Rosmarinkartoffeln

mit Schnittlauchsoße
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1000 g Kartoffel(n) (Drillinge)
  Olivenöl
  Pfeffer
  Rosmarin, getrocknet
  Für die Sauce:
250 g Quark
250 g Rahm
1 Bund Schnittlauch
1 Zehe/n Knoblauch
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kartoffeln gründlich mit Bürste unter fließendem Wasser reinigen, danach gut trocknen. Olivenöl, Pfeffer, Rosmarin mischen, Kartoffeln darin schwenken.

Backblech mit Back- oder Alufolie auslegen. Kartoffeln darauf verteilen und in der Mitte des Backrohres bei 180° Grad ca. 40 min. backen. Zwischendurch öfter wenden, um eine gleichmäßige Bräunung zu erreichen.

Schnittlauchsoße:
Schnittlauch kleinschneiden, Knoblauch fein hacken, Quark und Rahm gut vermischen, Schnittlauch und Knoblauch unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dazu passen Serranoschinken und Buttermilch.

Kommentare anderer Nutzer


Surina

24.11.2007 07:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo angel,

ich muss mal dumm fragen... was meinst Du mit Rahm? Süße oder saure Sahne? ;-)

LG, Surina
Kommentar hilfreich?

angel53

24.11.2007 07:55 Uhr

Hallo Surina,

ich meine den Sauer-Rahm

Lg Angel
Kommentar hilfreich?

Patzi

10.10.2009 13:25 Uhr

Vielleicht könnten die Mods das im Rezept ergänzen, denn hier in meiner Gegend z. B. ist mir "nur-Rahm" Schlagrahm, also Süße Sahne gemeint. ;)
Kommentar hilfreich?

angel53

10.10.2009 23:51 Uhr

immer wieder stoße ich hier auf sachen die man nur in eurer gegend kennt, wenn ich dann nachfrage bekomm ich zur antwort ob mir googeln etwas sagt, dort werde ich dann die erklärung finden. nun wenn die antworter vorher gegooglt hätten, wüßten sie dass nicht mal google damit was anfangen konnte.

ich bin nicht so unhöflich und hab für dich gegooglt. da ich mich ja auch versichern wollte, dass du es im google dann auch findest. um es dir zu ersparen, hier das resultat:

Sauerrahm / saure Sahne
Sauerrahm ist Rahm, dem Milchsäurebakterien zugesetzt wurden. Diese geben dem Rahm einen aromatisch säuerlichen Geschmack. Sauerrahm eignet sich vorzüglich für Salat-Dressings mit Kräutern und zum Verfeinern von Sugos und Saucen (z.B. Paradeisersugo / Tomatensugo).
Anmerkungen: In Österreich unterscheidet man Rahm und Obers. Rahm ist dabei dicker und eher als Zusatz für Speisen gedacht. Obers ist dünnflüssiger und feiner. In den Kaffee würde man nur Obers oder Schlagobers geben, nicht aber Rahm

Obers / Sahne / Schlagobers / Schlagsahne
Als Obers bezeichnet man in Österreich die dünnflüssigere und feinere Variante von Rahm. Schlägt oder mixt man Obers, wird daraus Schlagobers (in Österreich geläufige Bezeichnung) bzw. Schlagsahne (Deutschland) bzw. Schlagrahm (Schweiz). Bei fortgesetztem Schlagen verändert Schlagobers seine Konsistenz in Richtung Butter.

selbstverständlich wird in verbindung mit quark, knoblauch und kräutern immer saurer rahm verwendet
Kommentar hilfreich?

Patzi

11.10.2009 01:03 Uhr

Hallo,

ich muss gestehen, dass ich mit Deiner Antwort nicht wirklich etwas anfangen kann. Es gibt, denke ich, genug Leute, für die es vielleicht sehr hilfreich wäre, wenn man bereits im Rezept eindeutig dazuschreiben würde, ob nun SAUERrahm oder SCHLAGrahm gemeint wäre - nicht mehr und nicht weniger wäre nötig gewesen.
Ich habe nichts davon geschrieben, ob Dir googeln etwas sagt, auch mein Vorschreiber, der gezielt nach der Rahmart gefragt hat, hat davon nichts erwähnt. ;)
Kommentar hilfreich?

angel53

12.10.2009 13:35 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

wenn du oben gelesen hättest, dass das eine saurer rahm und das andere schlagobers heißt, hättest damit wa anfangen könne, aber wenn man was komplizieren will, dann kann man es natürlich.
Kommentar hilfreich?

Patzi

12.10.2009 14:17 Uhr

Okay, letzter Versuch: Ich habe durchaus Deine Antwort auf Surinas Frage gelesen. Mein Wunsch/Bitte/Vorschlag war eigentlich nur als Erleichterung für etwaig andere herumrätselnde User gedacht. Nicht alle lesen alle Kommentare durch und so wäre es dann von Anfang an klar. Und SchlagOBERS heißt es meines Wissens nach z. B. nur in Österreich. ;)
Nix für ungut, ich habe nur eine kleine Anregung gepostet, die Verkomplizierung stammt von Dir.
Kommentar hilfreich?

gnurfel

13.04.2008 12:49 Uhr

Hallo Angel53!
Habe gestern deine Rosmarinkartoffeln für 11 Pers. als Beilage zum 6-Std.-Lamm von moorhenne gemacht. Das Rezept ist wirklich gut gelungen! Köstlich!
Vielen Dank
gnurfel
Kommentar hilfreich?

angel53

13.04.2008 18:58 Uhr

Hallo Gnurfel,

Das freut mich sehr, dass Deine Gäste zufrieden waren, meine Gäste vermissen sie immer sehr, wenn ich sie mal nicht auf das Buffet stell

lg. Angel
Kommentar hilfreich?

Dorry

28.05.2009 20:19 Uhr

Hallo Angel,

die Kartöffelchen sind sehr lecker! Allerdings brauchen sie bei mir mindestens 1 Std., das mag aber an meinem Gasherd liegen.

Gruß Dorry
Kommentar hilfreich?

angel53

29.05.2009 21:38 Uhr

Hallo Dorry,

kann an der Sorte liegen, oder die Kartofferln waren größer.

Ich nehm immer sehr kleine dafür

LG, Angel
Kommentar hilfreich?

angel53

10.10.2009 23:53 Uhr

danke für das foto
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de