Dolmades

gefüllte Weinblätter
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Reis, (Risottoreis)
Zwiebel(n)
1 Paket Weinblätter, (ca. 1 kg)
  Salz und Pfeffer
  Thymian
Zitrone(n)
  Olivenöl
  Rosmarin
  Salbei
  Minze
  Dill
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Weinblätter ca. 1 Stunde in lauwarmem Wasser wässern, Wasser währenddessen mehrmals erneuern.

Zwiebeln fein würfeln und in Olivenöl glasig dünsten, den Reis hinzufügen und ebenfalls kurz mitdünsten lassen. Mit Wasser bedecken und bei schwacher Hitze kochen lassen, dabei immer wieder umrühren. Kräftig mit Salz, Pfeffer und den Kräutern nach Wunsch würzen.
Ähnlich wie beim Risotto nach und nach soviel Wasser zufügen, wie notwendig ist, damit der Reis noch Biss hat, aber schon gut klebt (in diesem Fall sollte der Reis aber deutlich mehr Biss haben als beim Risotto). Evtl. noch etwas nachwürzen, der Reis verträgt wirklich eine Menge Würze. Abkühlen lassen.

Weinblätter vorsichtig vereinzeln und die Stiele entfernen, schadhafte Blätter entfernen.
Zum Füllen die Blätter mit der Oberseite nach unten auf die Arbeitsplatte legen. Je einen Teelöffel Reismischung auf jedes Weinblatt am Stielansatz setzen, die Blätter links und rechts einschlagen und zur Spitze hin einrollen.
Die Dolmades mit der Nahtstelle nach unten ganz dicht nebeneinander in einen breiten Topf setzen. Den Zitronensaft und etwas Öl darüber gießen. Soviel Wasser angießen, dass die Dolmades knapp bedeckt sind. Die gefüllten Weinblätter mit einem Teller beschweren, damit sie sich nicht wieder aufrollen können, zum Kochen bringen und bei geringer Hitze ca. 35 Minuten köcheln lassen, bis die Flüssigkeit fast ganz aufgenommen ist.

Nach Geschmack kann der Reis selbstverständlich auch anders gewürzt werden. Sehr gut schmecken getrocknete Tomaten oder auch Ajvar oder Antep Ezmesi (türkische Würzpaste) unter den Reis gerührt.

Kommentare anderer Nutzer


Kleopatra28

30.11.2007 19:43 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

dieses Rezept kenne ich auch schmeckt sehr lecker, bei uns wird halt mit Hackfleisch noch dazu genommen und beim Servieren nimmt man Joghurt.

Yesim3

26.01.2008 17:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich liebe gefüllte Weinblätter. Man sollte es unbedingt mal selber herstellen (auch wenn es etwas aufwendig ist), die sind mit den Gekauften nicht zu vergleichen.

seichou

10.02.2008 10:53 Uhr

Hallo,

eine Frage hätte ich da: wie lange halten sich die Dolmades denn, und wie sollten sie am Besten aufbewahrt werden? (ist vielleicht sogar Einfrieren möglich?)
Ah ja, und wenn ich schon am Fragen bin: wie viele werden es denn ungefähr, wenn man die im Rezept angegebenen Mengen verwendet?

Das war jetzt zwar doch mehr als eine Frage.... naja, würde mich dennoch über Antwort freuen :)

IronyOfFate

12.02.2008 11:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Moin seichou,

leider kann ich Deine Fragen nur zum Teil beantworten.
Ich bewahre die Dolmades immer in einer Plastikdose mit Deckel im Kühlschrank auf. Bisher habe ich sie nicht länger als 4 Tage gelagert, spätestens dann waren sie weg ;o). Ob sie auch eingefroren werden können, kann ich nicht sagen, habs noch nicht ausprobiert.
Die Menge der fertigen Dolmades hängt natürlich ganz davon ab, wie groß die einzelnen Weinblätter gerollt werden, ich hab aber ein Bild eingestellt, auf dem Du meine Ausbeute sehen kannst.

