Zutaten

1000 g Mehl, (Weizenmehl Typ 550)
450 ml Milch, handwarm
150 g Vanillezucker (Bourbon-)
150 g Butter
15 g Salz
126 g Hefe, frische
Ei(er)
Vanilleschote(n), das Mark davon
Zitrone(n), unbehandelt - den Abrieb davon
  Rosinen
Eigelb
  Milch
Portionen
Zutaten in Einkaufsliste speichern
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Außerdem Tonpfeifen (wer mag).

Alle Zutaten haben Zimmertemperatur.

Zwei Würfel Hefe in ca. 200 ml gut handwarmer Milch auflösen und dann mit 350g Mehl zu einem Vorteig verrühren.
Diesen ca. 2 Std. abgedeckt stehen und gehen lassen (je länger er steht, desto besser können sich Aroma- und Geschmackstoffe bilden).

Nun die restliche Milch, das Mehl, die Eier, die Butter, den Zucker, die Aromen (also das Mark der Vanilleschote und den Abrieb der Zitrone), das Salz und die restliche Hefe hinzugeben und daraus einen glatten (knubbelfreien) Teig erstellen.

Backofen auf 240° O/U-Hitze (bei Umlufthitze besteht immer schnell die Gefahr der Austrocknung des Backgutes) vorheizen.

Diesen nochmals ca. 1 Std. ruhen lassen und danach die gewünschten Weckmänner/Stutenkerle erstellen (ich steche mir immer 20 Bällchen vom Teig, rolle diese dann und drücke die Rolle mit der Handkante flach an der Stelle, wo der Hals sein soll. Dann drücke ich sie flach und schneide mit einem Teigspatel oder -hörnchen die Arme und Beine)

Vor dem Backen die Gebäckstücke bis zur vollen Gare (ca. doppelte Größe) stehen lassen, vorsichtig Eigelb und Milch verquirlen, abstreichen, Rosinen für Augen, Mund und Mantelknöpfe einstecken und dann goldgelb/braun abbacken.

Die Backzeit beträgt etwa 12 - 15 Min. bei fallender Backtemperatur (alle 4 min um 20° reduzieren). Die Backzeit richtet sich immer nach der Gebäckdicke, und lässt sich daher nicht genau in Minuten festmachen. Wenn die Farbe goldgelb bis hellbraun und von unten hellbraun ist, dann sind die Weckmänner i. d. Regel gut.

Ich backe Hefeteig lieber etwas knapper und dadurch saftiger als zu lange und zu trocken.

Direkt nach Backende nochmals mit einem Pinsel und Vollmilch abglänzen.
Auch interessant: