Semmelknödel

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Semmel(n), geschnitten
Zwiebel(n), angedünstet
2 EL Petersilie, gehackte
150 ml Milch, lauwarme
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die lauwarme Milch über die geschnittenen Semmeln gießen und etwas einziehen lassen. Dann die restlichen Zutaten dazugeben und alles kräftig durchkneten!

Den Teig nach Belieben portionieren, in Folie wickeln und in leicht siedendem Wasser in 20 Minuten gar ziehen lassen.

Kommentare anderer Nutzer


mistmaus64

20.01.2008 17:26 Uhr

Irgendwie fehlen hier die Eier- oder?

Gruß
mistmaus64
Kommentar hilfreich?

susa_

20.01.2008 19:35 Uhr

Folienknödel brauchen nicht zwangsläufig Eier, aber ich würde die Folie leicht einfetten, dann klebt die Masse nicht daran fest. Veganer machen die Knödel immer so (dann natürlich mit Sojamilch)
Kommentar hilfreich?

Andrandra01

21.01.2008 07:44 Uhr

Hallo Betina

Habs gestern ausprobiert...muss sagen seeehhhhrrrr lecker!!!!!!!!! Selbst meine Familie war begeistert, und dabei schwören die auf meine typische Bayrischen Semmelknödel mit vielen Eiern.
Sehr empfehlenswert für trennkostler wenn die Milch durch Sojamilch oder besser durch Sahne-Wasser-gemisch ersetzt wird.

Lg
Andrandra01
Kommentar hilfreich?

mistmaus64

21.01.2008 09:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Betina

Habe mich gestern an die Semmelknödel rangewagt und sie waren super lecker!! Die haben 5 Sterne verdient! Selbst meine strenge "Spätzlefraktion" in der Familie konnte ich überzeugen!!!
Habe jedoch ca. 200 ml Milch genommen und zwei Eier. Sehr gut kommen die gedünsteten Zwiebeln raus.
Und schnell gemacht sind sie außerdem!!!

Vielen Dank für das Rezept.

Gruß
mistmaus64
Kommentar hilfreich?

Anjamaus2007

08.01.2009 21:04 Uhr

Hallo,

hab die Knödel heute zum Mittag mit Champiragout ausprobiert & sie waren echt superlecker & haben bestens funktioniert!! hab Sie genau wie beschrieben gemacht & 1A echt super danke danke danke, wird es jetzt öfter geben-alle waren total begeistert!!

mfg Anjamaus
Kommentar hilfreich?

Illepille

07.11.2011 18:17 Uhr

Ich habe die Semmelknödel am nächsten Tag noch ein wenig in Butter angebraten.
Lecker, auch anderntags!

LG Ille

Bilder sind hochgeladen
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Essbaer

30.05.2013 15:03 Uhr

Hab 30 Brötchen von der letzten Geburtstagsfeier über und will das Rezept verwenden und die eingepackten Semmelknödel eingefrieren. Hat das schon mal jemand probiert? Ich werde berichten...
Kommentar hilfreich?

Essbaer

05.07.2013 19:06 Uhr

Hat geklappt!!

... und die Knödel sind ok, mit Ei aber doch noch ein Stück besser. Ist aber auf jeden Fall eine Alternative.
Kommentar hilfreich?

Sillie

04.11.2013 15:35 Uhr

Super Rezept für Knödel ohne Ei! Habe dieses Rezept gemacht, da ich auf eine Eiallergie Rücksicht nehmen musste und war sehr skeptisch ob das ganze so funktioniert. Aber die Bedenken waren umsonst. Habe die Knödel in Alufolie gewickelt, hierfür aber bitte die Folie gut von innen einfetten. Variationen auch mit Röstwziebeln oder kleingeschnittenen getrockneten Tomaten möglich und dann mit italienischen Kräutern.
Kommentar hilfreich?

Veggie89

11.12.2013 23:42 Uhr

Wie macht ich das mit der Folie? Normale Frischhaltfolie? Und die ganze Masse auf einmal oder lieber in kleinere Mengen teilen? Folie an der Seite zubinden oder hält das so?
Kommentar hilfreich?

new_skin

29.12.2013 08:04 Uhr

Genau, normale Frischhaltefolie reicht vollkommen, die hält Temperaturen bis 140°C locker stand, ohne zu schmelzen. Am besten Knödelwürste formen, wie man es oben auf den Bildern sieht. Ich habe aus der Menge 3-4 solcher Rollen machen können, diese in Frischhaltefolie gewickelt, welche ich an den Seiten zugeknotet habe.
Kommentar hilfreich?

new_skin

29.12.2013 07:58 Uhr

Die Milch habe ich nur durch Sojamilch ersetzen müssen und schon hatte ich ein wunderbar einfaches Rezept für vegane Semmelknödel!
Vielen Dank dafür, meine Familie hat sich sehr darüber gefreut, Semmelknödel zu Weihnachten essen zu können, obwohl ich Veganerin bin.
Ich hatte den Eindruck, sie sind etwas kompakter als Knödel mit Ei, aber vielleicht habe ich sie auch einfach nur zu sehr zusammengepresst, aus Angst, sie könnten mir sonst auseinanderfallen.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de