Lebkuchen

für Baumschmuck oder Lebkuchenhäuschen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

400 g Honig
100 g Wasser
100 g Zucker, braun
60 g Fett (Biskin)
300 g Mehl (Weizenmehl)
300 g Mehl (Roggenmehl)
6 g Backpulver
1 Pck. Lebkuchengewürz
16 g Natron
 etwas Kondensmilch zum Bepinseln
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Honig, Wasser und braunen Zucker in einem Topf erhitzen. Biskin dazugeben und die Masse abkühlen lassen. Danach die restlichen Zutaten dazugeben und alles mit den Knethaken gut vermengen. Teig über Nacht kühl stellen. (Hält sich auch gut eine Woche).

Danach große Lebkuchen, Herzen oder Sterne ausstechen. Mit etwas Kondensmilch bepinseln und im vorgeheizten Backofen bei 180 - 200 Grad ca. 15 Minuten backen.

Ich backe daraus immer unseren Baumschmuck für den Weihnachtsmann oder wir bauen ein Lebkuchenhaus.

Kommentare anderer Nutzer


motscheküpchen

19.11.2007 08:10 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

mit diesem Rezept habe ich mich das erste mal an Lebkuchen getraut. Und es ist recht gut gelungen. :-)

Die Backtemperatur und -zeit habe ich etwas nach unten korrigiert (ca. 10 min bei 150 Grad), da mir die ersten beiden Bleche leider viel zu dunkel geworden bzw. total verbrannt sind.
Aber der Rest hat dann super geklappt und schmecken tun sie auch.

Werde versuchen noch ein Bild reinzustellen, wenn es tauglich ist.

LG Kristina
Kommentar hilfreich?

alexandradugas

22.11.2007 20:17 Uhr

Freut mich das Dir die Lebkuchen gelungen sind....jeder Ofen backt etwas anders..bei mir dauern sie immer 15 Minuten.

Lg Alex
Kommentar hilfreich?

honeybunny16

20.12.2007 07:14 Uhr

Hallo!
Kann man auch was anderes als Biskin verwenden? Will es nicht extra dafür kaufen und des Rest wegschmeißen, weil ich sowas sonst nicht benutze! Kann ich stattdessen Butter, Butterschmalz, Margarine oder sonstwas nehmen?
LG, honeybunny
Kommentar hilfreich?

alexandradugas

20.12.2007 20:15 Uhr

Hallo honeybunny,

ich habe leider noch nichts anderes als Palmin oder Biskin ausprobiert aber ich könnte mir vorstellen das es mit Butterschmalz auch funktioniert.

Lg Alex
Kommentar hilfreich?

matanai

25.11.2009 12:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ich habe die lebkuchen mit magerine gemacht und hat super funktioniert.
Kommentar hilfreich?

MamaKaro

21.12.2007 11:21 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo.

Nachdem ich im letzten Jahr völlig frustriert war da mein Lebkuchenteig steinhart war und sich überhaupt nicht verarbeiten ließ, habe ich mir vorgenommen, nie wieder!!! Habe dann aber dieses Jahr mit meinen Kindern ein Lebkuchenhaus backen wollen und mir gedacht, einmal probier ichs noch...
Wir haben inzwischen drei wunderschöne Lebkuchenhäuschen stehen und der Tannenbaumschmuck ist gerade im Ofen.
Vielen Dank für das einfache, gute Rezept, was mich vor der Verzweiflung gerettet hat ;-)

Lieben Gruß und ein schönes Fest,
MamaKaro
Kommentar hilfreich?

Selina81

17.04.2008 08:50 Uhr

Hallo,

ich hab mit diesem Rezept auch das erste Mal Lebkuchen gemacht! Und das im Frühling! *g*
(Für den 40er meiner Schwägerin)

Jetzt hab ich ne Frage, ich hab die gebackenen Lebkuchen über Nacht in der Küche liegen lassen und jetzt ist die Oberfläche bei manchen gewellt... also nicht mehr glatt... an was kann das liegen?

Liebe Grüße Selina81
Kommentar hilfreich?

alexandradugas

17.04.2008 20:43 Uhr

Vielleicht sind sie ein feucht geworden. Bewahre sie immer in einer Blechdose auf. Aber dem Geschmack tut das bestimmt keinen Abbruch....

Gruß Alex
Kommentar hilfreich?

lady2033

03.12.2008 10:54 Uhr

Hallo,

bin eigentlich kein Weihnachtsback-Freak, wollte dieses Jahr aber meinen Lieben einen Gefallen tun und hab mich an Lebkuchen getraut. O-Ton meiner Schwiegermama: magst du nicht lieber Ausstecher machen, und nicht gleich mit soooooo was schwerem Anfangen?

Meine Antwort hat sie am nächsten Tag überrascht: Ein perfekt gelungenes Lebkuchenmännlein!!!!!!

Das Rezept ist wirklich einfach und gelingt sehr, sehr gut, vielen herzlichen Dank!!!

Musste nur die Temperatur und die Backzeit etwas runter schrauben und dann hats super geklappt, nochmal herzlichen Dank!!!!


Viele Grüße Michaela
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Rina_A

27.11.2015 13:03 Uhr

mal eine blöde Frage, aber warum nimmt man zum bepinseln kondensmilch? :)
Kommentar hilfreich?

alexandradugas

29.11.2015 10:05 Uhr

Damit der Lebkuchen schön glänzt....muß man aber nicht wenn man nicht möchte.

Lg Alex
Kommentar hilfreich?

Stepho

30.11.2015 09:27 Uhr

Ein super Rezept zum backen mit Kindern! Hab mich zum ersten Mal an Lebkuchen versucht und hat wunderbar geklappt. Und lecke sind sie auch noch. Hab nur die backtest etwas verringert, weil sie sonst zu dunkel geworden wären.
Kommentar hilfreich?

dieKatschi

01.12.2015 21:01 Uhr

Das Rezept ist wirklich toll, die Wohnung hat tagelang nach Lebkuchen geduftet. Auch in der Anwendung alles ganz leicht gewesen, dabei hatte man mich vor Lebkuchen backen gewarnt. Ausgerollt habe ich den Teig mit Frischhaltefolie, da es sonst zu klebrig war, aber damit ging das sehr gut. Nur werden meine Figuren nicht hart. Ich wollte ganz gerne einzelne als Fensterdeko nutzen, aber die Figuren bleiben so weich, das sie mir vom Band gerissen sind. Weist du Rat? Länger backen?
LG
Kommentar hilfreich?

alexandradugas

02.12.2015 11:48 Uhr

Hallo Katschi,

meine Lebkuchen waren sofort nach dem Auskühlen hart.....vielleicht legst Du sie nochmal kurz in den Ofen.....

Lg Alex
Kommentar hilfreich?

dieKatschi

03.12.2015 14:03 Uhr

Dann werd ich das nochmal machen,meine waren nach mehren Tagen noch nicht hart. Aber sie sind sooooo schön, das die niemand essen darf ;-)
Kommentar hilfreich?

comtesse75

04.12.2015 16:47 Uhr

Hallo, das Rezept klingt super.
Ich möchte für meine Trainings-Kinder "Lebkuchen-Medaillen" machen (wie so ne Goldmedaille, mit einer "1" drauf) - wenn ich dein Rezept für 1 Portion nehme, wieviele Medaillen (Durchmesser ca. 5-6cm) bekomme ich da ungefähr raus?

Vielen Dank schonmal!
LG Valerie
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de