Reis - Zucchini - Puffer

leckere Gemüse-Variante
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 Tasse Reis
200 g Zucchini
Zwiebel(n)
20 g Mehl
1/4 TL Backpulver
30 g Käse, vorzugsweise Parmesan
2 EL Paniermehl
Ei(er)
  Thymian, frischer oder getrockneter nach Geschmack
2 EL Olivenöl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Reis in Salzwasser garen, Zucchinis waschen, trocknen, Stielansatz entfernen und in feine Streifen raspeln. Zwiebeln fein würfeln und zufügen. Beides in ein Stofftuch geben und gut ausdrücken.
Mehl mit Backpulver vermischen und zu den Zucchinis geben. Gekochter Reis, Parmesan, Paniermehl und Ei zufügen. Thymian fein hacken, darüber streuen und mit frisch gemahlenem Pfeffer und Salz würzen. Alles gut miteinander verkneten. Wenn die Masse zu flüssig ist, kann man noch Mehl oder Paniermehl zugeben.

In einer beschichteten Pfanne pro Portion 2 EL Olivenöl erhitzen und kleine Zucchinipuffer backen. Die Zucchinipuffer wenden, sobald er Rand bräunlich wird.
Auf mittlerer Temperatur fertig braten.

Kommentare anderer Nutzer


knusperflocken

16.07.2009 12:43 Uhr

Hallo,
Ich habe dieses Rezept heute ausprobiert, weil ich noch einen Rest Reis übrig hatte und war überrascht, wie lecker diese Puffer sind. Noch dazu waren sie schnell gemacht und selbst mein Fleischliebhaber hat sie sehr gelobt :)
Die gibts sicher mal irgentwann wieder,
Vielen Dank für's Rezept!

pasiflora

17.07.2009 03:17 Uhr

Herzlichen Dank!
Die Idee ist bei mir auch aus einer Not heraus entstanden, weil ich gerade nicht mehr viele Zutaten im Hause hatte...., also ne gute Resteverwertung. Freut mich, das es bei Dir auch so gut \"funktioniert\" hat :-))

LG aus Peru
Pasi

pasiflora

13.08.2009 17:32 Uhr

Vielen Dank fuer das wirklich sehr gelungene Foto!!!!

nives

13.08.2009 12:01 Uhr

Hallo Pasiflora!

Die Puffer schmecken super lecker und sind ganz leicht zu machen. Toll ist auch, dass sie in der Pfanne gut zusammen halten und als richtige Puffer auf dem Teller landen. Da habe ich bei anderen Rezepten schon einige Missgeschicke erlebt... Jetzt, wo der Zucchetti im Garten wächst und wächst, wird es sie sicher noch öfters geben. Meine 4 jährige Tochter war begeistert! Fein geraspelte Rüebli könnte ich mir darin auch gut vorstellen.

Liebe Grüße, nives

pasiflora

13.08.2009 17:31 Uhr

Vielen Dank, ich freue mich, das die Puffer so gut gelungen sind, ich will sie auch mal wieder machen!

LG
Pasi

gabipan

30.09.2009 15:02 Uhr

Hallo!
Ich habe die Puffer mit VK-Reis gemacht und dazu einen Knoblauch-Kräuter-Dip und einen gemischten Salat gereicht - hat wirklich toll geschmeckt. Die Puffer werde ich sicher auch noch mit anderem Gemüse probieren, danke für die Anregung.
LG Gabi

pasiflora

30.09.2009 16:39 Uhr

Hallo Gabi,
gern geschehen, habe sie zuletzt auch mal wieder gemacht, und sogar meinem Lebensgefaehrten, der eigentlich keinen Reis mag, haben sie sehr gut geschmeckt...

LG
Pasi

pasiflora

19.10.2009 15:13 Uhr

Hallo Gabi!
Vielen Dank fuer das schoene Foto!

LG
Pasi

Akaiya

27.10.2009 15:24 Uhr

Hallo Pasioflora,

ich finde, dass dein Rezept sehr lecker klingt, habe aber persönlich so meine "Schwierigkeiten" mit den Tassen-Angaben. Bei mir stimmt dann nämlich meist das Verhältnis nicht -.- Weiß du, wie viel g Reis bei dir in etwa in eine Tasse passt? Würde mich echt sehr über eine Antwort freuen, da das Rezept super lecker klingt *yammi*

Akaiya

Akaiya

10.11.2009 20:23 Uhr

Habe das Rezept heute nachgekocht, jedoch statt Zucchini Möhren verwendet. Außerdem habe ich noch etwas Knobi hinzugefügt und als Reismenge 1 Tasse verwendet, was bei mir 125 g entsprach.

