Bolognese

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

2 EL Olivenöl
Knoblauchzehe(n)
1 große Zwiebel(n), fein gehackt
Karotte(n), fein gehackt
1 Stange/n Sellerie, fein gehackt
50 g Speck (Pancetta), fein gehackt
500  Hackfleisch vom Rind
500 ml Rinderbrühe
375 ml Wein, rot
2 Dose/n Tomate(n), stückige à 400 g
2 EL Tomatenmark
1 TL Zucker
  Parmesan, gehobelter, zum Servieren
  Salz und Pfeffer
500 g Bandnudeln (Tagliatelle)
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 280 kcal

Das Öl in einem großen Topf erhitzen. Knoblauch, Zwiebel, Karotte, Sellerie und Pancetta darin unter Rühren bei mittlerer Hitze in ca. 5 Minuten weich braten. Hackfleisch hinzufügen und krümelig braten, größere Stücke mit der Rückseite eines Löffels zerteilen. Das Tomatenmark dazugeben und kurz mit durchrösten.

Mit Brühe und Rotwein angießen, Tomaten, Salz, Pfeffer und Zucker dazugeben. Zum Kochen bringen, dann auf sehr schwache Hitze herunterschalten und abgedeckt unter gelegentlichem Rühren 1 ½ Stunden köcheln lassen. Den Deckel abnehmen und weitere 1 ½ Stunden unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tagliatelle al dente kochen.

Zum Servieren die Sauce über die heißen Nudeln geben und mit etwas gehobeltem Parmesan bestreuen.

Kommentare anderer Nutzer


AndreaM

18.03.2008 15:12 Uhr

Ein tolles Rezept, der Duft der Bolognese ist allein schon unglaublich lecker!
Pancetta habe ich leider keinen bekommen, aber mit anderem Speck geht es genauso gut!

heike50374

04.10.2008 17:00 Uhr

Hallo,

es lohnt sich doch immer wieder, eine Bolognese lange zu köcheln. Der Geschmack ist unvergleichlich.

Vielen Dank für die Anregung
Heike

241970

24.10.2008 18:45 Uhr

Ich hatte heute wieder Dieses Gericht, immer wieder sehr lecker, es lohnt sich.
Mein Mann ist immer wieder begeistert. Gruss Petra

Apfelzweig

21.08.2009 07:05 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

identisch mit meinem eigenen Bolognese-Rezept, wobei ich noch recht viel Majoran, Thymian, Rosmarin, Basilikum und Oregano mitköcheln lasse. Ein Foto ist unterwegs.

Ein lieber Gruß
Apfelzweig

uhk66

11.11.2010 18:01 Uhr

SUUUPER LECKER ! ! !

kalle66

27.12.2010 12:38 Uhr

1a Rezept super lecker

Baumfrau

04.02.2011 18:31 Uhr

Hallo!
Das ist sehr nahe an unserem Hausrezept dran. Ich würze aber noch mit Oregano/Thymian/Lorbeerblatt o. ä. - und mein Sohn wünscht sich manchmal noch Maiskörner dran. Auch Zucchiniwürfel haben wir schon drangemacht - beides aber erst nach der langen Schmorzeit.
Auf jeden Fall ist es immer lecker - ganz egal, ob nun zu Tagliatelle, Fussili, Rigatoni oder so oder auch in der Lasagne, zu Crepes usw. =)
Fotos folgen - als Dank fürs Einstellen.
Sonnige Grüße vom Bäumchen.

syto

21.08.2012 11:32 Uhr

Hallo,

nachdem ich dieses Rezept nun bestimmt schon ein
Dutzend mal gekocht habe, muss ich es auch mal bewerten.

Es ist recht unkompliziert und einfach nachzukochen . Ich gebe allerdings noch ein wenig Basilikum und Oregano dran. Gehört für mich irgendwie dazu.

Sehr lecker ist diese Bolognese übrigens auch als Pizzabelag.

Gruß

Syto :)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de