Muffins

schnell, einfach, günstig
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

3 Tasse/n Mehl
1 Tasse/n Milch
3/4 Tasse/n Zucker
1 Tasse/n Pflanzenöl
Ei(er)
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillinzucker
2 EL Schokostreusel
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 5 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zutaten ohne Schokostreusel in eine Schüssel geben und klumpenfrei verquirlen. Es soll eine dickflüssige bis zähe Masse entstehen; Ggf. mit etwas Milch verdünnen. Zum Schluss die Schokostreusel dazugeben und gut verrühren.

Den Teig in die Formen zu ca. 3/4 füllen und nochmal Schokostreusel darüber streuen. Dann 20 Minuten in den Ofen bei 200 Grad (nicht vorgeheizt).

Kommentare anderer Nutzer


Exilkoelnerin

27.03.2008 22:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hab die Muffins heute gebacken, sind noch warm, aber schon probiert. Ich habe lediglich noch etwas Rum-Aroma reingetan, ansonsten das Rezept übernommen.
Die Muffins gehen sehr schön auf, sind sehr fluffig, schöne Konsistenz wenn auch nicht ganz das, was ich unter Muffins verstehe. Kommt dem aber schon sehr nahe.
Schnell und leicht vorzubereiten.
Ich werde beim nächsten Mal den Zucker gegen Rohrzucker ausstauschen und auch mal mit Aromen rumprobieren.
Aber nur, wenn die Testmuffins auch meinem Mann schmecken ;-)

swotti

23.04.2008 09:03 Uhr

Hab die Muffins gestern gebacken, sind mir aber leider nicht gelungen, gingen einfach nicht in die Höhe.
Schmecken tun sie aber. Hab statt Vanillinzucker Orangenzucker und Rumaroma verwendet.
Vielleicht klappen sie ja beim nächsten mal.
Danke fürs Rezept

Aussie

21.10.2008 19:39 Uhr

Meine Muffins sind super geworden. Danke für das tolle Rezepte, das für Kinder super ist, da mit einer Tassenangabe gerechnet wird. Meine Muffins gingen super in die Höhe und schmecken ganz lecker. Das Rezept ist zu empfehlen!

Schokoladenkätzchen

14.12.2008 12:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe gestern mit meiner Freundin die Muffins nach diesem Rezept gebacken. Allerdings haben wir das Pflanzenöl durch geschmolzene Magerine ersetzt, in der selben Menge.

Wir wollten VIELE Muffins (Weihnachten, für uns, Geburtstag am Montag, Freunde etc.) und haben für uns beide die ZWEIFACHE Menge gemacht. Allerdings: aus der Mengenangabe oben kommen VIERUNDZWANZIG Muffins für uns raus. (d.h. wir hatten 48)

Erst wollten wir den Teig noch verdünnen, da er sehr zäh war, aber dann haben wir uns doch einfach ans Rezept gehalten... und evoilá... sie sind aufgegangen und aus den Klebehäufchen in den Förmchen haben sich wunderschöne Kuppeln von Muffins gebildet.

Ich würde im nachhinein mehr Zucker dazugeben.

Tipp: mit Kakaopulver (ungesüßtem), einer Kuchenglasur /oder Haselnüssen schmecken sie auch super!

Vielen dank - das Rezept ist uneingeschränkt zu empfehlen!

LG
Schokoladenkätzchen

mawupp

14.03.2009 18:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Nachdem ich diese Muffins jetzt zum 20. Mal gebacken habe, muss ich auch mal meinen "Senf" dazu tun. Für mich steht vollkommen fest, das ich niemals mehr Muffins nach einem anderen Rezept machen werde. Ausprobiert habe ich vorher viele, aber dieses ist das optimale. Ohne Abwiegen, die Zutaten per Hand verrührt, Teig in jeder Hinsicht veränderbar, schmecken klasse und sehen super aus, was soll es besseres geben?
Danke für dieses schöne Rezept, liebe holly!

LG mawupp

mamanick

06.01.2013 15:48 Uhr

Da kann ich nur zustimmen!
Herzlichen Danke für das super Rezept, super einfach, gehen super auf und schmecken auch noch suuuper :)

Goldjuwel

27.03.2009 16:21 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Holly,

ich habe heute das Muffins-Rezept ausprobiert. Statt der Milch habe ich 1 1/4 Tassen Vanillejoghurt genommen. Einfach lecker!

