Kokosmakronen

sehr einfach zu machen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Ei(er)
200 g Zucker
1 EL Zitronensaft
200 g Kokosraspel
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Eier mit dem Zucker schaumig rühren. Zitronensaft und Kokosraspel dazugeben und kurz verrühren. Mit einem Löffel kleine Portionen auf runde Oblaten setzen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad ca. 15 Minuten backen.

Kommentare anderer Nutzer


Kochwusel

02.12.2007 13:42 Uhr

Sorry, bist du dir sicher das Eigelb mit in die Kokosmakronen hinein kommt? Werden diese nicht aus steifgeschlagenem Eiweiß zubereitet??

alexandradugas

04.12.2007 20:25 Uhr

Hallo Kochwusel,

ja ich bin mir 100% sicher das das Eigelb mit hinein kommt. Backe schon immer meine Makronen so. Und sie sind sehr lecker.

Lg Alex

sonni1272

12.12.2009 23:24 Uhr

Hallo, ich mache meine Kokosmakronen auch mit dem kompletten Ei. Dadurch sind sie bzw. bleiben sie schön weich. LG Tanja

Gabi47

07.12.2007 11:27 Uhr

Kleine Frage - geht's auch ohne Oblaten?

Und anstatt der Zitrone - Rumaroma nehmen?

Gruss Gabi

alexandradugas

08.12.2007 21:06 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Gabi,

das kann ich Dir leider nicht sagen weil ich die Makronen immer auf Oblaten backe.....die schmecken übrigens überhaupt nicht nach Zitronen, falls Du das nicht magst. Kannst ja mal berichten wie es geklappt hat.

Lg Alex

Gabi47

12.12.2007 13:43 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Vielen Dank fuer die Antwort Alex.

Habe die Makronen mit meiner Nachbarin als Resteverwertung gemacht (wir haben viel Eierlikoer hergestellt, hick) und es klappt wirklich ohne Oblaten, nur auf Backpapier reicht und mit Rum wurde es dann noch ein bisschen exotisch.

Sehr leeeeecker!!

Gabi

wenke73

14.10.2008 21:36 Uhr

naja ich verstehe unter kokosmakronen was anderes --bei mir war es der komplette reinfall--ich werde mich mal durch die anderen rezepte durchprobieren -mal sehn ob eins dabei ist ---also deins war leider nicht das richtige

alexandradugas

16.10.2008 20:21 Uhr

Was verstehtst Du denn unter Kokosmakronen? Uns schmecken sie sehr gut.

Alex

wenke73

17.10.2008 10:18 Uhr

sie sind bei mir und meinen kiddies komplett durchgefallen --ich habe jetzt ein anderes rezept probiert und da sind sie so wie kokosmakronen sein sollten --einfach nur lecker

mag ja sein das sie euch schmecken ,ich hab nur meine meinung gesagt was uns angeht ist es halt nicht so --und geschmäcker sind bekanntlich verschieden--ich hab halt den geschmack von meiner oma noch drin wie sie sein müssen und da hab ich es in einem anderen rezept gefunden wo man nur das eiweiss reinmacht --einfach genial--naja

Müffchen

13.04.2009 11:26 Uhr

habe eben ein Rezept für Kokosmakronen wegen Eiweißverwertung gesucht. Ich hatte aber in der Angabe übersehen dass hier "ganze Eier" genommen werden und so habe ich Rezept mit nur Eiweiß gemacht. Die Makronen schmecken sehr gut. Ich habe ein bisschen weniger Zucker genommen und die Zitrone durch Backöl Bittermandel ersetzt.

Gummibär1977

24.11.2009 11:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo an alle,

wollte nur mal schnell mitteilen, dass ich sonst meine Kokosmakronen immer nur mit Eischnee mache. Jetzt habe ich allerdings dieses Rezept (eigentlich nur aus purer Neugier) ausprobiert und bin einfach nur begeistert.
SCHNELL GEMACHT, GESCHMACKLICH EINFACH NUR TOP!!!
Danke für dieses Rezept!!!

