•   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

200 g Quark (Magerquark)
3 EL Öl
Ei(er)
50 g Zucker
300 g Mehl
2 TL Backpulver
1 Prise(n) Salz
  Für den Belag:
750 g Kürbis(se), z. B. Hokkaido
750 g Äpfel
500 ml Apfelsaft
1 Stange/n Zimt
Zitrone(n), unbehandelt, Saft und Schale
100 g Zucker
100 g Quark (Magerquark)
2 Pck. Puddingpulver (Vanillegeschmack)
  Mehl für die Arbeitsfläche
3 EL Pistazien, gehackt
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die oberen sieben Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten, in eine Haushaltsfolie wickeln und ca. 30 min. bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Für den Belag den Kürbis schälen, entkernen und in ca. 4 Millimeter dicke Spalten schneiden. Den Apfelsaft, die Zimtstange, den Zitronensaft, sowie die Zitronenschale aufkochen und den Kürbis 3 - 4 min. im Saft kochen. Abgießen und den Saft auffangen.

Den fertigen Teig auf einem Blech, welches mit Backpapier ausgelegt ist, ausrollen und einen schmalen Rand drücken. Die Äpfel schälen entkernen und ebenfalls in 4 Millimeter große Spalten schneiden und mit den abgegossenen Kürbisspalten vermischt, über den Teig verteilen.

Den aufgefangenen Saft auf 500 ml auffüllen und kochen. Das Puddingpulver mit wenig Wasser vermischen und unter die kochende Flüssigkeit geben, damit es sich verbindet. Den Magerquark unter den noch heißen Pudding geben und über die Früchte streichen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C (Gas Stufe 3); Umluft 175°C) etwa 30 min. backen. Anschließend mit Pistazien bestreuen, solange er noch warm ist und dann in Stücke schneiden.