Rosenkohl

so schmeckt er allen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Rosenkohl (TK)
20 g Kräuterbutter
20 g Butter (Knoblauchbutter)
20 g Butter
  Salz
  Muskat
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Ich bereite das Rezept immer mit tiefgekühltem Rosenkohl zu.

Den Rosenkohl nach Packungsanweisung kochen. Anschließend abgießen. In der Zwischenzeit in einer Pfanne Kräuterbutter, Knoblauchbutter und Butter schmelzen. Dann den Rosenkohl zugeben und langsam darin braten. Mit Salz und Muskatnuss nach Belieben würzen.

Wir mögen den Rosenkohl am liebsten, wenn er durch das Braten eine Kruste bekommen hat. So mögen ihn auch unsere Kinder am liebsten.

Kommentare anderer Nutzer


marengille

11.02.2008 14:55 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Es stimmt! So schmeckte er uns Heiligabend wirklich allen. Ich hatte die ganze Familie zu uns eingeladen und wollte zum traditionellen Gänsebrustessen auch Rosenkohl servieren. Alle waren begeistert und mir fiel ein riesiger Stein vom Herzen. Als Kind mochte ich nie Rosenkohl, aber nun habe ich eine leckere Variante kennengelernt!
Habe dein Rezept allerdings mit frischem Rosenkohl und zusätzlich mageren Schinkenwürfeln zubereitet. Sehr lecker!
Als Obst- und Gemüsegroßhändler sitzen wir, was frisches Obst und Gemüse angeht, an erster Stelle und daher war frischer Rosenkohl einfach Pflicht!!!

Alles Gute und weiterhin viel Spaß beim Kochen!

Maren

schnattilie

25.10.2008 13:17 Uhr

hallo,
hab den rosenkohl auch mt zerlassenem schinkenspeck probiert. statt butter habe ich aber die gelbe becel verwendet (nimmt sich vom geschmack nicht viel- hat halt nur bissl weniger fett). ich persönlich, nebst meiner schwiegermama fand es sehr leggger. der rest der familie schob den schinken hin und her und wünschte sich die classische variante. schade eigentlich.
trotzdem 4 sterne :-)

ricomania

27.11.2012 10:51 Uhr

Meine Partnerin hat eine LaktoseIntolleranz, muss also alles was mit Milchprodukten zu tun hat, meiden (sonst bekommt sie Magenkrämpfe und furzt mir die Wohnung voll). Da eignet sich eben Becel auf pflanzlicher Basis sehr gut, in Verbindung mit einem guten Oliven- oder Rapsöl.
Damit sei eine Lanze für die Verwendung des hochwertigen Becel gebrochen.

Zimtliebhaber

28.11.2012 14:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich kann nur die Alsan Bio empfehlen! Die ist rein pflanzlich und schmeckt 100% wie Butter! Ganz ohne fragwürdige Zusatzstoffe! ;)

utekira

02.11.2008 17:51 Uhr

Hallo,
lecker,leckereine gute Idee mit dem Knobi und den Kräutern.
Foto kommt
lg Ute

magkatt

03.11.2008 13:10 Uhr

super lecker!! Vielen Dank!!!

Patzi

25.11.2008 21:12 Uhr

Liegt nicht am Rezept, sondern an der Tatsache, dass ich Rosenkohl nur sehr ungern esse. Es war nicht anders als sonst. Aber mein Göga war begeistert, muss es jetzt immer so machen. Also, in Vertretung von ihm gibt es 4 Sterne!!! Und das heißt whttp://www.chefkoch.de/magazin/rs/19,0,0/partnerlogo/as....

Patzi

25.11.2008 21:13 Uhr

ÖHM...ich weiß etz zwar nicht, wie der link mit reinkam....aber wenns sein muss...komische Sache....

knobichili

07.01.2009 18:21 Uhr

Eine sehr leckere Alternative zum Rosenkohl in irgendeiner Sauce. Funkioniert auch mit "Margarine light aus der Flasche" sowie TK-Kräutern und durchgepresster Knobi-Zehe(n).

Danke sagt die

kobichili

Zimtliebhaber

28.11.2012 14:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Auch hier kann ich nur die Alsan Bio empfehlen! Die ist rein pflanzlich und schmeckt 100% wie Butter! Ganz ohne fragwürdige Zusatzstoffe! ;)

vessi2205

31.05.2009 09:35 Uhr

Genau so mögen wir den Rosenkohl auch :) Super Rezept, unbedingt ausprobieren!

5 Sterne!!!!

lg

Tinchen37

02.10.2009 16:39 Uhr

sehr lecker, wir hatten Kapü und Frikadellen dazu.

lg
tinchen

lusche

19.10.2009 16:34 Uhr

Ja so schmeckt er uns auch nur. Mein absolutes Lieblingsrezept.

