Französische Schollenfilet - Tarte mit Garnelen

Als Vor- oder Hauptspeise geeignet
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

300 g Blätterteig
500 g Fischfilet(s) (Schollen)
1 EL Dill, fein gehackt
150 g Crème fraîche
Eigelb
300 g Garnele(n), ausgelöst, entdarmt
2 EL Zitronensaft
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Ofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Blätterteig auftauen, aufeinanderlegen, auf bemehlter Fläche ausrollen und eine gefettete Springform (26 cm) damit auslegen. Der Rand sollte 3-4 cm hoch sein. Aus den Teigresten Fische ausstechen.

Die Schollenfilets kleinschneiden und in der Moulinette pürieren. Wenn dabei gröbere Reste zurückbleiben - kein Problem, nach dem Backen ist alles weich. Das Fischpüree mit Dill (mit 2 EL Dill wird der Geschmack stark dillbetont - nicht jedermanns Sache, deshalb beim 1. Mal lieber nur 1 EL dazugeben), Crème fraîche, Zitronensaft und 2 Eigelb verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Die Garnelen gleichmäßig auf dem Teigboden verteilen, das Fischpüree darüberstreichen. 1 Eigelb verquirlen und den oberen Teigrand der Tarte und die ausgestochenen Fische damit bestreichen.

Die Tarte im Ofen 30-35 Minuten backen. Die Teigfische separat auf Backpapier 15 Minuten mitbacken.

Kurz abkühlen lassen, aus der Form lösen, mit den Fischen dekorativ belegen und sofort servieren.

Die Tarte reicht als Vorspeise für 4-6 Personen, als Hauptspeise für 2-3 Personen. Dazu passt gemischter Salat.

Kommentare anderer Nutzer


schaech001

05.02.2016 15:47 Uhr

Hallo,

heute hatte ich mir diese Tarte zubereitet. Da ich nur eine Portion machen wollte, nahm ich 2 kleine Tarteletts-Formen. Das ging gut, schmeckte fantastisch, nur sind halt nach so langer Zeit im Backofen (es waren 30 Minuten) die Garnelen trocken und etwas fest geworden.

Liebe Grüße
Christine
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de