Obstknödel

Süßspeise

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Mehl (Instantmehl), evtl. mehr
Ei(er)
1 Würfel Hefe
 etwas Zucker
 n. B. Milch
1 kg Quark (Magerquark)
 n. B. Obst, nach Wahl
 etwas Zimt - Zucker
 etwas Butter, zerlassen
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Hefewürfel mit etwas Zucker und ein bisschen warmer Milch verrühren und dann gehen lassen.

Wenn die Hefe gegangen ist, nimmt man das Instantmehl und 1 Ei und die gegangene Hefe und knetet das zu einem Teig. Je nach dem noch Milch und/oder Mehl dazugeben, bis der Teig nicht mehr klebt. Dann den Teig erneut gehen lassen.

Man nimmt immer bisschen Teig weg, formt einen handflächengroßen Teller und füllt Obst hinein (Kirschen, Aprikosen, Pflaumen, Erdbeeren) und formt einen Kloß. Das Obst nicht entkernen!

In einen Topf mit heißem Wasser geben, kurz aufkochen lassen und dann bei niedriger Temperatur 15 min. kochen lassen.

Quark:
1 kg Magerquark in ein Geschirrtuch füllen und das Tuch am Besten zubinden. Dann den Quark mit Tuch in einem Topf mit heißem Wasser 30 min. kochen und abkühlen lassen, komplett auswringen. Wenn er kalt ist, kann man den Klumpen reiben.

Serviert werden die Obstknödel so:
Knödel auf den Teller, geriebenen Quark drauf, Zucker und/oder Zimt nach Belieben und zerlassene Butter.

Kommentare anderer Nutzer


thairia

13.11.2010 10:38 Uhr

Schönes Rezept.
Schade, dass man den deutschen Magerquark so aufwändig behandeln muss um "twarog", ein polnisches Milchprodukt, dass wie unser Quark schmeckt, aber fasriger und trockener ist, herzustellen. ^^

Wo sich mir direkt die Frage aufdrängt: wo kann man in Deutschland "Twarog" kaufen?

Werde mal die Variante wie beschrieben versuchen.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de