Andis Karpfen in Alufolie

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Karpfen, ca. 2 kg
  Fischgewürz für Bratfisch
Zitrone(n)
2 kleine Zwiebel(n)
Lorbeerblätter
1 Stück Butter
6 Scheibe/n Käse (Butterkäse)
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Karpfen am besten frisch kaufen, er sollte nicht leichter als 2 kg sein, eher schwerer. Den Fisch säubern, schuppen und längs teilen (der Fischhändler macht das auch auf Bestellung). Ich selbst filetiere den Karpfen und mache beide Teile fertig.

Alufolie doppelt auf der Arbeitsfläche auslegen. Den Fisch mit Salz, Pfeffer und Fischgewürz gut beidseitig würzen und mit der Hautseite auf die Folie legen. Je eine Zwiebel und ein Lorbeerblatt neben den Fisch legen. Butter in Stücken auf dem Fisch verteilen (ergibt die Soße), Zitronenscheiben drauflegen und mit der Hälfte vom Käse abdecken.
Die Folie zusammenschlagen und gut verschließen, so dass nichts rauslaufen kann.

Mit der zweiten Hälfte des Fisches ebenso verfahren.

Beide Pakete für ca. 30 - 40 min. in den auf ca. 180°C vorgeheizten Backofen auf den Rost geben.

Die restliche Butter zerlaufen lassen und etwas würzen, zusammen mit Salzkartoffeln und Rotkraut zum Fisch servieren.

Kommentare anderer Nutzer


andi25

06.12.2007 13:22 Uhr

Hallo,

Also ich stelle mir das sehr lecker vor.
Aber was mache ich mit der anderen hälfte Butter.
Und bleibt die Soße so unbearbeitet, ich stelle mir das mit dem verlaufenen Käse etwas Krümmlig vor in der soße.

andingi

06.12.2007 18:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo andi25,
der käse verläuft auf dem fisch und ist auf keinen fall krümelig es soll ein butterkäse sein. die butter ist die soße zum fisch und die andere hälfte butter lasse ich zerlaufen und würze mit etwas salz und pfeffer . bei uns ist mann blanke zerlassene butter dazu

Schmulder53

08.11.2012 11:48 Uhr

Ich möchte gern wissen auf wieviel Grad muss der Backofen vorgeheizt werden?

Mfg Ingrid

andingi

08.11.2012 12:17 Uhr

hallo,
der backofen wird bei mir mit ca.180 grad vorgeheitzt und ich lasse die themeratur auch so. Ich arbeite mit einen Gasherd. also mus man selbst etwas probieren. Ein Karpfenfilett ungefroren lasse ich 20 min im Herd ( gefroren mindestens 40 min).Nehme ich einen ganzen Karpfen frisch(3-4 Pfund)braucht er auch seine 35-40 min.Bei Schleie oder Forelle mit dem Rezept braucht mann auch je nach Größe andere Zeiten.Ich würde aber nicht unter 20 min gehen.
Hoffe ich habe mit der Antwort helfen können.
gutes gelingen Andingi

Schmulder53

08.11.2012 13:24 Uhr

Hallo Andingi,
ich habe aber gelernt, das Fisch nicht auf zu hoher Stufe gegart werden soll, sonst läuft man Gefahr das der Fisch trocken wird.
Ich werde das Rezept mit der gleichen Garzeit ausprobieren, aber mit
der Temperatur runter auf 150° Grad gehen.

Ingrid

Unolito

08.11.2012 15:34 Uhr

Hallo Ingrid,
grundsätzlich hast Du ja Recht. Alles gart schonender und bleibt saftiger, wenn Du mit der Temperatur runter und dafür mit der Zeit rauf gehst. Das gilt für Fisch wie auch für Fleisch.
Bei der Garmethode in Alufolie - diese verwende ich ebenfalls sehr häufig für ganze Fische oder Fischfilets - kannst Du aber mit der Temperatur nicht viel falsch machen.
Wenn der Fisch so eingepackt wird, dass beim Garen die sich ausdehnende Luft nicht entweichen kann, ist der Fisch immer fertig und nicht zu trocken, wenn sich die Folie stramm aufgeblasen hat.
Wir machen das immer auch auf dem Holzkohlegrill, und da haben wir teilweise deulich höhere Temperaturen.
Liebe Grüße
Gerd

Sonja

10.11.2012 09:48 Uhr

Das Rezept wurde in Bezug auf hier gestellte Fragen korrigiert, bitte beachten!

Gruß Sonja
Team chefkoch.de

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de