu geben (also dunkelgelb mit braunen Rändern!), mit andünsten. Passt klasse zum Rest.
Gruss Mastekie

Atterl

14.12.2007 12:17 Uhr

Ja, wäre vielleicht nicht schlecht gewesen, das auch zu erwähnen ;).

Ich werde zuerst mal die originale Variante ausprobieren, dann schaue ich mal weiter ...

Gruss,
Atta

Piet-Piet

14.12.2007 13:47 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Schönes Gericht. Werde es sicher original nachkochen. Was haben denn manche Leute gegen Reis? Ist doch zu Fisch eine der besten Beilagen. Brokkoli ist übrigens sehr lecker wenn er nicht DEUTSCH zubereitet wird. (Siehe Wirsing: Eine der besten Kohlsorten überhaupt, nur nicht in Deutschland (Wirsing bürgerlich!)).Schade!
Chinakohl hat den Vorteil, er stinkt nicht beim Kochen und die sonst üblichen Blähungen bleiben auch aus. Er schmeckt trotzdem.
Piet

ULamb

14.12.2007 16:38 Uhr

Werde das auf jedenfall nachkochen. Danke für dieses Rezept.
Noch ein paar Fragen
Seezunge wenn es eine Solea solea und keine Rotzunge ist geht ja gleich richtig ins Geld 100 gr kosten beim örtlichen Fischhändler 7,40 Euro. Meines Wissens hat so ein Filet 60-70 gr da muss ich doch pro Person 2 Rouladen reichen. Wieviel Rouladen hast du aus den 400 gramm herausbekommen?

lili26

14.12.2007 17:15 Uhr

Hallo ULamb,

die 400 g beziehen sich auf die Angabe von 4 Personen. Je nach Größe des Filets müsstest du ca. 4-6 Filets bekommen. Wie man im Video sehen kann, wird das einzelne Filet noch einmal halbiert, sodass für 4 Personen nachher jeweils 2-3 Rouladen entstehen. Für 2 Personen würde ich an deiner Stelle also auch zwei Filets holen, dann hat jeder zwei Rouladen. Das Rezept ist im übrigen von uns ein Vorschlag in einem unserer Weihnachtsmenüs, zum Feste also nur das Beste ;o)

Viele Grüße,

Mandy Scheffel / chefkoch.de

urgele

21.12.2007 19:01 Uhr

Ein wirklich schönes Rezept: überschaubare Zubereitungszeit und dabei tolles Ergebnis. Hat dank des Videos gut geklappt, obwohl ich in Sachen Gestaltung nicht eben geschickt bin. Werde ich gerne mal Gästen servieren.
urgele

fim

23.12.2007 03:28 Uhr

Hi Chefkoch, habe Dein rezept heute gemacht,mein LG. hat seit J ahren keinen Fisch mehr gegessen,es hat ihm sehr gut geschmeckkt.Danke Dir recht Herzlich fuer das schoene Rezept.
FROHE FESTTAGE LG fim

Hexe1981

27.02.2008 12:37 Uhr

also ich habe das rezept ausprobiert und da wir den fisch immer frisch kaufen und es grad keine seezunge gutaussehend gab, musste ich auf ein anderes filet (pangasius) zurückgreifen. das gericht war trotzdem sehr lecker und ich werde es sicher wieder kochen!!! und wenn ich frische seezunge bekomme auch damit! es ist überhaupt nicht schwer zuzubereiten und reis ist sowieso absolut mein favourit!
übrigens hab ich das chinakohlgemüse auch schon zu einem anderen fischgericht gekocht - total lecker!! seit dem haben wir öfter mal chinakohl, den ich vorher gar nie so betrachtet habe! und den safran verwende ich seitdem auch hin und wieder - ein total neues geschmackserlebnis!
lg hexe

juergen_sl

19.02.2011 20:55 Uhr

Wir haben heute das Rezept gekocht!!!!!!! Es war sehr lecker!!!!!!!!!
Habe nur die Soße mit dem Passierstab aufgeschäumt.