Grüße aus Hessen

grayFalcon

24.10.2009 17:40 Uhr

Super Rezept! Sogar meiner Frau, die angeblich keinen Rosenkohl mag, hat es geschmeckt :) Ich finde uebrigens, ein bisschen geweurfelter Schinken macht sich super da drin.

miroreinhard

25.10.2009 12:33 Uhr

Hallo,
bisher kannte ich Rosenkohl nur mit Speck oder einer weißen Einbrenne. Was ich hier gegessen habe, sensationell! Ich glaube, Rosenkohl gibt es bei mir nur noch in dieser Variante.
Viele dankbare Grüße
miroreinhard

schnurkator

05.11.2009 20:43 Uhr

mhhhh...super lecker. das wird jetzt unser standard-rosenkohl-rezept.

vielen dank dafür und 5* für dich!

lg schnurkator

Mulle74

10.11.2009 22:52 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das kann man genauso gut mit frischem Rosenkohl machen. (Warum eigentlich TK?) Olivenöl, Knoblauch, frische Kräuter...diesen Mischmasch aus verschiedenen Buttersorten brauch man nicht! (Warum die drei Buttersorten?)

Schmeckt jedenfalls sehr gut!!! (Bei uns aber abgewandelt wie oben beschrieben.)

*** dafür

weit5weg

10.12.2012 19:34 Uhr

Würde auch gerne weniger Buttersorten verwenden.
An welche frischen Kräuter hattest du denn gedacht? (bin noch Kochanfänger und deshalb noch nicht so bewandert)

Vielen Dank schon mal!

gonschfc

22.12.2012 08:12 Uhr

Nimm einfach Butter. Knobi-Knolle halbieren und mit dem \"Gesicht\" in die Butter. Petersilie, Thymian, etwas Rosmarin hacken. Den Knobi nicht anbrennen lassen, sonst wird\'s bitter.

Gruß aus dem Vorharz

versacrum

21.11.2009 11:35 Uhr

Super Idee, schmeckt klasse! TK habe ich auch nicht verstanden, mit frischem Rosenkohl klappte es wunderbar ;) Frische Kräuter & angeröstete (Pinien-, Sonnenblumen-)Kerne passen auch gut.

Wolfspitz

21.12.2009 12:39 Uhr

Obwohl die Thüringer Küche überall bekannt ist so scheiterte ich heute das erste mal an der Zubereitung von Rosenkohl der tiefgefrohren war. Ich habe die Zubereitung wie immer gemacht aber er wollte nicht schmecken. In meiner Verzweiflung hab ich dann diese seite geöffnet und den Rosenkohl nach diesen Rezept zubereitet.Ich muß sagen es hat sehr gut geschmeck. (Auch ein Thüringer scheitert manchmal.)

Sensei

23.12.2009 09:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

wir hatten gestern diesen Rosenkohl. Leider hatte ich nur normale Butter, aber hab Knobi und Kräuter einfach so mit in die Butter getan. Ausserdem noch Semmelbrösel dazu, hatte ich woanders aufgeschnappt.

Perfekt! Es hat wirklich super geschmeckt!

Wir hatten auch frischen Rosenkohl, das erste mal. Macht viel arbeit, aber lohnt sich sehr!

Liebe Grüße, Sensei

Lore789

27.10.2010 18:03 Uhr

Wieso \"viel Arbeit\"? In 5 Minuten ist ein Pfund fertig geputzt.

Sensei

27.10.2010 20:03 Uhr

Ich habe ja das erste mal frischen Rosenkohl geputzt. Nach Kochbuch hieß das: welke Blätter entfernen und den Strunk kreuzförmig einschneiden. Das hat ohne routinierte Handgriffe erstmal ein bisschen gedauert. Zumindest länger als wenn ich z.B. Paprika putze was ich schon zig mal gemacht habe und somit irgendwann ruckzuck erledigt ist.
Der erste frische Spargel war auch eine zeitliche Katastrophe, man will es ja gut machen und kein Holz im Essen haben. Aber man lernt ja zum Glück dazu und weiß irgendwann wie man welches Ergebnis erreicht.

Vielleicht habe ich aber ja auch viel zu umständlich gearbeitet beim Rosenkohl? Die welken Blätter z.B. haben mich verunsichert. Wann genau ist das welk? Wenn es ein bissi Gelb ist, oder erst wenn das so richtig ungenießbar aussieht?

lg, Sensei

Lore789

27.10.2010 20:25 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich finde Paprika putzen viiiel aufwändiger ;-)
Vom Rosenkohl unten den Stängel ein paar mm gerade abschneiden, dann fallen die welken Blättchen schon ganz von selbst runter, dann kreuzweise einschneiden und weiter nach Rezept ;-)

Sensei

29.10.2010 20:06 Uhr

Ah, der Tipp mit dem Abschneiden klingt sehr gut. Gut das nu der Winter kommt und man das zu Genüge üben kann :-)

Dann schau ich mal wie flugs ich die Köhlchen das nächste mal geputzt bekomme. Und wenn man die Paprikas wie in den CK-Videos putzt, dann geht das auch janz flott.

