Kürbis - Salat

Kürbis als Rohkost
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

400 g Kürbis(se) (z.B. Hokkaido, Muskatkürbis)
Gewürzgurke(n)
3 EL Essig (Kräuteressig)
4 EL Öl
Zwiebel(n)
  Salz, Zucker
Tomate(n)
  Schnittlauch
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 6 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Kürbis schälen und in feine Streifen raspeln. Die Gewürzgurken, die Zwiebel und die Tomaten in kleine Würfel schneiden und alles in eine Schüssel geben.

Aus Essig, Öl, Salz und Zucker eine Sauce bereiten und über den Salat geben. Schnittlauch hacken und darüber streuen. Alles gut durchmischen und mindestens 6-8 Stunden an einem kühlen Ort gut durchziehen lassen.

Kommentare anderer Nutzer


siviaSandelholz

20.10.2008 14:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Für mich ist das der bisher beste geteste Kürbissalat wir fanden ihn super lecker. Habe allerdings Pertersile statt Schnittlauch verwendet.
Super Rezept, danke.
Kommentar hilfreich?

kastl

20.10.2008 15:30 Uhr

Hallo siviaSandelholz!
Vielen Dank für Deine gute Bewertung des Rezeptes. Ich freue mich, wenn es Euren Geschmack getroffen hat. Der Schnittlauch sollte eigentlich auch nur eine Anregung sein, dass Kräuter mit dazu gehören. Ich nehme auch immer gerade das, was frisch aus dem Garten anfällt.
LG kastl
Kommentar hilfreich?

Saarelfe

09.10.2009 22:25 Uhr

hallo, lese gerade dieses schöne Rezept, kann allerdings keine Tomaten essen, leider, aber wg meiner Blutgruppe vertrage ich sie nicht. Was könnte ich alternativ anstatt Tomaten nehmen?? Habt Ihr ERfahrung, ob Paprika auch dazu schmeckt?? Salatgurke oder mit was habt Ihr ihn sonst noch getestet??
Mir fällt noch ein, wenn man das Dressing etwas erwärmt, als eben gut lauwarm, könnte man die Zeit des Durchziehens dann verkürzen??
Neugierig wartend auf Antwort...saarelfe
Kommentar hilfreich?

kastl

10.10.2009 16:12 Uhr

Hallo Saarelfe,
schade, dass Du keine Tomaten verträgst. Bisher habe ich den Salat nur in dieser Zusammensetzung zubereitet, aber ich könnte mir gut vorstellen, dass roter Paprika oder Salatgurke gut dazu passen. Auch zum Erwärmen des Dressings kann ich Dir leider nichts sagen, ob es die "Durchzieh-Zeit" verkürzt. Kürbis braucht halt durch seine Beschaffenheit etwas Geduld, damit er den gewünschten Geschmack annehmen kann.
Vielleicht können noch andere Salattester etwas dazu sagen, die bereits damit schon etwas experimentiert haben ;-)
Gutes Gelingen wünscht Dir kastl
Kommentar hilfreich?

sarahlee

04.10.2010 23:01 Uhr

Das war mein erster Kürbissalat und obwohl ich zuerst sehr skeptisch war, hat er uns vollkommen überzeugt! Habe mich fast genau an das Rezept gehalten (Petersilie statt Schnittlauch) und der Geschmack war perfekt so. Da ich das mit dem Durchziehen zu spät gesehen habe, musste ich darauf verzichten. War aber absolut kein Problem!
Kommentar hilfreich?

Kristin3007

12.10.2010 10:52 Uhr

Hallo,

der Salat an sich ist super, die Kombination gefällt mir sehr gut. Leider war der Hokkaido total mehlig und hatte keinerlei Eigengeschmack. Aber da kann das Rezept ja nichts für.

VG
Kommentar hilfreich?

rockich

19.10.2010 19:54 Uhr

Der Salat ist richtig lecker!!
Hab ihn grad frisch gemacht und weiß nicht ob ich so lang warten kann bis er durchgezogen ist. Er ist jetzt schon soooo gut! ;)

Danke fürs gute Rezept!
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


KekirlU

24.02.2014 14:26 Uhr

Der leckerste Rohkost-Salat, den ich je gegessen habe! Und vorher wusste ich nicht einmal, dass man Kürbis überhaupt roh essen kann.... Also doppelt DANKE für dieses wirklich perfekte Rezept!
(Habe übrigens das Öl um die Hälfte reduziert - reicht locker - und den Zucker durch einen Spritzer Ahornsirup ersetzt.)
Kommentar hilfreich?

binis

29.10.2014 20:38 Uhr

Sehr lecker - auch ohne Zucker, den ich hier unnötig finde.

Viele Grüße
binis
Kommentar hilfreich?

fatzi

04.11.2014 17:06 Uhr

Hallo,

Zucker muss nicht sein, ist aber wie bei vielen anderen Rezepten das i-Tüpfelchen. Dabei dreht es sich lediglich um eine Prise-als sogenannter natürlicher Geschmacksverstärker.
Bei Tomatengerichten generell z.B.obwohl diese schon eine natürliche Süsse hat.

LG Gisela
Kommentar hilfreich?

sarahlee

11.11.2014 18:22 Uhr

Habe heute seit langem wieder mal den Kürbissalat gemacht. Er schmeckt einfach super! Da ich es nie schaffe, die Ziehzeit einzuhalten, sondern den Salat immer gleich esse, werde ich das nächste Mal wahrscheinlich nur 1/2 Zwiebel nehmen.
Kommentar hilfreich?

kochfee182

15.11.2014 15:11 Uhr

Eine tolle Kürbisvariante! Ich wäre nie auf die Idee gekommen aus dem Gemüse einen Salat zu machen. Mein Hokkaido wehrte sich heftig gegen mein Messer, aber ich habe ihn kleingekriegt. Ich habe den Kürbis durch meine Küchenmaschine gejagt- die Handreibe hatte es definitiv auf meine Fingerspitzen abgesehen. Das Rezept ist wunderbar ausgewogen- ich habe es genau wie beschrieben nachgemacht. Da ich den Salat direkt vor der Arbeit zusammengebaut habe, kam ich auch nicht in Versuchung ihn eher zu essen. Bei uns gabs abends Hähnchenschenkel und Pommes dazu.

5*****!!!

LG Suse
Kommentar hilfreich?

rebellin46

11.11.2015 21:27 Uhr

Danke für das tolle Rezept.
Ich habe allerdings etwas umgeandelt..

anstatt Gewürzgurke---eingelegte rote Paprika
1 frische rote Paprika
anstatt Zwiebel-----3 Lauchzwiebeln
und
anstatt Zucker----Agavendicksaft

lägger war es und 5***** von einem Kürbisfan
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de