Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Fischfilet(s)
Zwiebel(n), rot
5 kleine Kartoffel(n)
Zitrone(n)
  Tomatensauce, pikante (Grillsauce)
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für das Fischfilet eignet sich Rotbarsch, Seelachs, Steinbeißer usw. - mein Favorit ist Barramundi.

Den Backofen auf 200°C vorheizen.

Die Kartoffeln waschen und längs halbieren - nicht schälen! Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Hälfte der Fläche mit etwas Salz (am besten eignet sich grobes Meersalz, normales geht aber auch) und Pfeffer bestreuen. Dann die Kartoffeln mit der Schnittfläche nach unten darauf legen und das Blech in den Ofen schieben – die Kartoffeln brauchen ab jetzt ca. 35 Minuten bis sie gar sind.

Die Zwiebel in Scheiben schneiden. Das Fischfilet abwaschen, trocken tupfen, mit etwas Zitronensaft einreiben und beidseitig leicht salzen und pfeffern. Die Zwiebelscheiben auf ein Stück Alufolie legen und den Fisch darauf betten. Dann mit reichlich Grillsoße bestreichen und die Alufolie darüber verschließen. 15 Minuten nach den Kartoffeln das Päckchen mit auf das Backblech im Ofen legen, der Fisch braucht ca. 20 Minuten.

Nach insgesamt 35 Minuten im Ofen kann man Fisch und Kartoffeln auf einem Teller anrichten und servieren.

Wer mag, kann dazu noch einen grünen Salat reichen. Roséwein passt hervorragend dazu.