Habanero - Honig

exotisch - scharfe Würzpaste zum Verfeinern von Marinaden, Fleisch- und Fischgerichten und Suppen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Chilischote(n) (Habaneros), gelb, fein gewürfelt
Mango(s), fein gewürfelt, evtl.
 n. B. Honig
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Habanero ist eine der schärfsten Chiliarten. Sie hat ein süßlich-exotisches Aroma, nicht vergleichbar mit den "normalen" Chilis. Durch das Einlegen in Honig wird die Schärfe gemildert und es kommt das fruchtige Aroma zur Geltung. Leider kriegt man sie ziemlich selten. Man kann sie aber auch beim Gemüsehändler bestellen.

Für den Honig braucht man etwa 4 fein gewürfelte, entkernte Schoten (ich nehme immer die Gelben) für ein Glas von 250 ml. Nach Belieben kann man noch fein gewürfelte Mango hinzugeben, dann aber ein größeres Glas verwenden. Den Rest des Glases mit Honig auffüllen.

Das Verhältnis Honig:Habaneros (+ Mangos) sollte etwa bei 4:1 liegen. Durch die antibakterielle Wirkung des Honigs hält das Ganze im Kühlschrank etwa 7 Monate und man braucht auch nur sehr wenig zum Würzen (etwa 1 TL pro Gericht). Je länger der Honig durchzieht, desto milder und fruchtiger wird er.

Aber Achtung beim Würfeln der Habaneros: nur mit Handschuhen! Kein Witz! Ich hatte mal keine daheim und hab sie ohne geschnitten. Egal womit ich meine Hände gewaschen habe, erst nach 3 Tagen war das Brennen unter den Fingernägeln verschwunden!

Ich verfeinere fast alle Gerichte mit dem Honig. Ich verwende ihn meist als Pfeffer-Ersatz. Passt besonders gut zu exotischen Fleischgerichten.

Kommentare anderer Nutzer


CBR-Lutzi

11.12.2008 11:09 Uhr

Woowww, das klingt spannend. Ich habe auch mal Habaneros ohne Handschuhe geschnitten und mir danach geschworen nie wieder dieses Teufelszeug zu kaufen. Aber das Rezept werde ich sofort testen!! Wie lange soll der Honig vor Verwendung min. ziehen?

Bewertung folgt...

VG, Lutzi
Kommentar hilfreich?

Chrissy2602

11.12.2008 11:40 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi!

Ich würde sagen, wenigstens solang bis die Habaneros weich werden (etwa 3-4 Tage?). Am besten schmeckt der Honig, wenn er so etwa 2-3 Wochen durchgezogen ist. Ich finde, das Süße und das Scharfe ist eine tolle Kombination. Hab daraus auch schon eine Art Mango-Chutney hergestellt. Einfach einen Teil des Honigs durch diesen "Instant-Gelierzucker" (heißt das so?) den man kalt verwenden kann ersetzt und mit etwas Koriandergrün kalt püriert. Die einfachste Grundlage für eine exotisch angehauchte Sauce zu Kurzgebratenen.
Viel Spaß beim Ausprobieren, ich hoffe dir schmeckt's!
LG
Chrissy
Kommentar hilfreich?

schwuppseline

31.01.2009 04:41 Uhr

Hi,

das ist mal ne super Idee!

Nach einem doch sehr inspirierenden Wochenende mit sehr guten Freunden hier aus dem CK - auch Chiliheads - gleich umgesetzt!

Sehr aromatisch, auch ohne Mango, ziemlich scharf, durch den Honig aber doch gemildert...

Ein tolles Rezept, bei starker Bronchitis hilft es gegen so ziemlich alle Beschwerden, wenn man dann die Schärfe verträgt.

Zum Grillen perfekt, als I-Tüpfelchen zum bestreichen von süssem Grillgut!

5 Sterne von mir!

LG
schwuppseline
Kommentar hilfreich?

egoist

08.02.2009 14:07 Uhr

Hallo Chiliheads,

die Kombination von Habbis und Honig ist göttlich, habe allerdings nur 2 genommen, damit ich den Honig auch für andere zum Würzen nehmen kann, die nicht so viel Schärfe vertragen.

Die Mango habe ich beim 2. Ansatz weggelassen, hat mir persönlich den Honig zu sehr "versaftet". 8-)

Auf jeden Fall zum Nachmachen empfohlen.

