Selbst gemachter Vanillezucker

preiswert und einfach, nicht künstlich
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Vanilleschote(n), ausgeschabt
400 g Zucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 5 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Der Vanillezucker ist ganz einfach selbst zuzubereiten, da man hier die ausgeschabten, übriggebliebenen Vanilleschoten verwenden kann.

Einfach in ein Gefäß bis zur Hälfte den Zucker einfüllen, Vanilleschoten hineinstecken und mit dem restlichen Zucker bedecken. Gut verschließen und einig Tage durchziehen lassen, bis sich das Aroma verbreitet hat. Man kann die Schoten drinnen lassen.

Ganz normal wie jeden anderen Vanillezucker verwenden. Gut verschlossen lange haltbar. Es kann sein, dass der Zucker mit der Zeit etwas hart wird, aber einfach nur das Gefäß etwas fester schütteln, dann passt es wieder.

Kommentare anderer Nutzer


Barbie49

06.11.2007 14:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

so mache ich auch meinen Vanillezucker.

Wenn die Schoten nach einiger Zeit knüppelhart geworden sind, nehme ich Zucker und die harten Schoten, zerkleinere sie noch grob mit dem Messer und mahle sie in der Moulinette oder ähnlichen Mixer ganz fein. Es wird dann ein brauner Vanillzucker, sehr aromatisch. und nichts wird weggeworden.
Kommentar hilfreich?

julisan

07.11.2007 06:14 Uhr

Hallo,

Danke, das ist ein toller Tipp. Ich hab sie immer drinnen gelassen, bis der Zucker leer war und dann weggeschmissen. Aber das ist wirklich Resteverwertung deluxe.

LG julisan
Kommentar hilfreich?

alexa147

06.04.2010 18:22 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Mit meinem gewöhnlich Mixer wurde die hartgewordene Vanilleschote nicht wirklich fein zermalen. Stattdessen hatte ich dann viele harte kleine Stückchen in meinem Zucker, was nicht so schön war. An dieser Stelle also Vorsicht.

Der Zucker an sich ist allerdings spitze.
Danke dafür.
Alexandra
Kommentar hilfreich?

kleines-Ferkel

19.03.2011 11:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

@Alea 147: Mit dem Mixer funktoniert das nicht. Du musst eine "Mühle"nehmen, wo man z. B. auch Kaffe mit mahlen kann, Mandeln, Puderzucker oder so, das wird dann fein genug. Ist schön für die Optik mit diesen kleinen schwarzen Pünktchen.
Kommentar hilfreich?

coffeecat

03.11.2011 19:07 Uhr

Doch, das funktioniert mit einem Mixer, wenn es ein entsprechend guter Mixer wie ein Thermomix ist.
Mein Vanille-Puderzucker ist bis jetzt immer sehr fein geworden.
Kommentar hilfreich?

Bolito

02.04.2015 17:10 Uhr

Genau das wollte ich eben auch schreiben ich mache es ganz genauso.
LG, Bolito
Kommentar hilfreich?

XxSahnetortexX

07.12.2007 15:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Mache meinen Vanillezucker auch immer selbst.
500g Fruchtzucker mit nur 1/2 Stange Vanille
ich mahle alles klein.

Seit ich weis, dass der Vanillezucker im Tütchen aus Aromen
von Holzabfällen gewonnen wird, mache ich immer meine
Vanillezucker selbst.

LG Antje
Kommentar hilfreich?

XxSahnetortexX

17.12.2009 17:29 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo wiedermal,
seit ich bei Madavanilla.de so gute und günstige Vanille bekomme.
Kommt jetzt nur das Mark in den V-Zucker auf 500g Zucker das Mark von 4 Stangen..super.
LG Antje
Kommentar hilfreich?

Hexenschreck

25.11.2010 18:16 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hab da jetzt auch bestellt, der Preis ist unschlagbar!!!Bin mal gespannt wie das Aroma ist, laut den Kunden muss es tausendmal besser sein als die im Ladengekaufte. Ab jetzt bin ich dann nicht mehr sparsam mit Vanille hihi. Danke für den Tipp mit Madavanilla.de
Kommentar hilfreich?

Emmerald

17.04.2011 14:06 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Vanillezucker wird aus echter Vanille hergestellt. Das greißlige Aromazeug nennt sich Vanillin(zucker).
Sowas isst man mMn wirklich nicht, aber zum Aromatisieren von Körperpflegeprodukten wie Badebomben usw. ist es gut.
Kommentar hilfreich?

sorci_rives

29.10.2011 15:05 Uhr

DANKE für den Madavanilla.de - Tipp, Antje!!!

LG
sorci
Kommentar hilfreich?

XxSahnetortexX

30.10.2011 09:38 Uhr

Gerne.....ich bin sehr überzeugt von dieser Vanille.
Bestelle auch diese Woche wieder........eigentlich müsste
ich da % bekommen, sooft habe ich Madadvanilla schon empfohlen.
Jedes Jahr steigt mein Vanille Konsum.
Verschenke gerne zu Weihnachten eine Tüte Pflätzchen
mit einer Vanille-Stange drin.

LG Antje
Kommentar hilfreich?

hsterni

02.06.2013 11:41 Uhr

Viiielen Dank für den Tipp mit madvanilla - habe dort "Bruch"-Vanilleschoten bestellt, die ja für den selbstgemachten "echten" Vanille-Zucker wirklich ausreichen.

