Rosenkohl

so schmeckt er allen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Rosenkohl (TK)
20 g Kräuterbutter
20 g Butter (Knoblauchbutter)
20 g Butter
  Salz
  Muskat
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Ich bereite das Rezept immer mit tiefgekühltem Rosenkohl zu.

Den Rosenkohl nach Packungsanweisung kochen. Anschließend abgießen. In der Zwischenzeit in einer Pfanne Kräuterbutter, Knoblauchbutter und Butter schmelzen. Dann den Rosenkohl zugeben und langsam darin braten. Mit Salz und Muskatnuss nach Belieben würzen.

Wir mögen den Rosenkohl am liebsten, wenn er durch das Braten eine Kruste bekommen hat. So mögen ihn auch unsere Kinder am liebsten.

Kommentare anderer Nutzer


marengille

11.02.2008 14:55 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Es stimmt! So schmeckte er uns Heiligabend wirklich allen. Ich hatte die ganze Familie zu uns eingeladen und wollte zum traditionellen Gänsebrustessen auch Rosenkohl servieren. Alle waren begeistert und mir fiel ein riesiger Stein vom Herzen. Als Kind mochte ich nie Rosenkohl, aber nun habe ich eine leckere Variante kennengelernt!
Habe dein Rezept allerdings mit frischem Rosenkohl und zusätzlich mageren Schinkenwürfeln zubereitet. Sehr lecker!
Als Obst- und Gemüsegroßhändler sitzen wir, was frisches Obst und Gemüse angeht, an erster Stelle und daher war frischer Rosenkohl einfach Pflicht!!!

Alles Gute und weiterhin viel Spaß beim Kochen!

Maren
Kommentar hilfreich?

schnattilie

25.10.2008 13:17 Uhr

hallo,
hab den rosenkohl auch mt zerlassenem schinkenspeck probiert. statt butter habe ich aber die gelbe becel verwendet (nimmt sich vom geschmack nicht viel- hat halt nur bissl weniger fett). ich persönlich, nebst meiner schwiegermama fand es sehr leggger. der rest der familie schob den schinken hin und her und wünschte sich die classische variante. schade eigentlich.
trotzdem 4 sterne :-)
Kommentar hilfreich?

ricomania

27.11.2012 10:51 Uhr

Meine Partnerin hat eine LaktoseIntolleranz, muss also alles was mit Milchprodukten zu tun hat, meiden (sonst bekommt sie Magenkrämpfe und furzt mir die Wohnung voll). Da eignet sich eben Becel auf pflanzlicher Basis sehr gut, in Verbindung mit einem guten Oliven- oder Rapsöl.
Damit sei eine Lanze für die Verwendung des hochwertigen Becel gebrochen.
Kommentar hilfreich?

Zimtliebhaber

28.11.2012 14:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich kann nur die Alsan Bio empfehlen! Die ist rein pflanzlich und schmeckt 100% wie Butter! Ganz ohne fragwürdige Zusatzstoffe! ;)
Kommentar hilfreich?

utekira

02.11.2008 17:51 Uhr

Hallo,
lecker,leckereine gute Idee mit dem Knobi und den Kräutern.
Foto kommt
lg Ute
Kommentar hilfreich?

magkatt

03.11.2008 13:10 Uhr

super lecker!! Vielen Dank!!!
Kommentar hilfreich?

Patzi

25.11.2008 21:12 Uhr

Liegt nicht am Rezept, sondern an der Tatsache, dass ich Rosenkohl nur sehr ungern esse. Es war nicht anders als sonst. Aber mein Göga war begeistert, muss es jetzt immer so machen. Also, in Vertretung von ihm gibt es 4 Sterne!!! Und das heißt whttp://www.chefkoch.de/magazin/rs/19,0,0/partnerlogo/as....
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


patty89

24.12.2014 16:27 Uhr

Hallo
heute zum Weihnachtsmenü wieder gemacht, wieder überhaupt nicht bitter.
20-25 Minuten im Salzwasser gekocht und dann angebraten, da braucht man nix mehr abschmecken danach. Einfach herrlich einfach und lecker.
LG
Patty
Kommentar hilfreich?

Arriva1

02.04.2015 15:31 Uhr

Das Rosenkohl Rezept schon mehrmals gemacht und es schmeckt uns immer noch sehr gut. Es ist einfach SUPERFEIN.
Kommentar hilfreich?

Julinika

20.06.2015 08:34 Uhr

Sehr lecker! Ich habe den TK-Rosenkohl allerdings nicht gekocht, sondern nur mit kochendem Wasser übergossen und bei geschlossenem Deckel 10 Minuten ziehen lassen. Dann bleibt er schön bissfest.
Außerdem hatte ich noch selbst gemachte Kräuter-Knoblauch-Butter, die habe ich verwendet.
Ist gespeichert und wird sicher wieder gemacht!
Kommentar hilfreich?

Goerti

28.10.2015 16:59 Uhr

Hallo!
Mein Sohn wollte unbedingt mal Rosenkohl essen, den gibt es bei uns eher selten. Das lasse ich mir natürlich nicht zweimal sagen, umgehend habe ich frischen Rosenkohl gekauft. :-) Außerdem habe ich normale Butter und zusätzlich jede Menge Kräuter sowie Knoblauch verwendet. Das hat auch super geklappt und das Gemüse hat wirklich toll geschmeckt. Mein Sohn war begeistert, ich aber auch!
Grüße
Goerti
Kommentar hilfreich?

HansenWurst

29.10.2015 21:18 Uhr

Lecker - wird sicher mal wiederholt
Grüße
Dirk
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de