LG Gummibär1977

alexandradugas

13.12.2009 13:50 Uhr

Das freut mich lieber Gummibär,

Gruß alex

Nostalgia83

13.12.2009 15:12 Uhr

Aaalllsoooo,

ich habe soeben die feritgen Makronen aus dem Ofen geangelt, und gleich noch warm probiert. Echt lecker.
Meine Omi machts auch so, ganze Eier zu nehmen. Ich mags auch nich wenn man dann halbe eier im Kühlschrank hat, oder die noch irgendwoanders verwerten muss. Daher finde ich das Rezept super.
Einfach zu machen, man hat keine halben eier über und lecker isses obendrein auch.

Meine Omi macht dann noch Schokokouvertüre drüber soweit ich weiß.

DAnke fürs Rezept.

habs ohne Oblaten gemacht.

nici2005

17.12.2009 09:21 Uhr

super lecker die Makronen!

ich fand es auch immer doof, dass man das Eigelb immer herumstehen hatte, wenn Makronen gemacht wurden. Ausnahme, wenn man Butterplätzchen gemacht hat, dann konnte man das Eigelb dafür verwenden, aber die mach ich nicht mehr. Also hab ich dein Rezept probiert und es ist super.
Ich hab sie mit Oblaten gemacht und sie leider auch zu eng aufs Blech verteilt.....junge junge sind die verlaufen. Das lustige, diese Eimasse ist ja schlimmer als Kleister und super zäh.....lol
Also gemacht werden die auf jeden Fall wieder und dann mit viel Platz dazwischen und vielleicht mit weniger Masse auf der Oblate, denn die konnte ich beim runter prügeln vom Blech, manchmal nicht mehr sehen...lol

Mit Schokiverziehrung werd ich das auch mal versuchen.

Danke für das Rezept!!

Viele Grüße
Nici

alexandradugas

17.12.2009 20:23 Uhr

Hallo Nici,

bei mir sind die Makronen noch nie verlaufen....hoffe du hast das nächste Mal mehr Glück.

Gruß Alex

nici2005

18.12.2009 14:05 Uhr

Hi Alex, weiss auch nicht warum die so verlaufen sind.....egal, lecker waren se trotzdem ;o)

Gruß nici und Frohe Weihnachten

Niratani

21.11.2010 14:46 Uhr

hallo,

das rezept ist super. hab gestern 3 1/2 bleche von gebacken und die makronen sind heute schon fast leer :-).

gruß
nicole

Osterhasen

27.11.2010 11:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo an alle Damen
Bin nur freizeit Koch
möchte mich bei den Damen bedanken,
die hier ihre Kommentare abgeben.
Habe daraus meine Kochkunst abgeleitet,den manchmal sind die Kommentare besser als das Rezept ...meine Ich
Den das Rezept über Kokosmakronen ist sehr gut, Danke
werde immer die Kommentare alle lesen
wünsche ihnen noch viel gute Ideen

Helma54

04.12.2010 20:15 Uhr

Habe gerade dein Makronenrezept ausprobiert.
Ganz schnell gemacht und super lecker.
Habe auch Haselnussmakronen gemacht.Genauso so lecker.
Als Dankeschön für das Rezept bekommst du von mir natürlich ne handvoll Sterne.
Die Makronen schmecken auch meiner Mutter(82 Jahre alt) und das will wsa heissen.

Liebe Grüße aus der Pfalz

alexandradugas

05.12.2010 16:58 Uhr

Das freut mich.

