Marzipan-Mohn-Mousse mit Himbeersauce

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

250 ml Milch
200 g Marzipan
2 EL Mohn
60 g Zucker
Eigelb
4 Blatt Gelatine
1 Schuss Amaretto
300 g Sahne
400 g Himbeeren, TK
80 g Zucker
200 ml Weißwein
2 cl Grenadine
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 6 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 816 kcal

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

Milch, Mohn und klein geschnittenes Marzipan erhitzen. Die Masse mit einem Schneebesen glatt rühren, dann den Amaretto zufügen. Eigelb und Zucker cremig verrühren und mit ein wenig von der Marzipan-Milch vermengen, anschließend mit in den Topf geben und alles vorsichtig unter Rühren erhitzen, bis die Eier sämig binden. Die ausgedrückte Gelatine zufügen und gut unterrühren. Die Masse ca. eine dreiviertel Stunde kalt stellen, bis sie anfängt zu binden. Dann die geschlagene Sahne unterheben und die Creme für gut sechs Stunden kühl stellen.

Den Zucker in einem Topf karamellisieren, mit Wein ablöschen und Grenadine zufügen. Die Himbeeren dazugeben und etwas köcheln lassen. Anschließend die Sauce durch ein Sieb passieren und kalt stellen.

Von der Mousse Nocken mit einem vorher in warmes Wasser getauchten Löffel abstechen und anrichten. Etwas Sauce angießen und mit Minze, Kakaopulver und Puderzucker dekorieren.
Video-Player wird geladen ...
Von: Carsten Dorhs, Länge: 14:32 Minuten, Aufrufe: 35.441

Kommentare anderer Nutzer


ventalina

15.12.2007 19:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
habe das Rezept heute ausprobiert und muß sagen, einfach perfekt.
Habe aber die Eiweiß noch geschlagen und mit der steifen Sahne untergehoben.
Super luftig und locker, einfach köstlich. 5 Sterne von mir.

Sabine
Kommentar hilfreich?

curly64

25.12.2007 19:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!
Das gab es heute bei uns. Ein schönes Rezept. Beim nächsten Mal werde ich aber statt 60 g Zucker nur 30 g in die Marzipanmasse geben. Das reicht völlig, so war es recht süß. Die Himbeeersauce passt sehr gut dazu.
Vielen Dank für das Rezept, curly
Kommentar hilfreich?

freches_binchen

27.12.2007 11:18 Uhr

Hallo,

wir lieben es.. Aber ich gebe curly64 recht, dass etwas weniger Zucker in der Mousse auch reicht. Dass die Himbeersauce etwas säuerlicher ist, stört in keinster Weise und geschmacklich harmoniert alles super..

Vielen Dank für dieses Rezept..

LG
freches_binchen
Kommentar hilfreich?

vaddachen

27.12.2007 15:00 Uhr

Zum ersten Weihnachtsfeiertag einen Supererfolg mit diesem Rezept geerntet.
In Abwandlung des Originalrezeptes habe ich auch das steifgeschlagene Eiweiß mit untergehoben und statt der Himbeersoße 4 unterschiedliche Soßen aus den Früchten (Passionsfrucht, Kiwi, Preiselbeere und Heidelbeere) hergestellt.
Mein Sohn hat den Teller abgeleckt, meine Schwiegertochter jeden einzelnen Bissen genüsslich auf der Zunge zergehen lassen und meine kritische Schwiegermutter hat alles aufgegessen.
Herz was willst Du mehr.
Kommentar hilfreich?

Surviver

28.12.2007 21:15 Uhr

Das gab es Heiligabend bei uns. Einer meiner Gäste meinte, er würde dafür jedes Eis (Eisliebhaber) stehen lassen. Auch mein Sohn hat sich reingekniet. Es war wirklich sehr lecker. Könnte mir vorstellen, dass ich die Sauce das nächste Mal mit Pfirsichen oder einer ähnlichen Frucht mache. Wirklich köstlich.
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


matta3

30.06.2015 08:38 Uhr

Sehr, sehr schmackhaft! Genau das richtige Verhältnis von Mohn und Marzipan. Lediglich eine "leichte" Komponente wär schön, die die Masse nicht so schwer im Magen liegen lässt.
Kommentar hilfreich?

Erdbeerchaotin

29.08.2015 23:57 Uhr

Ich fand sie sehr lecker, nur ist in der Mousse zu viel Zucker. Durch das Marzipan ist eh schon sehr süß. Aber für das nächste Mal weiß ich das und dann wird es perfekt! Danke für die schöne Kombination!
Kommentar hilfreich?

Preaner

21.11.2015 16:51 Uhr

Einfach nur genial! Habe es schon am Vorabend zubrereitet und im Kühlschrank abgedeckt gelassen. Es kam bei der Familie und dem Besuch hervorragend an.
Kommentar hilfreich?

moni1405

14.12.2015 20:32 Uhr

Das hört sich ja richtig klasse an.
Leider habe ich an Heiligabend nicht die Zeit es zu machen. Wie lange vorher kann man es fertigstellen und aufbewahren???
Kommentar hilfreich?

JuliaHeilig

17.12.2015 11:07 Uhr

Liebe moni,

schön, dass dir das Rezept gefällt, dann solltest du es unbedingt für Weihnachten einplanen :-) Du kannst die Mousse problemlos einen Tag vorher vorbereiten und sie dann abgedeckt kalt stellen. Dasselbe gilt für die Fruchtsauce, die du ebenfalls vorbereiten und dann kühl lagern solltest. An Heiligabend musst du das Dessert dann nur noch anrichten, d.h. die Nocken aus der Mousse ausstechen und mit der Sauce garnieren.

Gutes Gelingen und viele Grüße
Julia / Redaktion Chefkoch.de
Kommentar hilfreich?

moni1405

17.12.2015 20:51 Uhr

Super!!!! Zutaten liegen schon bereit!!!! Werde dann mal berichten. Vielen Dank.
Kommentar hilfreich?

DieKalimera

27.12.2015 14:10 Uhr

Das Rezept ist großartig. Den Zucker habe ich auf 50 Gramm reduziert und es war dennoch schön süß.

Allerdings ergibt das Rezept einen ganzen Liter Mousse. Das reicht für 8 Portionen. Für 4 ist es mehr als reichlich, es sei denn, man isst die Mousse als Hauptgang ☺. Zum Glück habe ich nicht die doppelte Menge gemacht, sonst wäre echt viel übrig geblieben.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de