Pâte Brisée

Mürbeteig
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

250 g Mehl
1/2 TL Salz
125 g Butter
80 ml Wasser, eiskaltes oder 1 Eigelb + 2 EL eiskaltes Wasser
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mehl sieben und das Salz darüber streuen. Butter in Stücken auf dem Mehl verteilen, mit dem Messer zerhacken und so mit dem Mehl vermischen, bis die Masse krümelig ist. Die Krümel mit den Fingern zerreiben, bis das ganze Mehl gebunden ist. Nun das eiskalte Wasser in den Teig kneten. Nicht zu viel, denn der Teig muss homogen sein und darf nicht kleben. Im anderen Fall das Eigelb in die Mitte der Butter-Mehl-Mischung setzen und mit 2 EL kaltem Wasser einkneten.
Die Masse schnell zu Kugeln formen, in Klarsichtfolie einwickeln und wenigstens 1 Std. oder über Nacht in den Kühlschrank stellen. Den gut gekühlten Teig je nach Rezept weiterverarbeiten.

Kommentare anderer Nutzer


Lexie

11.12.2003 21:13 Uhr

Der Muerbeteig schmeckt klasse, ich habe ihn fuer den Quiche Lorraine genommen. Absolut zu empfehlen. Vielen Dank fuer das Rezept.

LG
Lexie
Kommentar hilfreich?

*Jule*

26.06.2004 14:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das Rezept ist wirklich klasse. Ich habe den Teig schon mehrmals gemacht und er schmeckt erstens gut und zweitens bricht er nicht auseinander, wie ich es bei Mürbteig schon recht häufig erlebt habe.
Für Quiche und salzige Kuchen ist er wirklich perfekt.

LG Jule
Kommentar hilfreich?

bidiru

09.03.2005 20:04 Uhr

Klasse, habe den Teig auch für Deine Quiche genommen. War super klasse.
Kommentar hilfreich?

Moorhuhngirl

16.05.2006 22:17 Uhr

Mürbteig schmeckt wirklich klasse. Absolut zu empfehlen. Mein nächster Versuch ist die leichte Variante, mit Lätte.
Kommentar hilfreich?

larya

12.03.2007 10:56 Uhr

Habe bereits beide Varianten ausprobiert und mit dem tollen Quiche Rezept verwendet. Hatte mit Mürbteig immer so meine Probleme, aber dieses Rezept funktioniert!
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Roma007

19.10.2014 09:25 Uhr

Hallo,
DAs Rezept ist einfach toll.
Ich nehme auch immer nur 50 ml Wasser.

Für eine süsse Variante funktioniert es genauso gut:
125 gr Butter
125 gr Zucker
1/2 ei oder Wasser
250 gr Mehl

So mache ich es schon seit Jahren.
Lg,
Roma
Kommentar hilfreich?

Ghostwitch

02.03.2015 14:43 Uhr

Der Teig ist gar nicht gelungen, keine Ahnung was da los war. Hab die Mengen mehrere Male kontrolliert, alle Arbeitsschritte genau befolgt, trotzdem wurde der Teig bereits brandig als er noch krümelig war - total nervig!
Geschmeckt hat er allerdings ganz gut...
Kommentar hilfreich?

KleinerHimbeerTraum

08.04.2015 20:28 Uhr

Vielen Dank für diesen klasse Teig!
Der Teig lässt sich schnell und gut zubereiten. Aber ich muss mich einigen Vorredner anschließen bzgl. der härte des Teiges, wenn er über Nacht im Kühlschrank bleibt. Ich werde beim nächsten zubereiten (jetzt Samstag ;-) ) den Teig gleich in die Form drücken und die gesamte Form in den Kühlschrank stellen.
Ansonsten wirklich klasse. Der Teig schmeckt sehr lecker und geht toll "auf".

Meine Quiche werde ich jetzt immer mit dem Teig herstellen!

Lieben Gruß!
Kommentar hilfreich?

Blackdraumdancer

29.07.2015 12:17 Uhr

Der perfekte Quiche-Boden! Gut zu bearbeiten und sehr lecker! Hab ihn schon mehrmals für verschiedene Quiches u.ä. verwendet und er macht sich immer super. Vielen Dank dafür!
Kommentar hilfreich?

garoa

06.08.2015 15:18 Uhr

5 Punkte sind für das einfache und tolle Rezept viel zu wenig. *g*
Ich habe eine Mangold-Quiches gebacken. Sehr lecker. Den Boden werde ich auch mal mit Obst verwenden.
Danke für das Rezept.
LG
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de