Lg Alex

sandyk2372

04.12.2010 21:32 Uhr

Hallo,
ich habe diese leckeren Kokosmakronen schon letztes Jahr nach diesem Rezept gebacken und eben gerade wieder.
Habe noch einige Schokoraspel mit eingerührt und ich kann nur
sagen wieder super lecker.
Vielen Dank für das tolle Rezept.
LG.Sandra

luckylie03

08.12.2010 17:46 Uhr

Also ich muss sagen, dass sie total lecker sind :)
*****Sterne von mir :)
LG, Lucky

jessijean

12.12.2010 12:07 Uhr

Ich muss auch sagen:

Die Makronen sind super lecker und echt schnell gemacht,leider auch genauso schnell weggefuttert ;)

5 Sterne von uns..

alexandradugas

12.12.2010 17:01 Uhr

Danke an euch alle für eure netten Kommentare.

Freut mich das euch die Makronen so gut schmecken.

Lg Alex

kattention

15.12.2010 17:00 Uhr

Hallo.
Bin eine echt schlechte Köchin und war daher auf der Suche nach etwas wirklich Simplem und vorallem Schnellen.
Dein Rezept ist absolut TOP! Gerade ausprobiert und schon gegessen...Waaahnsinn. Absolut weiter zu empfehlen da so schön kinderleicht und auch nicht so aufwendig in den Zutaten.
LG
Katie

alexandradugas

16.12.2010 16:03 Uhr

Freut mich Katie...

LG Alex

dinkeldunja

15.12.2010 21:21 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe diese Makrönchen heute zum ersten Mal gebacken und meine ganze Familie gibt ihnen die Handvoll Sterne. Mein Mann liebt Kokos - und eigentlich waren sie für ihn ... und von den 48 sind jetzt noch 5 Stück da, weil ich sie auf dem Schrank versteckt habe ... :-)

Ich hatte 2 XL-Eier und 100g Roh-Rohrzucker und habe beim Kokosraspel-Hinzufügen festgestellt, dass ich leider nur 173g Kokosraspeln hatte. Ich habe dann noch 3 EL Vollrohrzucker für den Geschmack hinzugefügt und hatte dann eine recht flüssige Masse. Dank meiner Kinder, die sich gestritten haben, musste der Teig leider 10 Minuten warten und .... perfektes Timing :-) ... die Kokosraspeln waren genau optimal gequollen !! Ab damit auf die Oblaten und in den Ofen.

Außen kross, innen weich und wenn keiner das Versteck auf dem Schrank findet, wissen wir in 3 Tagen auch, ob sie frisch oder durchgezogen besser schmecken. :-)

Vielen herzlichen Dank für das Rezept!!
Ich liebe Makronen und habe immer viele - nur mit Eischnee - gebacken (Kokos-, Haselnuss-, Mandel-, Schoko- und Haferflockenmakronen). Habt ihr eine Vorstellung davon, wie oft mein Mann in der Adventszeit morgens Rührei aus Eigelb essen musste ?! :-) .... und das, obwohl er ein Müslimensch ist ... aber wohin mit Dutzenden von Eigelb ?

Viele Grüße und Danke nochmal
Dunja

alexandradugas

16.12.2010 16:01 Uhr

Hallo Dunja,

vielen Dank für Deinen netten Kommentar. Freut mich das euch die Makronen so gut schmecken...

Lg Alex

-Teufelchen-

15.03.2011 23:35 Uhr

Das Rezept ist einfach super...
Hab's in der Weihnachtszeit ausprobiert und heute wieder gebacken.
Wo steht geschrieben, das man sie nur Weihnachten essen kann :-) :-)
Danke für dieses tolle Rezept...
******************** :-)

alexandradugas

16.03.2011 10:20 Uhr

Da hast Du Recht...die kann man immer essen wenn man möchte....

Lg Alex

ritapetra

23.11.2011 20:45 Uhr

Hallo,die Makronen sind total lecker.Danke fürs Rezept.LG Rita

Jule589

04.12.2011 14:49 Uhr

Klasse Rezept!
Eigentlich habe ich nur ein Rezept gesucht, bei dem ich meine zwei übrigen Eiweiße verarbeiten konnte. Da ich sonst keine weiteren Zutaten verarbeiten wollte, kam dieses Rezept genau richtig. Ich habe die zwei Eiweiße zunächst aufgeschlagen, dann die zwei kompletten Eier und den Zucker dazu. Das ergab mit den Kokosflocken eine sehr fluffige Masse, die sich schön verarbeiten und portionieren (mit zwei Löffeln zu einer Art Nocken) ließ. Habe ohne Oblaten direkt auf der Silikonbackunterlage bzw. auf Backpapier gebacken. Dem Teig habe ich auch noch ein paar Tropfen Rum-Aroma gegönnt (und mir damit auch ;-)
Sehr lecker!
Vielen Dank und einen Gruß zum 2. Advent

souzel

04.12.2011 15:36 Uhr

Hallo alexandra,

und vielen Dank für das wirklich einfache Rezept.

Ich hatte vom Plätzchenbacken noch Eiweiß übrig und habe die Makronen als kleine Pralinchen in Pralinchenformen gebacken.

Einen lieben Backgruß zum 2 Advent
von souzel

alexandradugas

04.12.2011 18:50 Uhr

Dankeschön.

Alex

sommerwindist1

06.12.2011 16:51 Uhr

TOP!!!
super gelungen sind meine makronen,den ersten ich konnt nicht wiederstehen hab ich gleich probiert wo er aus den ofen kam ;).
toll werde meine makronen nur noch so machen!!
schnell,einfach,LECKER !!
danke :D

biene_64

10.12.2011 21:27 Uhr

einfach,schnell und super super lecker.endlich ein rezept was in der famiele und bei freunden ankommt.danach habe ich schon lange gesucht.werde es öffter machen,nicht nur zu weinachten. VIELEN DANK VIELE VIELE STERNE DAFÜR

alexandradugas

10.12.2011 21:52 Uhr

Hallo biene,

vielen Dank für die vielen Sternchen...freut mich wenn die Makronen schmecken.

Lg alex

Rosilein50

14.12.2011 12:33 Uhr

Hallo Alexandra,

kannte bis jetzt nur das Rezept mit Eiweiß. Da ich zur Zeit kein Eiweiß hatte
hab ich dein Rezept ausprobiert, und ich muß sagen einfach nur lecker und es geht super schnell. Vielen Dank und noch eine schöne Adventszeit.

SilviaBensch

22.12.2011 17:35 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
kann die Kritiker nicht verstehen! Super einfaches Rezept und das Ergebnis ist obendrein auch noch lecker! Hab die Makronen eben gebacken, kurz nach draußen zum Abkühlen, damit ich umso schneller probieren und hier kommentieren kann!
Gruß, Silvi!

Fee_13

21.05.2012 17:04 Uhr

* Sehr schnelles Rezept- für Eilige zu empfehlen

* die Masse ist super lecker

* in Muffinförmchen find ich den Teig nicht so gut, da er dort bröselt beim Lösen der Förmchen, auf Oblaten muss er perfekt sein!!!

VLG

PS: Backt Ihr diese Kokosmakronen bei "Unter/Oberhitze" oder bei "Umluft"???

alexandradugas

21.05.2012 21:22 Uhr

Hallo Fee,

kannst sie backen wie Du möchtest....früher hab ich sie immer bei Ober und Unterhitze gebacken, da ich keine Heißluft hatte....aber dieses Jahr habe ich sie mit Heißluft gebacken....funktioniert beides.

Lg Alex

pelikana

20.09.2012 10:23 Uhr

Hallo Alexandra,

die Kokosmakronen sind locker, luftig und fluffig geworden und schmecken sehr gut, allerdings finde ich sie ein bißchen zu süß. Ich habe wegen Eiweißverwertung 3 Eiweiß verwendet.

Liebe Grüße
pelikana

freesia98

26.10.2012 16:03 Uhr

So müssen Makronen sein !!!! Absolut lecker !!!

