Zutaten

Forelle(n), frisch, ca 200 - 300 g
Tomate(n), evtl. mehr
Schalotte(n)
1 Zehe/n Knoblauch oder Ingwer
1/2  Zitrone(n), den Saft
  Olivenöl
  Dill
1 TL Rosmarin
1 TL Estragon
1 TL Paprikapulver, edelsüß
  Salz und Pfeffer
  Currypulver
  Petersilie
 evtl. Karotte(n)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Fisch gegebenenfalls ausnehmen, waschen, etwas abtrocknen. Beide Seiten der Forelle drei Mal diagonal einschneiden. Von beiden Seiten und auch von innen mit Salz einreiben, mit Öl bepinseln und mit Zitronensaft beträufeln. Den Fisch in eine feuerfeste Form geben.

Knoblauch und alle Kräuter fein hacken, eine kleine Menge davon zur Seite legen, den Rest sowie die Gewürze über, unter und im Fisch verteilen. Schalotte in Halbringe, Tomate in Scheiben schneiden, etwas von den Schalotten und je eine Scheibe Tomate in den Fisch geben, den Rest wiederum unter den Fisch und daneben verteilen. Die zurückgelegten Kräuter über das Gemüse streuen. Zum Schluss nochmal einen Schuss Olivenöl über das Ganze geben.

Die Fische in einen auf 200°C vorgeheizten Ofen stellen und je nach Größe der Fische ca. 20 - 30 min garen. Wichtig ist, dass der Fisch nicht zu lange im Ofen bleibt, sonst wird er trocken! Wenn sich der Fisch mit einer Gabel problemlos durchstechen lässt und das Fleisch weiß ist, ist das Gericht in aller Regel fertig.

Möchte man das Ganze etwas gemüsereicher gestalten, kann man die Menge der Tomaten erhöhen und Möhrchen etc. hinzugeben, ich mache das Gemüse nur wegen dem Geschmack, den es an den Fisch abgibt, rein. Wer kein Freund von Knoblauch ist, kann ihn auch weglassen oder durch Ingwer ersetzen, das schmeckt auch sehr gut!