Geschichtete Apfel - Marzipan - Creme

Ein leckeres Herbst - Dessert
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Äpfel
 etwas Apfelsaft
200 g Marzipan -Rohmasse
Zitrone(n), unbehandelt, Abrieb und Saft
1 Pck. Vanillezucker
65 g Zucker
500 g Quark (20 %)
150 g Sahne
 evtl. Amaretto
300 g Kuchen (Sandkuchen)
2 EL Mandel(n) (Mandelblättchen), geröstet
  Zimt
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 680 kcal

Die geschälten und gewürfelten Äpfel mit dem Apfelsaft weich dünsten und abkühlen lassen.

Das Marzipan mit dem Zitronensaft und der Schale glatt rühren. Vanillezucker, Zucker und Quark zugeben und alles zu einer glatten Creme verrühren. Sahne steif schlagen und unterheben. Nach Wunsch mit etwas Amaretto verfeinern.

Den Kuchen in kleine Würfel schneiden.

Nun erst Kuchen, dann Äpfel und Creme nacheinander in ein schönes Glas füllen. Die oberste Schicht sollte Creme sein. Gut durchkühlen lassen und vor dem Servieren mit etwas Zimt und den Mandeln bestreuen.

Kommentare anderer Nutzer


NannyOgg

04.04.2008 12:26 Uhr

Sehr lecker, sehr mächtig und schon zum zweiten mal innerhalb kurzer Zeit (auf Wunsch eines gewissen marzipansüchtigen Herrn) nach"gekocht". Vielen Dank!

yvette99000

22.07.2008 09:29 Uhr

Sehr schönes Dessert,

meine Gäste waren begeistert...

Einfach lecker!!!

aberkeinspinat

14.11.2008 08:46 Uhr

Ein absolut leckeres Dessert. Als Sandkuchen habe ich dann auch noch Kuchen mit Marzipangeschmack gewählt. Köstliche Sache!

rbgoetz

23.11.2008 19:47 Uhr

Das war toll ! Es kam bei den Gästen suuuper an, aber leider blieben die Gläser fast noch halb voll, weil sooo mächtig als Dessert.

Das tut dem Geschmack aber keinen Abbruch, nächstes Mal mach ich halt nur die Hälfte..
Vielen Dank für dieses Rezept

Barbara

Cinnamon-Lady

27.12.2008 13:06 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Auch von mir volle 5 Sterne !! Vielen Dank für diese Super-Kombination.
Habe es in der Weihnachtszeit gleich zweimal zubereitet, und bin von allen "Geniessern" sehr gelobt worden.

Folgende Abwandelung wurden umgesetzt:

Anstatt Sandkuchen, habe ich lasierte Lebkuchen verwendet, macht das ganze noch einen Tick weihnachtlicher.

Die Mengenangaben für 6 Personen, waren absolut ausreichend für 8 Personen, dann immer noch übiges Dessert, aber wenn nicht zu Weihnachten,wann dann ;-)

Gruss Merline

diekleineHexe2

15.02.2009 16:42 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Perfekt!
Habe nur 2 EL braunen Zucker genommen und die Sahne durch Cremefine von Rama ersetzt.
Schmeckt noch leckerer wenn es über Nacht durchgezogen hat.

Gruß die Hex

heike50374

29.10.2009 20:08 Uhr

Hallo,

ich habe Magerquark und Löffelbiskuit genommen, ein sehr leckeres Dessert!

Danke für die Anregung
Heike

sunshine15576

24.12.2009 11:12 Uhr

Hmmmmmmmmmm. Sehr lecker. Der Nachtisch ist zwar sehr mächtig. Aber dafür auch wirklich richtig lecker.
Nur zu empfehlen. Man muss ja die Gläser nicht ganz so voll füllen.
Kam bei meinem Besuch ebenso gut an.

Vielen Dank für das Rezept!

irmaria

14.02.2010 10:49 Uhr

Einfach nur lecker . Schnell zubereitet - habe statt Kuchen zerbröselte Amarettinis genommen. Und in den Apfelmus habe ich nach dem kochen noch ein halbes Päckchen Vanillepulver (in etwas Wasser aufgelöst)
gegeben.
Ist zwar das pure Hüftgold - aber es lohnt sich. Kam bei meinen Gästen sehr gut an. Läßt sich hervorragend schon einen Tag oder Stunden vorher vorbereiten. Zieht dann sehr gut durch.
Volle Punktzahl. Habe Foto hochgeladen .
LG irmaria

VeggieJaNina

20.11.2010 10:54 Uhr

Sehr lecker!

Habe es gestern für Gäste zubereitet und alle waren begeistert. Wird für die nächste Party nächste Woche direkt noch einmal gemacht!