Gruß Steph

aiksasa

02.07.2008 15:27 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hmmm total lecker!!! hab noch schafskäse dazugegeben

Roni84

12.09.2008 10:53 Uhr

Super lecker! Könnt ich den ganzen Tag essen ...

paula311291

07.12.2008 07:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hey ich habe das heute mal ausprobiert. hat super gut funktioniert. hier ist weit und breit kein türke also habe ich einfach weinblätter aus dem garten genommen und die mit salzwassen gekocht.
in die füllung habe ich noch getrocknete tomaten reingemischt.
sind echt super lecker meine gastmutter hat gleich nach dem rezept verlangt.
vielen dank für das rezept
paula

Brotfan63

01.01.2009 18:58 Uhr

Wir verbringen seit Jahren unseren Urlaub in Griechenland!
Dort bekommt man von morgens bis abends diese gefüllten Weinblätter.
Ich liebe sie!!!
Ich habe mir erst nicht drangetraut die Röllchen selbst zu machen, und die immer fertig gekauft, aber das
wird auf die Dauer schön teuer!
Nun habe ich dieses Rezept ausprobiert und finde es toll!
Doppeltes oder dreifaches Rezept, das lohnt sich echt!

Lg. brotfan63!

Matzo

27.01.2009 05:45 Uhr

Hallo, ich esse auch sehr gerne Dolmades. Am liebsten mag ich sie warm. Bei unserem Griechen reichen Sie dazu immer eine Art Zitronensoße, kann mir jemand einen Tipp geben?

Matzo

bibiagapi

03.02.2009 11:22 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Matzo,

du brauchst 3 Essl. Butter, 3 Essl. Mehl, 3 Tassen Bruehe (von den Dolmades), 2 Eier, Saft von 2 Zitronen, Salz.
Butter schmelzen, Mehl zugeben. Gut ruehren und nach und nach die Bruehe dazu. Nach Geschmack salzen. Ruehren bis die Sosse dick wird. Eier verquirlen und langsam Zitronensaft dazugeben.
Eier mit dem Zitronensaft langsam in die nicht mehr kochende "Bechamel" einruehren. - Fertig!

Hallo seicho, einfrieren geht, aber die Dolmades schmecken nach dem Auftauen nicht mehr so gut. Wenn du von der Reisfuellung uebrig hast, die laesst sich ohne Probleme einfrieren. Nach dem Auftauen fuer frische Weinblaetter nutzen. Geht dann ganz schnell.
LG aus Kreta

Stephanie

MissKäKu

23.09.2009 16:51 Uhr

Mein Gott, ich bin begeistert! Die aus der Dose fand ich ja schon lecker, aber selbstgemacht sind sie einfach genial! Mir sind nur leider die unteren Nomades im Topf angebrannt. Könnte das am Topf liegen? Sollte der Topf vielleicht beschichtet sein?

LG, und danke für das Rezept!

TR_kitchen

22.11.2011 22:10 Uhr

ja es ist besser wenn du einen beschichteten topf benutzt ODER du legst einfach ein paar weinblätter in den topf und machst dann erst die gerollten weinblätter rein :)

veggiwas

31.12.2009 22:17 Uhr

Falls du das jemals lesen solltest - auch als Nicht-mehr-Mitglied: DANKE für die wunderbare Fotofolge!!!!
lg veggi

kristinfalkuß

03.01.2010 21:52 Uhr

Schon mehrmals gemacht, immer wieder köstlich!
Wir essen die Dolmades mit Zaziki und geröstetem Weißbrot

turboelli

08.04.2010 00:45 Uhr

das ist so lecker!!!!!!!!!!!!!! Wenn ich damit anfange kann ich nicht mehr aufhören!!!! Wer lust auf etwas sehr sehr sehr leckeres hat sollte das auf jeden Fall mal kochen ;-)

yellow7

27.04.2010 12:20 Uhr

Sehr lecker,
schmeckt so wie Urlaub in Griechenland/Türkei :-)
Danke!

Canzu

31.07.2010 01:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Also wir kochen vorher nicht das risotto sondern nehmen geh.tomaten aus der Dose rundkornreis,Salz,nane(vom türken pfefferminze und zitrone.mischen das alles und geben die füllung roh in die Weinblätter-nach dem aufrollen dann in einen Topf fest aneinander setzen und mit verührtem tomatenmark mit salz übergießen etwas Zitrone darauf und ca.40 min.köcheln lassen somit ist die füllung nicht so matschig-und es ist typisch türkisch.
übrigens habe ich auch schon eingefroren in einer dose und habe sie schonend auftauen lassen dann etwas aufgewärmt un sie schmecken genauso gut.
dein rezept hört sich nahc viel arbeit an
vielleicht probiert ihr es mal mit meinem.Danke

lucky07

13.08.2010 14:16 Uhr

hallole,

hab das schon ein paar mal gemacht, ich nehme aber immer halbe - halbe Reis und gemischtes Hackfleisch, so kenn ich ich das aus Rumänien, schmeckt superlecker, lauwarm gegessen mit etwas schmand drüber zerlassen, versucts einfach mal :)

Aanda

30.08.2010 11:57 Uhr

Hallo,

woah die sind so großartig.
Ich liebe gefüllte Weinblätter, habe sie mir auch schon oft in Restaurants bestellt oder im Geschäft gekauft.
Diese hier schmecken wirklich mindestens so lecker, wie die im griechischen Restaurant.
Es dauert zwar , bis man alles fertig hat,aber schwierig zu machen ist es an sich ja nicht.
Der Zeitaufwand lohnt sich jedenfalls total und bei der Menge, die man rauskriegt erst recht.
Heute gibt es bei und die restlichen.... ich danke tausenmal für das Rezept, denn es ist 5 Sterne-mäßig toll!
Aanda

sonenya

18.03.2011 14:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Zum Thema Anbrennen im Topf: man sollte die eventuell kaputten Weinblätter (und zur Not halt ganze) unten in den Topf legen um eventuelles Anbrennen zu vermeiden...

Zum Rezept selber würde ich gerne noch sagen, dass ich es persönlich bis jetzt nur mit ungekochtem Reis kannte und gemacht habe; werde es aber demnächst gerne einmal so wie es hier beschrieben ist ausprobieren.

Dolcevita2011

30.03.2011 18:02 Uhr

Hallo IronyOfFate,

Danke fuer dieses Dolmades-Rezept! Ich mische noch ein bisschen Feta unter das Risotto.

LG, Dolcevita2011

will01

30.04.2011 19:41 Uhr

Hallo,

hätte folgende Frage: Reicht es aus, wenn ich so 1-2 El Olivenöl über die gefüllten Blätter gebe bevor ich mit Wasser auffülle? Oder kann ich das Öl sogar komplett weglassen?

Danke für eure Hilfe,

lg, lena

feineFeinschmeckerin

13.08.2012 22:24 Uhr

Für mich gehört das Olivenöl einfach dazu. Man kann es natürlich weglassen, aber dann schmeckt es etwas langweiliger und die gefüllten Weinblätter sehen stumpf aus.
Mit etwas Olivenöl sind sie einfach schöner, vor allem wenn man sie am nächsten Tag kalt serviert.

Kleinmueh_90

30.05.2011 15:30 Uhr

Danke für das tolle rezept! Haben es Vorgestern ausprobiert und es ging alles ganz einfach und wunderbar! Habe die Blätter aber im normalen Topf zubereitet und sie etwas länger köcheln lassen ( ca 40 min) dann waren sie durch und lecker! Auch wenn das aufrollen echt lange gedauert hat ;)

KAmaggi

18.06.2011 19:25 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Mhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh!

da ich Dolmades bisher nur vom Griech. Futtertempel her kannte(und meistens ob des Essig Geschmacks gemieden habe)
hab ich das heute mal nachgebastelt, incl. frischer Weinblätter aus unserem Garten .
Als Abwandlung sind etwas Knofi und Weisswein drin, aber wie erkläre ich meiner Frau, dass es Weinblätter im Winter nicht geben wird..?

