Gebratener Kürbis

als vegetarische Mahlzeit, zu Fleisch oder Fisch , als Basis für einen lauwarmen Kürbissalat
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Kürbis(se), Hokkaido
4 EL Olivenöl
3 EL Meersalz, grob
3 Stange/n Zimt
10 Blätter Salbei
  Pfeffer, geschrottet
1 TL Koriander
1 TL Oregano, getrocknet
1/2 TL Fenchelsamen
Chilischote(n), getrocknet
  Knoblauch, getrocknet
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kürbis gründlich waschen, auseinander schneiden, Kerne aus dem Kürbis schaben, in Spalten schneiden, auf ein mit Olivenöl befettetes Backblech legen, mit Meersalz bestreuen.

Variante 1: mit Zimtstangen und Salbeiblätter belegen, pfeffern. Variante2: Koriandersamen, Chilischote, Fenchel, Oregano und Knoblauch mörsern, den Kürbis mit dieser Mischung bestreuen.

Im vorgeheizten Backrohr bei 200 Grad ca. 30 Min. braten.
Zu diesem Rezept gibt es eine
Schritt-für-Schritt Anleitung!
Jetzt anschauen

Kommentare anderer Nutzer


stanitzel

09.12.2007 20:34 Uhr

Hallo!
Dieses Rezept ist ein Traum. Ich habe es zu Fisch mit Spinat überbacken und Kartoffeln gekocht und alle waren begeistert. Die Farben haben sehr gut zusammengepasst (grün- gelb - orange).
Das beste ist, dass es so einfach ist und trotzdem so gut ankommt! Danke, Danke!!
Stanitzel
Kommentar hilfreich?

Brigitteb

20.08.2008 07:20 Uhr

Hallo !

Mit diesem Rezept kann man einen herrlichen lauwarmen Kürbissalat machen.

LG Brigitte
Kommentar hilfreich?

sp1904

23.08.2009 17:55 Uhr

Suuper gut!! Wir haben Variante 2 gewählt u daraus einen Salat gemacht mit Rucola, Parmesanspänen usw.. Ein sehr aromatisches Rezept, wunderbar...

Viele Grüße =)
Sabrina
Kommentar hilfreich?

Brigitteb

23.08.2009 18:18 Uhr

Hallo Sabrina !

Vielen Dank für die Sternchen
Freut mich das euch der Salat schmeckt.
Ich mag den gebtatenen Kürbis auch weil er durch die Belaststoffe im Kürbis sättigt und wenig Kalorien hat.
Also das ideale Essen zum schlank schlemmen.

Liebe Grüße
Brigitte
Kommentar hilfreich?

alexandradugas

23.10.2009 15:13 Uhr

Vielen Dank für das tolle Rezept. Haben es mit Zimtstangen und Salbeiblätter jetzt schon 2 mal zubereitet. Habe beim 2. Mal die Spalten etwas dicker geschnitten....einfach perfekt....finde man braucht gar nicht viel dazu. Esse am liebsten eine kalte Joghurtsoße dazu.....

Foto folgt...

Lg Alex
Kommentar hilfreich?

Happiness

15.09.2010 13:07 Uhr

superfein. Die zweite Variante hab ich schon gekannt, ich habe nun also die erste gemacht, und zwar mit Butternutkürbis und Hymalaiasalz. Sehr fein und in der ganzen Wohnung hat es toll geduftet.
Ich habe eine sehr grosse Portion für mich gemacht, dazu eine Joghurtsauce.
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Bahanni

25.03.2015 10:50 Uhr

Traumhaft lecker! Damit konnte ich sogar meine Mama überzeugen ;)
In der Kürbiszeit gibt es die jeden 3. Tag meistens mit Fleisch und grünen Salat! :)
Die Marinade für die Kürbisse wird bei mir aber auch noch mit 4 Knoblauchzehen gemacht :)
Sehr zu empfehlen!
Kommentar hilfreich?

Brigitteb

25.03.2015 18:12 Uhr

Danke ! :)
Kommentar hilfreich?

Aligator123456789

11.08.2015 20:15 Uhr

War mir geschmacklich etwas zu flach.
Habe dann auf die Zimt-Variante kräftig Zucker
und auf die Koriander-Variante kräftig Salz gestreut - OK !
Kommentar hilfreich?

gat-hanne

17.09.2015 19:10 Uhr

Eine leckere Kürbiszubereitung. Ich habe die Variante mit Salbei und Zimtstange gewählt. Vielen Dank für das Rezept.
Kommentar hilfreich?

GourmetKathi

14.10.2015 22:09 Uhr

Sehr lecker, einfach zu machen, toll schmeckt Joghurt dazu!

GLG Kathi
Kommentar hilfreich?

23Anke03

29.11.2015 11:28 Uhr

Das Rezept ist einfach, schnell,gesund und super lecker:-)
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Schritt-für-Schritt Anleitungen

Gebratener Kürbis
Aligator123456789
Anleitung von

Gebratener Kürbis

erstellt von Aligator123456789 am 11.08.2015

Schritt 1
Zutaten zusammenstellen

Stellen Sie alle benötigten Zutaten zusammen.

1 Kürbis Hokkaido

4 EL Olivenöl

3 EL Salz

Zimt

10 Blätter Salbei

Pfeffer

1 TL Koriander

1 TL Oregano

1/2 TL Fenchelsamen

Chili

Knoblauch

Zucker

 

Schritt 2
Den Kürbis vorbereiten

Der Hokkaido kann ohne schälen verarbeitet werden.

Wenn Sie Ihn schälen möchten legen Sie den Kürbis für einige Minuten in kochendes Wasser - so lässt er sich leichter schälen.

Schneiden Sie den Kürbis in 4 Teile und entfernen die Kerne.

Das geht gut mit einem Schäl-Löffel.

Schneiden Sie den Kürbis in fingerdicke Scheiben.

Schritt 3
Würzen

Die Kürbisscheiben auf ein Backblech legen, mit Olivenöl beträufeln und Salzen.

Ein Teil der Kürbisscheiben mit Zimt und Pfeffer würzen und mit Salbeiblättern belegen. Die Salbeiblätter vorher mit Olivenöl beträufeln, sonst werden sie im Backofen nicht gar sondern nur trocken.

Den anderen Teil mit Koriander, Chili, Fenchel, Oregano und Knoblauch würzen.

Da ich keinen Fenchelsamen hatte habe ich Fencheltee verwendet.

Schritt 4
Backen

Heizen Sie den Backofen auf 200°c vor und backen die Kürbisscheiben 20 bis 25 Minuten auf mittlerer Schiene.

 

 

Vor dem Servieren die Zimt-Variante mit Zucker besteuen -

die Koriander-Variante Salzen.

Schritt 5
Servieren und genießen

Servieren Sie auf vorgewärmten Tellern.

Guten Appetit !

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de