Zutaten

9 Blätter Wirsing
150 g Erbsen, frisch oder TK
1/2  Paprikaschote(n), rot
600 g Kartoffel(n)
Eigelb
 n. B. Kartoffelmehl, etwa 3 - 5 EL
250 ml Brühe
  Salz und Pfeffer
Portionen
Rezept speichern
Zutaten in Einkaufsliste speichern
NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die geschälten Kartoffeln ohne Salz im Wasser gar kochen. Inzwischen die Erbsen in wenig Wasser weich kochen (sie brauchen eine recht kurze Kochzeit), abgießen, pürieren und kräftig abschmecken. Paprika putzen, würfeln, blanchieren und abtropfen lassen.

Die ganzen Wirsingblätter im kochenden Salzwasser etwa 4 Min. blanchieren, kalt abschrecken. Die Strünke vorsichtig abschneiden und die Blätter gut trocken tupfen. Ein Tuch (oder Folie) ausbreiten, darauf aus den Wirsingblättern ein Quadrat formen (3 x 3 Blätter). Den Wirsing mit einem trockenen Tuch bedecken und die Blätter mit einem Nudelholz vorsichtig glätten.

Die gekochten Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken, salzen, Eigelb und Kartoffelmehl dazu geben. Daraus einen lockeren Teig herstellen. Auf dem Wirsing verteilen, glatt streichen (auf etwa 2/3 der Fläche, bündig auf einer Seite des Kohls beginnen). Den Kartoffelteig dann mit dem Erbsenpüree bestreichen, Paprikawürfel darauf verteilen.

Die Roulade von der Kartoffelteigseite eng einrollen, so dass die nicht belegte Wirsingfläche den Wickelabschluss macht. Die Roulade in einer Form (Brühe eingießen) etwa 30 Min. im vorgeheizten Backofen bei ca. 175 Grad fertig garen.

Als Beilage oder mit Sauce, z.B. Paprika- oder Zwiebelsauce servieren.