Hat wer Erfahrung im Konservieren von Dolmades, einfrieren,vacuum etc.?

>das Rezept an sich ist voll stimmig, dafür gibts volle Punkte!(an Salz sollte nicht gespart werden, um lästiges nachsalzen zu verhindern..ich denke , es sollte von Anfang an einziehen, mit frischen Kräutern ausm heimischen Garten ist das Rezept mehr als TOP!)


Lecker!

[Tipp meinerseits..zum Eindünsten die Dolmades in sehr herben Weisswein einlegen..ich hatte nen Heurigen Weisswein..je nach Gusto]

Papadopoulos

22.06.2011 19:29 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo KAmaggi
Die Dolmades kann man konservieren, indem man sie nach der Ernte zunächst vorsichtig wäscht und anschließend mit kochendem Wasser übergießt. Anschließend soviele Blätter wie gewünscht übereinanderlegen und leicht zusammenrollen. Diese dann ich ein Glas mit Schraubverschluss geben und dieses mit dem heißen Wasser bis zum Rand füllen. Glas fest verschließen. So konserviert halten die Weinblätter mehrere Monate.
Viel Erfolg

Papadopoulos

22.06.2011 22:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich meinte natürlich die Weinblätter!!!!

Gartenliebe

18.04.2013 07:39 Uhr

Hi KAmaggi - ist ja schon eine Weile her, aber das mit den frischen Weinblättern interessiert mich doch sehr! Hast Du diese vorher irgendwie vorbereitet (gegart) oder direkt befüllt, gerollt und zubereitet?? Könnte mir vorstellen, dass kurzes blanchieren sinnvoll ist, habe aber keinen Plan.
Wäre schön, wenn Du Dich kurz mal meldest!
Liebe Grüße von der Gartenliebe

KAmaggi

18.04.2013 08:28 Uhr

Hallo Gartenliebe

die frischen Weinblätter vom heimischen Garten ( NICHT gespritzt!!- daher scheiden Blätter aus dem Erwerbsanbau aus ) einfach Stunde in lauwarmes Wasser einlegen, 2 mal wechseln und dann in der Salatschleuder trocken schleudern.
Nur den Stielansatz änhlich Kohlrouladen entfernen und das reicht schon.
Ansonsten wenns geht, die kleineren Blätter verwenden, das ergibt beim Wickeln zwar Fummelei, aber die sind etwas zarter. Die Handgrossen Blätter kannste auch nehmen, aber da würde ich gute 2 Min mehr köcheln lassen.

Ich lass die Dolmades immer im Topf abkühlen, dann behalten sie auch noch die Form

Grüsse
KAmaggi

Gartenliebe

18.04.2013 08:43 Uhr

Danke Dir, das war ja sehr flott!! Ja, klar, aus dem eigenen Garten - daran musste ich auch sofort bei Deinem ersten Kommentar denken, denn die Reben machen eine Menge unnötiges Laub und die Dolmades essen wir parallel sehr gerne - dann passt das prima! Ich werde es sofort ausprobieren, sobald die Pflanzen sich in ausreichend grün gehüllt haben und freu mich schon drauf!

LG von der Gartenliebe

KAmaggi

18.04.2013 19:27 Uhr

Hi Gartenliebe,
gern geschehen, nochn Geheimtip meinerseits...Tomaten aus dem Garten..wir dörren immer die Übermengen und verwenden die für Suppen und Pasta.. oder als eingelegte Vorspeise..

nehm doch mal einfach die getrockneten Tomaten, ca 2-3 Stück, hack die klein und misch die unter die Füllmasse...

Ich wette, Du wirst nie mehr bei einem Griechen Dolmades bestellen.