Lg, Veggie

_Schattenkatze_

21.11.2010 12:03 Uhr

Habe gestern das Rezept zubereitet. Ich war ja skeptisch und es hat sich bestätigt: bei mir hat sich das Marzipan nicht komplett in der Creme gelöst, ist das richtig so?
Und das Verhältnis Creme-Apfel passte bei mir nach Rezept angaben nicht. Ich musste noch Äpfel nachmachen (Hatte zuerst zwei große Äpfel =500g).
Serviert wird erst heute, geschmacklich aber sehr schön soweit ich das nur durchs naschen Beurteilen kann ;)

Tolles Rezept!

fantasy

21.11.2010 13:57 Uhr

Das das Marzipan komplett weich wird, ist sehr schwierig.
Ich muss zugeben, ich mag das aber sehr wenn man so kleine Stückchen schmeckt! :o)

vielen Dank für`s Nachmachen!!

LG

Pumpkin-Pie

22.10.2011 03:40 Uhr

Hallo,


dein Dessert ist sehr lecker gewesen, ein schönes Rezept das ich gerne wieder machen werde.


Liebe Grüße

Pumpkin-Pie

elisheba77

16.12.2011 21:33 Uhr

Superlecker!! Mache ich gerne wieder!

Von mir ***** Sterne!

Liebe Grüße,
Elisheba

Satita

31.01.2012 11:17 Uhr

Hallo,

ich habe die Menge der Äpfel verdoppelt, sonst wäre es uns zuviel Creme im Verhältnis zum Obst gewesen. Aber so hat es uns sehr gut geschmeckt.

LG Satita

angelika1m

04.10.2012 19:05 Uhr

Hallo,

aus der Hälfte der Mengenangaben wurden 4 gute Dessert - Portionen.
Die Creme schmeckt köstlich ! Ich hatte dieses Mal Löffelbiskuits genommen, mit Sandkuchen schmeckt es bestimmt feiner.
Das Marzipan habe ich vor dem Verrühren noch grob geraspelt und dann warm gestellt. So gab es keine Probleme.

LG, Angelika

Maggie48

10.10.2012 11:42 Uhr

Hallo Fantasy,

Dein Dessert ist eine Sünde wert. Statt des Kuchens habe ich Löffelbuskuit genommen und sie mit etwas Calvados getränkt. Magerquark schien mir sinnvoll, um etwas Kalorien einzusparen und ich denke, dass sich das geschmacklich nicht sonderlich auswirkt.
Ein Foto ist unterwegs und Sternchen kriegst du auch.

LG Margret

mima53

15.10.2012 15:02 Uhr

Hallo,

das Dessert schmeckt herrlich- zum Apfelkompott habe ich noch Zimt dazu gegeben, ist für mich ein Muss!

auch von mir ist ein Bildchen unterwegs

lg Mima

Hanka78

15.10.2012 20:58 Uhr

Hallo,

ich habe die halbe Menge des Desserts heute morgen für mich gemacht (mein Freund mag kein Marzipan) und es war heute abend richtig schön durchgezogen. Ich habe auch Löffelbiskuit verwendet.

LG Hanka

gabipan

28.10.2012 22:21 Uhr

Hallo!

Sehr lecker war diese Geschichtete Apfel-Marzipan-Creme - mit etwas weniger Kuchen und dafür mehr Äpfeln - diese wurden in etwas Amaretto, gewürzt mit Zimt und Nelken gedünstet.
LG Gabi

streifenhoernchen

17.03.2013 13:13 Uhr

Das rezept ist der hammer! so lecker das dessert!

ich hab noch zimt an die äpfel getan!! MMmmmmmmmmmmhhhhhh!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

lg

:-)

streifenhoernchen

17.03.2013 13:15 Uhr

und Butterkekskrümmel (die hälfte der Menge) statt Kuchen ;-)

streifenhoernchen

30.03.2013 09:38 Uhr

wahnsinn!!! zum reinknien!!!!!!!!!!!!!!

hab noch zimt an die äpfel getan!


super das rezept!!!

Jmeial

30.05.2013 14:02 Uhr

Hi,
leider muss ich hier sagen, dass mir das gar nicht geschmeckt hat. Unter Creme verstehe ich leider was anderes und die Sache mit dem Kuchen war nun auch nicht die leckerste Art, ein Marzipandessert zu machen. Kommt garantiert nicht mehr auf den Tisch. Die Creme und die Äpfel (die waren wirkich gut) haben es auch nicht mehr rausgehauen. Sorry.

Salirahsa

13.11.2013 13:32 Uhr

Danke für dein Rezept!

Ich habe bes vergangenen Samstag für eine große Familienfeier gemacht (25 Personen) und es ist sehr gut angekommen, zumal es wirklich schön in die herbstliche Zeit passt.

Ich habe für den Boden Biskuitlöffel genommen und nicht ganz so viel Zitrone... dafür Zimt auf die Äpfel.
Es war lecker und wird im Winter bestimmt nochmal gemacht :)

miakira

15.01.2014 11:52 Uhr

Mein Freund hat sich diesen Nachtisch gewünscht, da er Marzipan liebt. Er fand es richtig lecker, mir war es etwas zu mächtig, Das nächste mal werde ich die doppelte Menge Äpfel nehmen und weniger Creme. Von ihm 5 Sterne, von mir 4 Sterne.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de