Brownies

mit Kakaopulver
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

125 g Butter oder Margarine
50 g Kakaopulver
Ei(er)
250 g Zucker (extrafeine Körnung)
60 g Mehl
1/2 TL Backpulver
1 Prise Salz
100 g Walnüsse nach Belieben
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. Ruhezeit: ca. 10 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Butter oder Margarine in einer schweren Kasserolle behutsam schmelzen, Kakao gründlich unterrühren, beiseite stellen.

Eier schaumig schlagen, nach und nach Zucker einrieseln lassen, Schokoladenmasse einrühren. Mehl mit Backpulver und Salz mischen, über die Schokoladenmasse sieben und unterziehen. Nach Belieben Walnüsse ebenfalls unterziehen.

Teig in eine vorbereitete Kastenform (20 cm) gießen, im vorgeheizten Backofen 30- 35 Min. backen oder so lange, bis er sich bei leichtem Druck elastisch anfühlt, Brownies müssen feucht sein, also nicht allzu lange backen!

Kuchen in der Form auskühlen lassen, damit er saftig bleibt, in quadratische Stücke schneiden.

Kommentare anderer Nutzer


rosinchenelefant

02.03.2008 15:15 Uhr

Hallo,

habe ein sehr ähnliches Rezept aus einem Kochbuch und bin immer wieder begeistert wie einfach so eine leckere Kleinigkeit bereitet ist. Super um unsere jährliche Wallnussflut zu verarbeiten. Bei mir sind es also meistens mehr Nüsse.

Rosinchen

elisa2208

15.03.2008 19:06 Uhr

Wo ist denn die Schokolade in den Brownies? Hab bisher immer nur welche mit Schokolade gemacht und bei Kuchen einfach nur mit Kakaopulver schlechte Erfahrung gemacht. Für den richtigen Geschmack reicht Kakaopulver einfach nicht. Oder hab ich die Schokolade in dem Rezept übersehen?

LG

mzilli1

14.03.2010 14:44 Uhr

Hallo,

wollte ganz spontan mit wenig zutaten was leckeres Zaubern und dabei bin ich auf dein Rezept gestoßen.
Nur als ich dann soweit war und starten wollte, fiel mir auf, dass du gar keine Temperatur angegeben hast und da ich sowieso einen eher eigensinnigen Backofen habe wäre es für mich schon sinnvoll zu wissen bei welcher Hitze und welcher Schiene 30 min okay sind.
Also ich hoffe auf baldige Antwort denn ich bin gespannt wie die Kakaobrownies schmecken....

Grüßle :-)

sokinai

13.05.2011 10:53 Uhr

Hab das Rezept für meine Tochter gemacht. War echt enttäuschend. Oben war der Teig so wie er sein sollte, aber innen war er matschig und pampig. Für meine Begriffe liegt es an der Zuckermenge!
Schade um die Zutaten.

cookissimo

28.09.2011 20:44 Uhr

Hallo sokinai!

Dein Kommentar ist zwar schon älter, ich wollte trotzdem noch sagen, dass ich glaube, dass es kein \"Fehler\" im Rezept war, sondern dass die Konsistenz so sein sollte! Ich bin mir nicht ganz sicher, was du unter matschig und pampig verstehst, aber falls du meinst dass sie innendrin so klebrig und \"knatschig\" sind, dann waren sie genau richtig :) So gehören die! :D

Liebe Grüße
cookissimo

Thorsten81

05.12.2011 10:13 Uhr

Sorry, aber heute morgen ausprobiert und das ist von Brownies weit entfernt.
Sah super aus, schmecken tats fast wie ne Art Caramelbonbon. Ich esse normalerweise die Brownies direkt aussem Ofen, auch wenn man das nich machen soll und bedingt durch meine Erkrankung hatte ich leider keine Schoko da, um richtige zu machen, aber Backcacao (komm zur zeit nich weg).
Das Ergebnis ist für mich enttäuschend. Die "weiche" Masse ist so vom Zucker-Ei-Gemisch geprägt....

Sorry,
vielleicht hab ich auch iergendwas vollkommen falsch gemacht,
aber zumindest nicht meine Sache

fadil91

06.10.2012 13:37 Uhr

Rezept ist leider in der Form, die da oben steht, meiner Meinung nach ungenießbar !! Habe mich genau an die Rezeptur gehalten, dennoch sind die Muffins viel zu süß und schmecken wirklich überhaupt gar nicht nach Brownies! Wenn sich jemand an dieses Rezept tatsächlich noch versucht, dem rate ich nur eines: VIEL WENIGER ZUCKER!! Schade, habe mich so auf die Brownies gefreut :(!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de