Honig - Riegel

WW, ergibt 20 Riegel, 2 P pro Riegel
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

120 g Mehl
300 g Haferflocken
2 TL Zimt
200 g Honig
120 g Apfelmus (Konserve, ohne Zucker)
100 g Rosinen
3 EL Sonnenblumenkerne
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mehl, Haferflocken und Zimt mischen, Honig und Apfelmus zugeben und gut vermengen. Rosinen und Sonnenblumenkerne unterheben.

Den Teig auf ein mit Backfolie ausgelegtes Backblech streichen und im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene bei 175°C (Gas Stufe 2) ca. 20 Minuten backen.

Nach dem Abkühlen in 20 ca. 2 x 4 cm große Streifen schneiden.

Kommentare anderer Nutzer


Ekaterina85

25.12.2007 12:50 Uhr

Hallo,

diese Riegel sind sehr lecker, danke für dieses Rezept.

LG Ekaterina

ma_himba

22.02.2009 12:14 Uhr

Sehr lecker und die Riegel sind auch Riegel geblieben. Allerdings habe ich sie warm geschnitten - mit dem scharfen Japan-Messer. Die Riegel sind bei uns größer als angegeben.
Ich habe noch gemahlene Mandeln dazugegeben. Ansonsten habe ich mich ziemlich ans Rezept gehalten.
Für einen kalorienarmen Riegel perfekt. 5 * von uns. Bild ist unterwegs.
Gruß ma_himba

QKD-Carlo

14.03.2010 19:18 Uhr

Hallo
Ich fand die Riegel auch sehr gut, einfach zu machen und doch lecker. Hab das erste Mal nach Rezept gemacht und beim zweiten Mal, ein Teil des Hafers weg gelassen und durch Nüsse ersetzt, war auch sehr lecker.

Danke für das Rezept

Quitschie

04.07.2010 13:42 Uhr

Hallo,
ich habe eben das Rezept probiert und muss sagen : Sehr lecker!
Ich werde es weiterempfehlen.

Liebe Grüße
Quitschie

Jane_Austen

23.08.2011 07:07 Uhr

Hallo!
Ich habe eine Frage wegen dem Apfelmus, das nehmen soll.
Ist es auch möglich frische Äpfel sehr klein zu schneiden und unter die Masse zu
rühren?

doornkat59

10.09.2011 21:33 Uhr

Hallo

Sehr schönes und wandlungsfähiges Rezept, vor allem ohne Schokolade, sodaß man die Riegel prima auch im Hochsommer mit auf Tour nehmen kann.
Dieses Mal hab ich statt Rosinen Cranberrys genommen und einen
Teil davon mit einem Apfel zu Brei gekocht. Da ich Nüsse liebe, habe
ich auch einen Teil der Haferflocken durch gehackte Mandeln und Walnüsse ersetzt. Das gibt auf langen Touren Extra-Power. Und mit Sonnenblumenkernen bestreut, für den kernigen Biß.

Endlich muß ich keine völlig überzuckerten und überteuerten Müsli-
riegel mehr kaufen.

Danke Doornkat

blondie30

13.09.2011 08:19 Uhr

Ich habe das Rezept gestern ausprobiert. Ist gut gelungen.

Ich hatte kein Apfelmus zu Hause, so habe ich einen frischen Apfel geraspelt. Zudem habe ich noch ein wenig Kokosraspel in die Mischung getan und anstatt nur Haferflocken einen Teil durch Müesli ersetzt.

Mir sind die Riegel etwas zu "trocken". Vom Geschmack her aber super.
Wahrscheinlich müssen diese aber so sein, da sie sonst nicht mehr knusprig sind.

Ich finds toll, dass die Riegel nicht so süss sind und nur Honig enthalten. Und man weiss was drin ist :-)

RedParadise

16.10.2011 14:35 Uhr

Ich habe diese Riegel schon mehrfach nachgebacken und immer mal wieder das Rezept leicht variiert. Mal die Rosinen durch anderes Trockenobst ausgetauscht oder auch Sonnenblumenkerne oder andere Körner bzw. Nüsse mit dazugegeben.
Jedes mal waren sie lecker.

Ein wirklich tolles Rezept! Und eines meiner Lieblinge noch dazu!

sp1904

07.01.2012 14:06 Uhr

Unkompliziert, schnell gemacht und zudem der ideale Snack zwischendurch ;)
Knusprig, süß... perfekt! (Haben nur die Rosinen durch getrocknete Kirschen ausgetauscht).

Lieben Gruß =)
Sabrina

NadiK85

04.03.2012 22:49 Uhr

Ich hab das Rezept schon länger abgespeichert und möchte mich nun endlich daran versuchen.
Eine Frage hätte ich im Moment jedoch noch zur Haltbarkeit. Sind die Riegel längere Zeit haltbar? Und wenn ja, wie sollte man sie bestenfalls aufbewahren?

Vielen Dank jetzt schon für die Antwort!

macohe

01.09.2013 13:31 Uhr

Das würde mich auch sehr interessieren, wie lange die Riegel haltbar sind. Und auch, wie man sie am besten aufbewahrt. Ich hab noch nie solche Riegel gemacht, würde sie aber gerne mal ausprobieren. Allerdings hab ich keinen großen Verbrauch, da ich bei uns die Einzige bin, die sowas gerne mal zwischendurch isst. Da wäre es natürlich gut, wenn sie so lange wie möglich haltbar wären.

Kaffeeline

22.11.2013 21:48 Uhr

Vielen Dank für das tolle Rezept.

Ich habe noch einige Mandelsplitter untergerührt.

LG Kaffeeline

DanielaJanina

24.02.2014 12:41 Uhr

Super Rezept!!! Da wir durch das klettern sehr viel drausen sind haben wir nun endlich Riegel gefunden die super schmecken und günstig sind!

Geschmacklich übertreffen sie jeden gekauften Riegel und vor allem strapazieren sie nicht den Geldbeutel.

Super ist hier, dass man sehr viel variieren kann. Jeder kann Zutaten hinzufügen oder weg lassen. Werde das nächste mal Sesam und Erdnüsse dazu geben.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de