Arme Ritter

einfach und schnell - aber lecker
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

6 Scheibe/n Toastbrot
1 Tasse Zucker
7 EL Zimt
Ei(er)
 etwas Milch
 etwas Butter
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Milch und die Eier in eine Schüssel geben und gut vermengen. Den Zucker und den Zimt auf einem flachen Teller vermengen.

Etwas Butter in der Pfanne schmelzen lassen und warten, bis die Butter heiß genug ist. Dann die Scheiben Toastbrot portionsweise nach und nach in dem Milch-Eiergemisch einweichen und anschließend so lange von beiden Seiten braten, bis sie goldbraun sind.

Dann nur noch mit beiden Seiten der Toastscheibe in der Zucker-Zimt-Mischung wälzen und sofort servieren.

Kommentare anderer Nutzer


Feuer-Wok

27.05.2008 11:27 Uhr

Ein wirklich simples Rezept... ohne großen Aufwand.... doch immer wieder eine schöne Abwechslung zum Altag...

Bei Arme Ritter kann man garnicht mehr zum Rezept sagen als hier steht.....

LG Andy
Kommentar hilfreich?

Teasykocht

09.08.2008 14:55 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi, habs gerade mal ausprobiert ...

Arme Ritter mal ohne Mehl ... schmeckt auch gut !

Noch besser schmeckts aber, wenn man statt Toastbrot Zwieback nimmt, ist dann auch etwas fester !

Ich hatte sogar Vollkornzwieback ausprobiert .

Aber vor allem ... schnell gemacht und einfach lecker !!!

LG Matthias
Kommentar hilfreich?

tztz

05.11.2014 12:38 Uhr

das merke ich mir für's nächste mal, kann ich mir gut vorstellen, danke für den Tipp
Kommentar hilfreich?

Chantal238

05.02.2009 20:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Du hast von mir ein perfekt bekommen, weil es einfach und schnell zubereitet ist und vor allem am Monatsende den schon eh strapazierten Geldbeutel nicht mehr so belastet. Geschmacklich auch toll. Sollte jeder Anfänger als Basics haben in seiner Sammlung.
Kommentar hilfreich?

Alizza

06.05.2009 17:47 Uhr

Ich habe es mir heute mal gegönnt und es ist wirklich lecker, vor allem schnell und einfach gemacht! Das Schönste an dem Rezept ist aber, dass man wunderbar experimentieren kann, es gibt auch leckere herzhafte Varianten. Ich finde, perfekt ist die süße Variante vor allem für Kinder geeignet :-) Lecker!
Kommentar hilfreich?

fleur1

26.06.2009 01:25 Uhr

Hallo,

ich habe sie mir gestern Abend noch schnell gemacht. Hatte zwei alte Brötchen und Lust auf etwas Süßes. Und wie Du richtig geschrieben hast, innerhalb von rund 10 Min. waren meine Arme Ritter fertig. Allerdings habe ich etwas abgewichen; nicht Toastbrot nahm ich, sondern einen Tag zuvor gekaufte Brötchen. Morgen werde ich mal ein Bild einstellen, vielleicht wird es ja freigegeben.
Vielen Dank - Bewertung: 4 ****
BG fleur
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Papa201269

20.11.2013 18:56 Uhr

Nicht nur schnell zubereitet - sondern auch sehr lecker - gerade für kleine Rasselbanden empfehlenswert!
Kommentar hilfreich?

You_Me

09.09.2014 14:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Schnell, einfach, lecker!
Schmeckt übrigens super mit Orangen-Chili-Zucker!
Kommentar hilfreich?

tztz

05.11.2014 12:39 Uhr

danke für die Angregung,
Kommentar hilfreich?

tztz

05.11.2014 12:37 Uhr

gutes Grundrezept, vielen Dank dafür
ich habe der Ei-Milchmasse direkt Zucker und Zimt hinzugefügt, bevor ich den Toast hinein gegeben habe
Kommentar hilfreich?

Andrea_Ne_Pas

19.03.2015 20:14 Uhr

Super Grundrezept für Arme Ritter! Etwa halb so viel Zucker und noch weniger Zimt und dann ist es genau mein Geschmack. Aber danke für das Rezept ohne Mehl :)
Kommentar hilfreich?

Kilometerfresserchen04

08.02.2016 07:42 Uhr

Super, habe es gemacht und es ist wirklich sehr sehr gut angekommen danke für das Rezept
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de