Lg, Sensei

solango2

28.12.2009 20:18 Uhr

Mal eine ganz ander Art Rosenkohl zuzubereiten .So gibts den ab jetzt immer.Sogar ich wurde von dem Gemüse überzeugt.

Jodymone

02.01.2010 22:43 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hut ab, Rosenkohl gehörte bislang eigentlich zu meinem "muss net unbedingt sein" Gemüse, aber so: schmeckt nach Nachschlag!!!!!!!

Auf 500 Gramm tun´s auch 30 g Butter, einfach in die zerlaufene Butter zwei kleinere Knoblauchzehen reinpressen und ziemlich am Schluss geschnittene Kräuter untermischen (Schittlauch, Petersil, Basilikum).

Nina30111

03.01.2010 14:37 Uhr

LECKER,

dies war wirklich mal eine super leckere Alternative zu einem Sösschen.
Ich hatte noch selbstgemachte Kräuterbutter.

lg
Nina

Lore789

27.10.2010 18:13 Uhr

Ich hab auch die übriggebliebene, selbstgemachte Knofi-Kräuterbutter vom Vortag genommen, schmeckte supi; sogar meinem gemüsekritischen Jüngsten mundete es!

scotwomen

08.01.2010 15:47 Uhr

Superlecker zu unserem Weihnachtsessen. Da ist nichts von übrig geblieben.

Vielen Dank für dieses leckere Rezept.



scotwomen

DaMike

18.01.2010 18:53 Uhr

Hallo !!

Habe dein Rezept jetz auch ausprobiert.......
als beilage zum Braten macht es sich echt suuuuuper..... wurde alles verputzt, und das soll was heißen bei 10 Hungrigen, Fleischgeilen Arbeitskollegen ;-)

Danke... ;-) weiter so !!

5*

Grüße aus Bayern

anemone76

27.01.2010 18:11 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Ich habe heute dieses Rezept gemacht und ich bin begeistert, Rosenkohl werde ich in Zukunft nur noch so machen. Mein Mann hat probiert, aber weiterhin darf ich das Gemüse alleine essen.

Falls es jemand intressiert, 500g Rosenkohl braucht im TM 31 im Varoma 25 Minuten.

Lg Mel

Lore789

27.10.2010 18:16 Uhr

Frage:
TM 31 im Varoma
Was ist und heisst das?

5Franken

09.10.2013 11:23 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

@ Mel : DANKE für den TM Hinweis!

Bin TM - Neuling & war auf der Suche nach einem leckeren Rosenkohl-Rezept OHNE Mehlschwitze.

Noch ein Tipp, damit der FRISCHE Rosenkohl nicht bitter schmeckt:

Nach dem Putzen für ca. 20 min. ins Gefrierfach legen.

Danach wie gewohnt weiter verarbeiten - Kohl ist nicht gefroren sondern nur ein bisserl kalt.

Und an den Urheber Michi lieben Dank fürs Einstellen.

LG
5Franken

Wichtelgold

28.01.2010 21:51 Uhr

Das Rezept ist so oberlecker! Ich bin absolut kein Freund von Rosenkohl. Mochte ihn bisher nie! Aber der Geschmack ändert sich und als ich den frischen Rosenkohl nach Deinem Rezept zubereitete, probierte ich auch. Und was soll ich sagen?
Total lecker!!!! Dafür gibt's auf jeden Fall 5 Sterne.
Selbst mein Lebensgefährte hat ein seltenes Kompliment abgedrückt ;o)
Er sagte: "göttlich".... was so viel heißt, so möchte ich das bald wieder essen :o)
Mich freut's, denn mir hat es auch sehr gut geschmeckt. Dazu gab es bei uns Knobibaguette.
Allerdings verwendete ich nur Knobibutter und streute noch getrocknete Kräuter drüber sowie etwas Pfeffer. Sehr hitverdächtig.
Danke für diesen Tipp!!!

LG aus Hamburg

Michi791

28.01.2010 22:23 Uhr

Ich möchte mich erstmal für euer aller Lob bedanken und freue mich natürlich das es euch so gut geschmeckt hat obwohl es doch so simpel ist.

Wünsche noch viel Freude beim Schlemmen.