Grüsse
KAmaggi

KAmaggi

29.06.2011 19:47 Uhr

Hallo Papadopoulos,

danke für die Info, werd ich mal testen wie lange die Weinblätter sich so halten im Glas
Gruss
KAmaggi

süße-susi

04.07.2011 22:10 Uhr

Hallo,

woher bekommt man denn Weinblätter, wenn man selbst keinen Wein im Garten hat?

LG
Susi

troubles

15.07.2011 23:51 Uhr

Hallo Susi,
ich bekomme Weinblätter immer bei türkischen oder arabischen Gemüsehändlern.
Da kostet ein Paket um die 2 €

LG
Shawnee

simi39

09.07.2011 19:39 Uhr

Ich habe heute, genau nach Rezept, die Dolmadakia gemacht. Geschmacklich ganz gut geworden, die Blätter teilweise noch etwas zäh so das sie sich nicht kauen ließen. Ich vermute das lag an den Blättern selbst und hat nichts mit dem Rezept zu tun, denn manche fielen förmlich auseinander so weich wurden sie. Vielleicht hätte ich den Reis, so wie es in vielen anderen Rezepten beschrieben wird - roh als Füllung nehmen sollen. Dann wäre es vielleicht nicht so weich geworden. Das oben beschriebene las sich für mich so das ich den Reis schlotzig aber bissfest zubereiten sollte. Ich werde es das nächste mal relativ roh probieren. Alles in allem ein prima Rezept.
lg simi

Lavendelzucker

10.08.2011 23:22 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hmmm! Einfach nur lecker! Ich hatte keinerlei Probleme mit der Füllung, im Gegeteil, endlich wurden die Dolmades genau so weich, wie sie gehören. Mit Rezepten, bei denen die Füllung nicht vorgegart wird, habe ich nie gute Erfahrungen gemacht! Dieses Rezept ist escht super! Danke!
LG

xxJadexx

22.08.2011 14:55 Uhr

Die Dolmades sind einfach der Hammer!! Es ist schon lange her das ich selbstgemachte gegessen hab! Sowas von lecker! habe leider zu wenig Reis gemacht. Das nächste mal mach ich etwas mehr!
Ich glaube die werden nicht lange halten!
Vielen Dank für das rezept!
LG Sandra

pastarero

05.09.2011 15:48 Uhr

Immer wieder lecker!

badegast1

25.09.2011 13:55 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo,

vielen Dank für das leckere Rezept. Ich habe frische Weinblätter von unserer Rebe im Garten genommen. Diese habe ich in Salzwasser mit einer Scheibe Zitrone gekocht und anschließend die dicken Stängel entfernt. Einige Blätter habe ich für den Winter eingefroren.
Die fertigen gefüllten Weinblätter habe ich als Vorspeise mit etwas olivenöl und Zitrone beträufelt serviert. Ist sehr gut angekommen!! Schmeckt bestimmt auch gut mit Yoghurtsoße.

LG
badegast1

calimero1982

11.02.2012 15:33 Uhr

Halli hallo,

nachgekocht und für Perfekt befunden!!! 5 Sterne von mir für diese super leckeren Weinblätter!
Es dauert zwar ein wenig und ist ne ganz schöne Bastelei, aber die Mühe wird reichlich belohnt! Und mit ein wenig Übung geht das Füllen bald wie von alleine :)

LG calimero1982

PetraM68

27.02.2012 14:14 Uhr

Hallo,
schmeckt wirklich lecker. Kann mir vielleicht jemand sagen, wie lange sie halten - im Kühlschrank oder kann man sie anders haltbar machen?
LG Petra

Dolcevita2011

31.05.2012 16:28 Uhr

Hallo IronyOfFate,

ich schon wieder :o) Habe es nun geschafft auch ein paar Fotos zu schiessen und hochzuladen! Schade, dass man nur einmal bewerten kann... :o(

LG, Deine Dolcevita2011

estate13

03.08.2012 18:39 Uhr

Hat wirklich prima geklappt, ich bin begeistert!
Einfach an die Anleitung halten und nix kann schiefgehen.