Leider ... scheint etwas \"schief\" gelaufen zu sein, denn bei mir haben die Puffer nicht so gut zusammen gehalten :-( Hatte ich vielleicht zu viel Reis?

Habe übrigens 6 Puffer heraus bekommen, die am Abend drei Frauen satt gemacht haben. Mittags hätte es in der Tat für zwei Leute gereicht :-) Dazu gab es einen Kräuter-Dip.

Ivonne_79

07.05.2010 15:55 Uhr

Tolles Rezept, aber die WW Punkte würden mich noch interessieren....danke

pasiflora

09.05.2010 00:23 Uhr

Hallo Ivonne,
ich bin nicht so mit der Errechnung von WW Punkten bewandert, tut mir leid, vielleicht kann uns jemand anders helfen?

LG aus Peru
Pasi

Mathi9

25.07.2010 11:56 Uhr

Hallo,

Danke für die tolle Idee werde ich heute machen und sofort berichten,
nach dem Mittag.

LG Mathi

Mathi9

27.07.2010 22:29 Uhr

Hallo ,

sorry habe es fast vergessen.
Meine Familie war ganz von den Socken,
es hat einfach Himmlich geschmeckt, Danke.

LG Mathi

Yasashii

12.09.2010 10:00 Uhr

Die Puffer sind wirklich lecker!
Allerdings hatte ich Probleme, sie in Pufferform zu bekommen, denn sie wollten nicht so recht zusammenbleiben. Entweder muss etwas mehr Ei und Mehl dran oder der Reis muss wirklich 'trocken' sein. Habe auch noch ein wenig Muskatnuss und Ingwer beigegeben. Als Beilage habe ich noch eine Gemüsepfanne mit Paprika, Tomaten(mark) und Mais gemacht, damit das ganze nicht so trocken ist.

Was die Tassenangaben angeht. Ich habe für 1 Portion 1/2 Tasse genommen. Laut den 'Cups' angaben auf meinem Messbecher entspricht eine halbe Tasse Reis etwa 90-100g

pasiflora

13.09.2010 23:01 Uhr

Hallo Yasashii,
freut mich, das es geschmeckt hat! Wichtig ist, das man die Zucchini gut entwaessert bzw. auspresst. Man kann nach Belieben Paniermehl zugeben bis alles die gewuenschte Konsistenz hat - Pfannenprobe machen und evtl. noch mehr binden!

LG aus Peru
Pasi

Tequilawurm

01.10.2010 20:06 Uhr

Hab die Puffer zur Zucchiniverwertung gemacht und fand sie sehr lecker. Da die Zucchini sehr groß war kam das dreifache des Rezeptes raus und ich musste wohl so 150g Mehl über die Verdreifachung hinaus zusätzlich zum Abbinden nehmen. Aber dann liefs auch einfach super.
Ich hab noch Dill reingemacht, der ebenfalls weg musste und sie einmal mit Gelee und mit Kräuterquark gegessen.

LG

lisken22

15.11.2010 12:34 Uhr

danke, sehr lecker! ich habe zum "verkleben" noch einen Esslöffel Kichererbsenmehl dazugeben, fantastisch!

jackyxxx

28.08.2011 17:11 Uhr

hey ich hab ne frage. wollt das rezept ausprobieren und wollte euch fragen welche beilage am besten ist. bitte um antwort

pasiflora

28.08.2011 17:27 Uhr

Hallo Jacky,
Beispiele siehst Du auf den Fotos! Salat passt zum Beispiel immer..., aber auch andere Gemuesebeilagen. Oder Du benutzt das Essen selber als Beilage zu Fleisch.

Herzliche Gruesse aus Peru
Pasiflora

jackyxxx

29.08.2011 12:03 Uhr

danke:D

ChilieDieSchote

04.01.2012 20:57 Uhr

Also ich habe einfach mal 150g Reis genommen, weil die Angaben, wie viel Gramm in eine Tasse reinpassen, so zwischen 125 und 200g schwanken. Genauere Angaben wären schon toll gewesen. Aber die 150g haben genau gepasst. Ich musste auch kein zusätzliches Mehl zum Verkleben hinzugeben. Die Puffer haben auch so super zusammen gehalten. Dabei habe ich die Puffer direkt in der Pfanne mit einem Esslöffel geformt durch einfaches Plattdrücken. Klappt super.
Der Geschmack war echt gut, wie gebratenes Risotto ;) Die Zucchini ging nur leider total unter. Vielleicht wäre etwas mehr Zucchini besser. Durch das Ausdrücken geht doch ein Großteil des Gewichts verloren. Oder eben weniger Reis, kleben sollte das dann noch besser :)

Lg Chilie

pasiflora

04.01.2012 21:26 Uhr

So, ich mache es jetzt mal an dieser Stelle konkret: 100 g Reis sind ausreichend, ich verstehe, das bei 150 g nichts mehr nach Zucchini schmeckt... Ich freue mich, das es dennoch gemundet hat....