DrDarkster

14.11.2012 18:33 Uhr

Hab die Makronen heute mal nachgebacken und uns schmecken sie sehr, sehr lecker! Haben auch mit Bittermandel und ohne Oblaten gemacht (keine zur Hand).

Vielen Dank für das Rezept :)

Liebe Grüße Darky

bollywood1991

16.11.2012 16:00 Uhr

heyy habe heute zum ersten mal die kokosmakronen gemacht
hmm hatte mich sehr gefreut nur im offen ist ein riesen grosser keks draus geworden hmmm
naja ist aber aufjedenfall lecker
würde gerne woran es liegt
vllt wisst ihr das ??

das_minchen

24.11.2012 17:47 Uhr

Die sind ein Traum!
Ich habe zum allerersten Mal Kokusmakronen gemacht und dein Rezept genommen. War erst irritiert wegen dem kompletten Ei weil die anderen Rezepte die ich gesehen habe nur mit dem Eiweiß waren.
Doch sie schmecken super, genau so wie sie sein müssen - innen noch weich aber außen goldig.
Habe sie auf Oblaten nit 7 cm durchmessern gemacht.
Mit deinen Angaben für 1 Portion habe ich 28 Stück herausbekommen.
Werde gleich mal ein Foto hochladen.

Zu Weihnachten mache ich dann mehr um sie zu verschenken :)

Vielen Dank!

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


malija70

22.12.2012 13:23 Uhr

hmmmm....gut das man mit vollem Mund schreiben kann. Super lecker. Falls nachher noch welche übrig sind, werde ich sie mit etwas Schokolade verzieren.

Die_Ina89

17.11.2013 10:15 Uhr

Huhu!

Vielen Dank für das Rezept - ich habe die Makronen heute je zur Hälfte als Haselnussmakronen und als Kokosmakronen gebacken! Bei den Kokosmakronen musst eich etwas mogeln, weil ich nur noch 70 g Kokosflocken im Haus hatte. Ich habe dann einfach noch feine Haferflocken dazugegeben und ich muss sagen: Die kommen gar nicht mal schlecht ;-)

Leider sind die Makronen bei mir auch ziemlcih verlaufen (immerhin aber richtig schön rund!), ich weiß nicht woran es lag :-( Super lecker sind sie aber trotzdem - außen knusprig und innen saftig, genauso wie es sein soll!

Meinem Mann hab ich einfach erzählt, es sind Haselnusstaler bzw. Kokostaler ;-) Und so fällt auch niemanden auf, dass mir die Makronen schlicht zerlaufen sind ;-)

Liebe Grüße!

Heitaz

18.11.2013 20:08 Uhr

WOW... habe sie heute gebacken und bin volltens zufrieden. Habe allerdings die Zitrone mit abgeriebener Orangenschale ersetzt und ohne Oblaten gebacken. Sind auch etwas verlaufen..., dennoch sind es für mich und meine Tochter super leckere "Kokosplätzchen"! DANKE

atl90

04.12.2013 19:58 Uhr

wie viele makronen bekommt man aus dem rezep?

alexandradugas

04.12.2013 21:27 Uhr

Bei mir ergibt das ganze 2 Bleche.

Lg Alex

TineStrunk

17.11.2014 15:54 Uhr

Ich habe soeben einen ganzen Sack voll dieser leckeren Makronen gebacken :).
Super einfach, super lecker und genau wie sie sein sollen. Endlich mal kein Eigelb übrig!!!

Allerdings habe ich noch einen großzügigen Klecks Quark unter die Masse gerührt, damit sie etwas saftiger werden. Hab die doppelte Menge gemacht, 3 große Bioeier verwendet statt 4 normale und soviel Quark, dass eine gut formbare Masse entstanden ist.

Perfekt :D :D :D Danke für´s Rezept

alexandradugas

17.11.2014 19:45 Uhr

Hallo Tine,

das freut mich....danke für Deinen netten Kommentar....