Echt toll :-) MERCI sagt hsterni
Kommentar hilfreich?

XxSahnetortexX

03.06.2013 08:32 Uhr

Gerne, ich finde die haben die beste Qualität und wenn ich mal zuviele gekauft habe, dann schneide ich sie klein und trockne sie, dann kann man sie toll in einer Mühle über viele Gerichte geben.
Fängt man einmal damit an findet man immer neue Möglichkeiten.
Über Sahne, Milchschaumkaffee, Eis, Pudding, Qurakspeisen, Obst, auch mal über etwas Herzhaftes.
Viel Spaß mit Vanille wünscht
Antje
Kommentar hilfreich?

Emmerald

03.06.2013 08:56 Uhr

Die Bruchvanille ist keineswegs minderwertig oder so. Es handelt sich auch nicht um "zerbrochene", sondern ganz normal um frische, ganze Vanilleschoten. Der Begriff besagt lediglich, dass die Schoten bei der Ernte schon geöffnet waren. Sie sind genauso aromastark und hochwertig wie geschlossene Schoten, sollen nur einen optischen "Makel" haben. Ich bestelle bei Madavanilla immer die Bruchvanille, mir ist aber noch nie aufgefallen, dass die irgendwie anders aussehen würde, als die geschlossenen Schoten. Deswegen mein Tipp: Immer die günstige Bruchvanille kaufen!
Kommentar hilfreich?

hexenküche01

14.08.2014 11:47 Uhr

ich bestelle auch immer die bruchvanille und friere die schoten ein.
klappt sehr gut. zuerst stelle ich eine vanilleessenz her und aus den resten wird der vanillezucker hergestellt ( alles in der kaffeemühle mahlen ).

lg gabi
Kommentar hilfreich?

tulpentom

07.12.2007 21:23 Uhr

Also im 1. Stadium schmeckt der Zucker schon Klasse.
Als nächstes wird dan die ganze Sache gemahlen.
Ist doch was ganz anderes als Tüten

SG

Tulpentom
Kommentar hilfreich?

Chulainn

08.12.2007 20:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

also ich mache das Ganze mit braunem Zucker, ich finde das Ergebnis geschmacklich dann noch toller! Nie wieder 'Vanillezucker' aus dem Tütchen!

LG Chulainn
Kommentar hilfreich?

knubbl

29.11.2012 11:22 Uhr

Habe ich auch so gemacht, wie du.
Mit braunem Zucker - oder Rohrzucker, kommt das Vanille-Aroma noch besser durch. Ich denke es liegt an der Konsistens, denn brauner Zucker ist feuchter als Raffinierter.
Kommentar hilfreich?

Emmerald

03.06.2013 08:58 Uhr

Es liegt an der leichten Karamellnote des Rohrohrzuckers. Der unterstützt das Vanillearoma.
Kommentar hilfreich?

daien

09.12.2007 11:31 Uhr

Hallo,

Mache meinen Vanillezucker auch so.
ist echt lecker und man hat die ganzen Tütchen nicht rumliegen.

hab diesen Tipp mal vor Jahren auf einer Tupperparty bekommen.
und auspobiert und siehe da ist super geworden.

mfg Diana
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Jenny0503

11.10.2015 15:10 Uhr

Ich habe heute dein Rezept ausprobiert, allerdings habe ich die ganze Schote verwendet. Also auch Mark ausgekratzt. 1kg Zucker und 4 schoten.mega lecka!
Kommentar hilfreich?

flinkermixer

23.11.2015 10:49 Uhr

Auf die Idee hätte ich auch schon eher kommen können.
Dabei werde ich jetzt bleiben.

Danke für DAS Rezept.
Kommentar hilfreich?

xXTinkerbell25Xx

25.11.2015 14:29 Uhr

Hallo,
Kann ich das Mark der Vanilleschote vorher auskratzen? Das gibt doch dann noch einen intensiveren Geschmack
Kommentar hilfreich?

flobina

20.12.2015 20:38 Uhr

Wir haben den Zucker heute 3x gemacht, als Weihnachtsgeschenke.
Kommentar hilfreich?

Balineschen

03.02.2016 12:52 Uhr

Hallo Julisan

Auch ich habe heute den Vanillezucker hergestellt. Ich habe dazu fünf Schoten genommen, die ausgekratzt und auch die Schoten in den Zucker getang Dann hatte ich hier gelesen, dass brauner Zucker das Aroma noch unterstreicht und da ich noch ein halbes Glas hier hatte habe ich auch das noch beigemengt. Zuerst hatte ich es in einem Glas, aber da ich das Glas brauchte, habe ich den Zucker in eine Vorratsdose bepackt und hoffe, dass es dem ganzen keinen Abbruch tut.
Habe gerade meinen Finger reingesteckt und das Ganze schmeckt schon sehr lecker nach Vanillezucker. So kann ich morgen dann meinen Kuchen damit backen.

Recht herzlichen Dank für das so leichte und einfache Rezept und einen vollen Sternenhimmel.

Liebe Grüße aus Bali, leider hat es heute den ganzen Tag geregnet, somit keinen Sonnenschein, den ich dir schicken könnte.
Balineschen
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de