LG Tim
Kommentar hilfreich?

Glutinchen

29.08.2009 17:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
ich habe jetzt den 2. Ansatz meines Habanero-Honigs angesetzt und bin total begeistert. Aus meiner Küche ist er nicht mehr wegzudenken, vielfältig einsetzbar und auch bei mir ist er manchmal Pfefferersatz.
Neulich hatte ich eine Vorspeise mit Feigen und warmem Ziegenkäse, dazu ein Dressing mit dem schon sehr lange durchgezogenen und daher milden Habanerohonig, mit etwas angeröstetem Sesamsamen. Einfach genial.
Mittlerweile überlege ich, ob ich mir von dem Honig verschiedene Gläser ansetzen sollte, von mild und fruchtig bis scharf und feurig.
Super Idee, danke für das Rezept!
5 Sterne mit Sternchen ;)
Kommentar hilfreich?

prepperp

08.10.2009 20:36 Uhr

sehr lecker! hab mehr habaneros genommen, da meine pflanze kleine früchte trägt, und die mango weggelassen.

die kerne hab ich mal zum trocknen aufgehoben, weiss noch nicht was ich damit mache :)

heute hab ich ein bischen von dem honig unter ein - meiner meinung nach - viel zu schlaffes curry gemischt :)

werds auch mal im tee ausprobieren, den dann aber vorher bischen abkühlen lassen :O
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


theycallmestacy

26.08.2013 10:09 Uhr

Wirklich eine klasse Idee und ein tolles Würzmittel... ***** hat dieses Rezept verdient lg stacy
Kommentar hilfreich?

Vexille

15.09.2013 21:18 Uhr

Hallo,

ich wollte mal nachfragen was für einen Honig ihr verwendet.
Man kann sicherlich mit der Auswahl den Geschmack beeinflussen.
Hat vielleicht jemand es schon mit Ingwer-Honig versucht ?
Ich könnte mir vorstellen das es geschmacklich zusammen passen würde.

LG Vexille
Kommentar hilfreich?

Travelamigos

24.11.2013 20:42 Uhr

Hallo,

ich nehme immer Akazienhonig, der schmeckt mit den Habaneros am "rundesten". Finde ich zumindest.

LG,
Travelamigos
Kommentar hilfreich?

tischardter

16.09.2014 20:35 Uhr

Hallo,
das hört sich alles sehr lecker und toll an.
Ich habe aber in meinem Garten zur Zeit nur so kleine Chilies. Kann ich die auch verwendenß Und wenn ja, wieviel von denen?

Danke
LG Marion
Kommentar hilfreich?

cuddles1005

18.09.2014 18:59 Uhr

Genau das habe ich mich auch gerade gefragt! :-) Hat es jemand schon mit anderen Chilisorten ausprobiert?

Liebe Grüße
Kommentar hilfreich?

Chrissy2602

19.09.2014 08:33 Uhr

Hi!
Es ist natürlich auch möglich andere Chilisorten zu verwende. Allerdings ist das Aroma dann anders, da speziell die Habaneros diese exotische Note besitzen. Hab das Rezept auch mit Thai Prik Jaew probiert. Ist auch gut, aber Habaneros sind ungeschlagen...

LG
Chrissy
Kommentar hilfreich?

cuddles1005

21.09.2014 12:39 Uhr

Vielen Dank für die Antwort! Ich werde es ausprobieren :-)

Liebe Grüße!
Kommentar hilfreich?

bissfest

28.02.2015 22:49 Uhr

Cool, habe gerade zufällig alles im Haus, was man dazu braucht.

Suche schon seit längerem nach Möglichkeiten frische Chillis haltbar zu machen. Im Moment friere ich sie noch im ganzen ein und nehme sie 10 Minuten vorm Verarbeiten aus der Truhe, was auch ganz gut funktioniert.

Ja und da habe ich neulich auch so einen Chillie-Mix gekauft und mich mit den Schärfegraden langsam rangetastet, tja und der Habanero? ja der ist noch übrig geblieben, weil ich mich nicht getraut habe :-)

Wird morgen alles eingelegt, TK Mango hab ich auch grad rausgeholt, binaufs Schärfste gespannt.

Es grüßt das BissFEST
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de