Kartoffelnudeln

ein schwäbisches Gericht
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 kg Kartoffel(n)
3/4 Liter Milch
1 EL Butterschmalz
Zwiebel(n), in Scheiben geschnitten
1/2 Pck. Spätzle, aus der Tüte
  Salz
  Muskat
  Brühe, instant
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kartoffeln schälen, in Stücke schneiden und in Salzwasser gar kochen.
Zwischenzeitlich die Spätzle in Salzwasser al dente kochen.
Die Kartoffeln mit der Milch und Muskat zerstampfen. Das ganze sollte dünner sein als Kartoffelpüree - je nach Kartoffelsorte kann es daher sein, dass man mehr oder weniger Milch benötigt. Mit Suppenbrühpulver und Salz abschmecken.
Die Spätzle dazu geben und verrühren.

Die Zwiebel in dem Butterschmalz erst bei starker, dann bei milder Hitze anbraten. Über die Kartoffelnudeln geben.

Das Gericht kann man auch sehr gut mit selbstgemachten Spätzle zubereiten. Dafür mache ich meist Spätzle auf Vorrat und friere sie dann ein. Bevor ich sie dann zum Püree gebe, lasse ich (meist über Nacht) auftauen.

Kommentare anderer Nutzer


koepe50

05.12.2007 21:34 Uhr

Ein typisches Gericht für meine Kinder. Frage: gibt es auch noch Salat oder ähnliches dazu? Als zwischengelagerter Saarländer würde ich noch in der Pfanne zubereitetes Bauchfleisch servieren...Gibt es dazu eine Meinung?

Schwarzteetrinkerin

06.12.2007 08:13 Uhr

Hallo,

wir essen das Gericht immer \"solo\". Auf dem Foto sind die Kartoffelnudeln etwas fest geraten. Normalerweise ist es ein bisschen flüssiger. Man kann sehr gut noch angebratene Speckwürfel dazugeben.

Salat kann man sicherlich auch gut dazu servieren - dann vielleicht in einem extra Schüsselchen. Die Idee ist aber gut, werde ich mal probieren.

Grüßle
Andrea

le-miez

14.02.2008 15:07 Uhr

Kannte diese Kombination nicht, war aber lecker. Leider hab ich glatt die Röstzwiebeln vergessen, damit wird es bestimmt noch besser...

Myriam83

09.03.2010 11:28 Uhr

Gab es gestern bei uns - dazu Putenschnitzel. So als Beilage sehr lecker und mal was anderes - aber das allein als Gericht wäre uns zu wenig / da würde etwas fehlen (obwohl ich angebratenen Schinken dazu gemacht habe)

leckermausi61

14.11.2010 11:29 Uhr

Hallo, das ist mal was neues für uns gewesen, hat gut geschmeckt, dazu gabs Bratwurst.L.G. leckermausi.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de