Vielen Dank für dieses Gericht:-)))))))))))))))))

Kristin1987

24.03.2011 11:46 Uhr

Haben da Rezept genauso nachgekocht. Ein Traum. Und Chinakohl passt unserer Meinung sehr gut zur Seezunge.
Vielen Dank für das Gericht!!!!

elliii

30.09.2011 10:13 Uhr

Ich habe das gericht mal nachgekocht und beim zweiten Mal "Verbesserungen" (wenigstens für unseren Geschmack) vorgenommen. Bei dem Gemüse kann man lange diskutieren, das ist ein ewiger Punkt....Statt Chinakohl habe ich feingehobelten, dann angebratenen Fenchel genommen, der mit Orangensaft abgelöscht wurde und dann ein wenig Creme fraiche zur Bindung dazu (ich höre schon die Leute stöhnen: Bah, Fenchel!). Beim Fisch habe ich die Seezungenfilets mit gewürzter Creme Fraiche bestrichen (Creme Fraiche, etwas Salz, wenig Zitornensaft, abgeriebene Orangenschale - passt also zum Fenchel - und ein wenig Dill), eine Scheibe Räucherlachs, dann wieder Seezunge, obernauf nochmals gewürzte Creme Fraiche. Das ganze bei milden 150 Grad in den Backofen. Der Fisch auf dem Fenchelgemüse serviert und Duft-Reis dazu war der Fischgang eines Festessens und wurde sehr gelobt.

Bazingaaa

19.09.2012 00:18 Uhr

Also ich habe nur die Seezungen-Rouladen hiervon ausprobiert.
Dazu gab es eine Zitronen-Sauce und angebratenen grünen Spargel.

Es schmeckte in dieser Kombination sooo lecker! Das war mit das beste Essen, was ich je gegessen habe!

Foto kommt!

bosysanne

03.03.2013 13:13 Uhr

Hallo chefkoch, habe heute das Rezept nachgekocht. Es hat uns ausgesprochen gut geschmeckt! Die Kombination mit Spitzkohl hat auch meinen Mann stark beeindruckt! Dank Video einfach nachzumachen. Vielen Dank für das tolle Rezept!
LG bosysanne

Dorry

07.12.2013 08:27 Uhr

Hallo,

ich werde den Chinakohl gleich zubereiten, zwar nicht mit Fisch, aber mit Schwein, und die Limonensauce (bzw eine Limettensauce) dazu.

Aber faellt denn eigentlich nur mir auf, dass in der Zutatenliste keine Limone und auch keine Schale davon auftaucht - oder seh' ich schlecht?

Das Originalgericht kommt ganz sicher demnaechst auch auf den Tisch, klingt super!

Gruss Dorry

Buchling2010

24.01.2014 17:50 Uhr

Hallo Dorry,

du hast vollkommen Recht, die Limonen-Schale ist beim Eingeben des Rezepts irgendwie verloren gegangen. Wir haben sie in der Zutatenliste ergänzt, vielen Dank für den Hinweis :)

Viele Grüße

Katja Grüschow / Chefkoch.de

ammikali

27.12.2013 11:59 Uhr

Hallo,

die Roulade gab es als Hauptgang am ersten Weihnachtstag. Sie war wirklich lecker, die Lachsfarce habe ich sehr pikant mit Cayennepfeffer abgeschmeckt. Der eher milde Chinakohl hat hervorragend dazu gepasst. Da ich (bewusst) etwas mehr Farce hatte, habe ich aus dem Rest kleine "Pralinen" gemacht. Diese konnte ich dann als Deko verwenden. Als kleines Extra gab es Safranrisotto dazu.

Vielen Dank für dieses Rezept.

Liebe Grüße,
ammikali

kätzchen777

17.05.2014 10:13 Uhr

Hallo,

bei uns gab es diese leckeren Fisch Röllchen mit Schollenfilets (Seezunge gab es nicht) mit Sauce und gebratenem grünen und weissen Spargel, sowie Basmati Reis.

Lediglich bei der Sauce habe ich die Weinmenge verdoppelt und auch etwas mehr Brühe genommen, sowie am Schluss aufgeschäumt.

Fazit: Sehr, sehr lecker, nicht allzu aufwändig und wird definitiv wiederholt werden! :)

Vielen Dank für dieses tolle Rezept.

beste Grüße
kätzchen777

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de