LG
Pasi

LuckyMe_

13.01.2012 19:32 Uhr

Erst einmal Danke (!) für dieses Rezept, obwohl ich einige Probleme hatte.
Meine Mischung war am anfang viiiiiel zu flüssig, weshalb meine Puffer in der Pfanne immer aus einander gefallen sind. Dann musste ich viel zu viel Fett nehmen, weil die Pufferklößchen sonst immer an der Pfanne angebabbt waren aber als ich sie dann servieren konnte, waren meine Gäste begeistert ( mir nur ein bisschen zu fettig).

Liebe Grüße LuckyMe_

pasiflora

13.01.2012 21:21 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo LuckyMe,
Hast Du die Fluessigkeit aus Zucchini und Zwiebeln gut ausgedrueckt? Das ist sehr wichtig! Bei mir ist die Masse immer eher zu trocken, deswegen vermute ich, das Du das vielleicht uebersehen hast. Normalerweise bekommt man die Puffer mit ein bisschen Mehl oder Paniermehl ganz passend hin. In der Pfanne sollte man immer wieder so ein bisschen zusammendruecken waehrend des Bratens und eine Teflonpfanne benutzen, dann kommen die Puffer eigentlich richtig schoen kompakt heraus...

LG
Pasi

Epikura

24.06.2012 23:41 Uhr

Köööstlich!
Da mein Freund keine Zucchini mag, habe ich allerdings Aubergine und einige klein geschnittene getrocknete und in Öl eingelegte Tomaten verwendet. Werde es sicherlich auch nochmal mit Zucchini probieren (wenn mein Freund mal nicht da ist ;-))!
Danke für diese tolle Rezeptidee!

pasiflora

25.06.2012 02:29 Uhr

Dann hast Du ja eigentlich ein anderes Rezept zubereitet, wenn Du anderes Gemuese nimmst...;-) Dein Freund haette es sicher auch mit Zucchini gemocht, denn die Zucchini schmeckt man in den Puffern nicht heraus, sondern die Zutaten ergaenzen sich zu einem eigenen Geschmack. Einfach mal ausprobieren...

Herzliche Gruesse
Pasi

andreag2006

26.02.2013 17:48 Uhr

Habe das Rezept auch schon öfter gemacht. Immer wieder ein toller Genuss.
Wir ( als Italienische Familie) würzen immer noch mit Pepperoncini. Das gibt für uns eine feurige Note, die wir sehr gerne haben.

Vielen Dank

Herzliche GRüße
Andreag2006

CarryCherry

06.05.2013 19:13 Uhr

Als ich das Bild gesehen habe dachte ich gleich yum yum yum! Die Zucchini im Titel haben mich nicht davon abgehalten, mir das Ganze einmal genauer anzuschauen. Zucchini mag ich nämlich gaaar nicht. Als Alternative habe ich noch Möhren gefunden, aber die mag ich auch nicht.

Hat mich das abgeschreckt? Nein. Ich habe Paprika genommen (orange, sah am Ende fast aus wie Möhre)! Das Schneiden hat eeewig gedauert, aber es hat sich gelohnt! Suuuper lecker!

Also meine Abwandlung (bei einer Portion): 50g Paprika und ein ganzes Ei, statt einem halben (was nicht weiter tragisch war, weil ich Dussel zu viel Paniermehl reingekippt habe (beinahe mit dem Parmesan vertauscht und) und teilen kann man so ein Ei ja eh schnlecht). ;-) Ansonsten alles genau nach Rezept. Habe übrigens Basmati-Reis genommen und ihn schön zusammenklebend gekocht. Schöne Pampe war das am Ende. :-D

Werde ich auf jeden Fall mal wieder machen!

Hier noch ein Bildchen: http://tinyurl.com/cx4md57

LG und vieeelen Dank,
CarryCherry

Silbernerstern

26.06.2013 08:30 Uhr

Vielen Dank für das tolle Rezept! Fon mir ein Foto und 5 Sterne! :))

pasiflora

01.08.2013 15:34 Uhr

Auch ich möchte mich bedanken, tolles Bild! Deine Puffer sehen ja wirklich perfekt aus! Dankeschoen und herzliche Grüsse aus Peru

Pasi

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de