Kleiner Tipp: In unserem türkischen Supermarkt gab es vakuumierte Weinblätter, die müssen nicht mehr eingelegt werden und sind schon vorgesalzen - erspart etwas Arbeit und schmeckt sehr gut.

Silviminne

06.08.2012 23:02 Uhr

Das Rezept find ich klasse!

Allerdings sind bei mir in einer Packung nur 500g gewesen und nur die Hälfte der Weinblätter für die Reismenge ausgereicht hat. Habe es dann in zwei Schüben verbraucht...

Zum Lagern der Dolmades:
Habe getestet sie in Öl und Gemüsebrühe aufzubewahren. Beide Möglichkeiten haben gut funktioniert. Aber die in Öl eingelegten waren nach einem Monat etwas ausgetrocknet, aber immer noch genießbar. Die mit kochender Gemüsebrühe übergossenen eingelegten Dolmades waren etwa 2-3 Wochen haltbar.

gravityty

12.09.2012 10:07 Uhr

Ich liebe Dolma's .. Tipp als Beilage : Joghurt.. das schmeckt soo gut.!

Koffein

28.10.2012 18:27 Uhr

Da wir auch sehr gerne gefüllte Weinblätter essen werde ich demnächst auch mal die Rosmarin/Tymian Variante ausprobieren.

Bisher habe ich es auch wie hier schon öfter beschrieben mit Pfefferminze und Reis gemacht. Schmeckt ziemlich gut mit einem minzigen Joghurtdip.

Anbrennen verhindere ich indem ich Zitronenscheiben unten in den Topf unter die Röllchen lege.

Danke für dieses Rezept!
LG KFEE

Gartenliebe

18.11.2012 21:42 Uhr

..schon soo lange gespeichert und endlich gemacht: Sehr lecker!
Lg von der Gartenliebe

jcw

17.02.2013 14:58 Uhr

Wir haben zum 1.Mal selbstgemachte gefüllte Weinblätter nach diesem Rezept gemacht und sie sind toll geworden.

Das nächste Mal werden wir den Reis mehr Salzen, aber die sonstigen Gewürze haben wunderbar gepasst.
Beim zweiten Garen mussten wir jedoch einen Großteil des Wassers abgiessen, da die Dolmades bzw. der Reis (nach ca. 35min.) schon gar waren.

Vielen Dank für das Teilen dieses Rezeptes!
Jessi

Waldmaus85

22.02.2013 01:22 Uhr

Ich habe sie heute gemacht, genau nach Anleitung, aber leider ist alles zerfallen :-( Ich hatte sie schön eng gelegt, der Reis war gut klebrig... Woran könnte es gelegen haben??? Ich würde es so gern mal machen, da es in diesem Land leider kaum kulinarische Vielfalt gibt.

VG Beate

Turboduce

20.04.2013 01:03 Uhr

Hallo,

hab ich das richtig verstanden? Kann man jede Sorte Weinblätter aus dem Garten nehmen? Natürlich nicht gespritzt wie oben schon einmal geschrieben, aber eine bestimmte Rebe ist nicht nötig?

Wenn die Rebsorte egal ist freue ich micht schon auf meine erste Ernte.

LG


Wäre schön, wenn mir jemand die Frage beantworten kann.

piki

08.06.2013 09:12 Uhr

ja, das würde mich auch interessieren... und vor allem, WIE LANGE kocht man die blätter (im salzwasser, glaube ich, verstanden zu haben) ohne dass sie zerfallen?
danke!

KAmaggi

30.07.2013 22:28 Uhr

Hallo ,

ja es ist vollkommen egal, welche Rebsorte es ist. Ich hab hier blauen Muskateller und Rosefarbene und grüne Rebsorten. Wichtig ist eigentlich nur eines..nicht!! gespritzt und keine Schadpilze an den Blättern oder sonstwie unansehliche Teile.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de