Lg Alex

kgb-klopse

19.11.2014 18:31 Uhr

das erste Mal, dass ich hier nen echten Fehlgriff gelandet habe. Genau an Angaben gehalten. Verlaufen völlig. Außerdem sind sie viel zu süß. Ne, das schmeckt nicht und sieht auch nicht schön aus. Das mit dem ganzen Ei mag ja sein, dann muß da aber noch was anderes rein, oder mehr Kokos? So gehts jedenfalls nicht.

alexandradugas

20.11.2014 20:31 Uhr

Da bist Du jetzt die Erste....vielleicht hast Du doch was falsch gemacht.....

Gruß Alex

kgb-klopse

22.11.2014 15:46 Uhr

Ich bin nicht die Erste, aber OK vielleicht klappt es ja bei den anderen so. Ich hab nun ein anderes Rezept probiert und die sind super geworden.

Schöne Adventszeit jedenfalls :-)

Leckerchens

23.11.2014 18:12 Uhr

Hallo Alexandradugas!

Habe gerade deine Kokosmakronan gebacken :O)

Wählte die Version mit Rum statt Zitrone. Mein Mann mag nämlich beides gerne. Kokos und Rum eine interessante Kombi!

Sind echt super schnell in der Herstellung!
- Doch meine sind auch ein bisschen zerlaufen. Nächstes Mal nehme ich etwas mehr Kokos dann passt es. Vom Geschmack her finde ich sie sehr lecker!!!!!

Danke für Deine Idee und dein schnelles Rezept!

Liebe Grüße und eine schöne Vorweihnachtszeit!

Rita

ankemarzi

03.12.2014 17:37 Uhr

Hallo,

danke für das tolle Rezept. Im Moment backe ich die Kokosmakronen alle drei Tage, spätestens 4 Tage, obwohl wir nur zu Dritt sind. Beim ersten Mal war ich sehr enttäuscht, da anstatt Makronen eher Plätzchen daraus geworden sind. Aber meine Familie findet die so toll und lecker. Im Moment sind diese "Plätzchen" bei uns der Renner und wir vergeben gerne ***** Sterne.

Liebe Grüße und eine schöne Adventszeit!

alamaria89

06.12.2014 10:47 Uhr

5 Sterne für dieses tolle Rezept! :) Habe sie erst gestern wieder gebacken - mit meiner Schwägerin, einer Kokoshasserin, die ganz schnell mal eben drei dieser leckeren Makronen weggefuttert hatte :D Ein schöneres Kompliment kann es doch gar nicht geben ^^
Mir sind sie gestern etwas platt gelaufen auf den Oblaten, was dem Geschmack und der wunderbaren Konsistenz (außen knusprig, innen weich) jedoch keinen Abbruch tut. Ich glaube aber, letztes Jahr habe ich noch einen Esslöffel Mehl unter den Teig gehoben, dadurch hielten sie ihre Berg-Form perfekt...
Einfach nur klasse, dieses Rezept, und so einfach! :) Vielen Dank!
Eine schöne Adventszeit euch allen! :)

alexandradugas

06.12.2014 21:07 Uhr

Hallo alamaria89,

vielen Dank für Deinen netten Kommentar....das freut mich das Du sogar Deine Schwägerin überzeugen konntest....;-)) DANKE fürs Ausprobieren und die Sternchen....wünsche euch auch eine besinnliche Adventszeit die hoffentlich nicht so schnell vorbei ist....

Lg Alex

gabriellea

19.12.2014 17:52 Uhr

Hallo Alex,

habe gerade zum 2. Mal deine leckeren Makronen gebacken. Sehr lecker und eine wunderbare Konsistenz. Außerdem werden die Makronen durch das Vollei schön goldbraun.

Volle Punktzahl.

Liebe Weihnachtsgrüße
Gabi

alexandradugas

19.12.2014 20:47 Uhr

Hallo Gabi,

das freut mich......DANKE für die Sternchen

Lg Alex

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de