LG Yvonne

Futternapf

03.02.2010 16:27 Uhr

Dieses Rezept ist der helle Wahnsinn ! Mit wenigen Zutaten wurde hier der Rosenkohl neu erfunden ! Vielen Dank ! Gruß Walter

tropicmoon

06.02.2010 00:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Weil wir gerne Käse mögen überbacken wir den so gebratenen Rosenkohl gerne auch noch im Backofen mit etwas geriebenem Käse...mjam :)

maggielicious

14.02.2010 20:30 Uhr

Ich liebe Rosenkohl! Das Rezept mit der Kräuterbutter war toll und wirklich gut, ich hab dann noch Kartoffel und Putenfleisch grob geschnitten in die Pfanne, war lecker! Weil ich ein "Gewürzmuffel" bin und einfach oft entweder nichts zur Hand habe, oder nicht wüßte, was ich nehmen soll, ist das mit der Kräuterbutter ideal. Werd ich wieder machen.

fawkes3

09.03.2010 13:00 Uhr

Hallo,
auf diese Art zubereitet hat uns der Rosenkohl wunderbar geschmeckt. Mein Sohn war gar der Meinung, dass Rosenkohl ihm zum ersten Mal in seinem Leben überhaupt geschmeckt hat. Bisher hat er immer das Essen verweigert.

LG fawkes3

Nusskopf

23.09.2010 10:12 Uhr

Schmeckt echt lecker!

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


saluha

07.04.2013 18:01 Uhr

Ich war kein Freund von Rosenkohl, aber so schmeckt er nicht nur mir, sondern auch den Kindern, deshalb volle Punktzahl und meine 1. Bewertung hier!

LG
Sabine

Happiness

18.09.2013 10:24 Uhr

Hallo,

Der Rosenkohl war bei uns Beilage zu Hirschgulasch mit Spätzle, war wirklich sehr fein.
Die Knoblauchbutter hab ich weggelassen, dafür frischen Knoblauch genommen.

Liebe Grüsse
Evi

Schnürzl

24.10.2013 10:10 Uhr

Mir hat es gut geschmeckt. Ich hatte gehofft, meinen lieben Gatten vom Rosenkohl überzeugen zu können, das war leider nix, er findet Rosenkohl nach wie vor doof!

Ansonsten auch mit frischem Rosenkohl schnell gemacht und mal eine Abwechslung.

Danke
Schnürzl

Dajana1

05.11.2013 21:01 Uhr

Hallo! Ich bereite den Rosenkohl ähnlich zu, nehme aber auch immer frischen, der dann halt etwas länger kochen muss. Vor dem Anbraten gebe ich immer noch Semmelbrösel in die Pfanne, das habe ich vom Chefkoch gelernt. So wird er zusätzlich etwas knusprig. Einfach lecker.

herdecke

03.12.2013 23:25 Uhr

Hallo,
ich hab es mit selbstgemachter Kräuterbutter gemacht. Hier bekomme ich keine fertige. Sehr einfach und sehr lecker.Volle Punktzahl!!!
fotos habe ich hochgeladen
tanti saluti da herdecke

LolaMoe

04.01.2014 20:47 Uhr

Ich weiß ja nicht, wie es sonst schmecken muss, da ich (zum Glück vielleicht?) als Kind nie mit Rosenkohl gefoltert wurde. aber jetzt und mit diesem Rezept könnte ich mich auf jeden Fall hineinsetzen :)

wakter

10.01.2014 18:53 Uhr

hallo Michi .. wir können nur schreiben super, einfach und gut, haben dazu Kartoffeln und Schnitzel gemacht mit einer leichten Pilzsoße .ein einfaches und gutes essen.
Der Tip mit 20 Minuten ins Gefrierfach ist auch nicht zu verachten ..( bitter Geschmack ) fast weg !! Lg wakter .

Caluvi

20.01.2014 10:33 Uhr

Schmeckt wirklich sehr gut :)

Hiwi5

20.01.2014 23:42 Uhr

Die Buttermischung ist der Bringer, genial !!

ALTKOENIG

17.02.2014 09:51 Uhr

GUTEN TAG,
ICH NEHME KEINEN TK ROSENKOHL !!!
FRISCHER IST ZWAR MEHR ARBEIT MIT DEM
PUTZEN,SCHMECKT ABER WESENTLICH BESSER !!!
ICH GARE DEN ROSENKOHL BISSFEST, SCHÜTTE
DAS WASSER AB UND SCHWENKE IHN IN
ORDENTLICH BUTTER (DECKEL ZU) DAZU GEBE ICH
GERÖSTETE SCHINKENWÜRFEL. EVT. NOCH ETWAS
PFEFFER UND SALZ. SO MACHTE ES AUCH MEINE OMA.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de