Danke für das schnelle, einfache Rezept.

LG
Goldjuwel

Fotos kommen später!

mawupp

19.04.2009 15:13 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
ich hatte zwar schon mal einen Kommentar geschrieben, aber heute habe ich alen Grund, das noch mal zu machen.
Ich hatte nicht alle Zutaten im Haus und habe 1 Ts. Weizenmehl, 1 Ts. Roggenvollkornmehl, 1 Ts. Kartoffelmehl genommen, 3/4 Ts. braunen Zucker, 1 Eßl. Natron zusätzlich zum Backpulver, und, da fand ich mich ganz schön mutig: 1 Tasse Zitronenöl (hatte mir meine Freundin mal aus Dänemark mitgebracht-Sonnenblumenöl mit Zitrone-. Für Salat unzumutbar, wiel viel zu künstlich - hier äußerst lecker!
Ich habe in jede von 12 Muffinförmchen 1 Eßl. Teig gegeben und 6 Stck. mit 1 Eßl. Schokomüsli (trocken) und die restlichen 6 mit einem kleinen in Mini-Stücke geschnittenen Apfel gefüllt! Darauf dann wieder den Rest-Teig, d. h. es war je Form nochmal ein guter Eßl., ein wenig verrührt und ab in den Ofen!
Was soll ich Euch sagen, superlecker, schön braun (das Roggenmehl) und knackig (der braune Zucker), saftig die mit Apfel, cross die mit Müsli!
Ich bin jedesmal begeistert von diesem Rezept!
So, bis dann
LG Martina

mein_stern

31.05.2009 07:54 Uhr

diese muffins sind der Hit!!!!Die gehen sehr schön auf und schmecken super lecker.....Statt Schokostreusel kann man auch Kakao dazugeben....der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt....

mein_stern

Amjula

24.06.2009 11:18 Uhr

Hallo würde gerne wissen wieviele Muffins es werden aus dem ganz normalen Teig der oben steht ????
Lg

westermannbirgit

15.10.2012 13:16 Uhr

es kommen 24 Muffins raus!!

Kristina86

06.07.2009 22:21 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Halloooooho...
habe die Muffins auch gemacht-- waren wirklich super.
Habe einen Teil hele und einen teil Schokomuffins daraus gemacht. In die hellen Muffins kam dann noch ein stück dunkle schokolade und in die dunklen Muffins kam ein stück weisse schokolade... (Schoooogetten)
^^^die kamen super gut an
Danke für das Rezept!!

Bobby-wal

24.07.2009 10:23 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
ich habe die Muffins in 2 Varianten gebacken: 1 x mit Bittermandelöl statt Schokostreusel. Die fertigen Muffins habe ich mit Puderzucker bestreut.
Bei der 2. Variante habe ich Kakaopulver statt Schokostreusel genommen und die Muffins mit Kakaoglasur überzogen.
Fazit: superlecker, absolut fluffig und schnell gemacht.
Gruß
Bobby-wal

fannvhit

28.07.2009 20:44 Uhr

Hallo,

das ist ja mal ein schönes und vor allem schnelles Rezept! ich habe aber noch etwas variiert: statt der Milch Buttermilch und nur ein halbe Tasse Öl, das hat völlig gereicht. Die Muffins sind richtig perfekt aufgegangen und sowas von fluffig - ganz, ganz toll!!!
zum Schluß habe ich die tollen kleinen Kuchen aber noch mit einem Guss aus Puderzucker, Butter und Ahornsirup überzogen.

lg
Fannvhit

Haggai

25.08.2009 07:33 Uhr

Hallo holly,

das ist ein supergeniales Muffin-Rezept. Ich habe es zum ersten Mal auf der Piraten-Party meiner Tochter gebacken ( siehe Bild )und die Muffins sind toll fluffig und superlecker geworden. Außerdem hat jeder diese Zutaten mal eben zuhause. Echt genial.

Ich konnte mir das Rezept sogar nach dem ersten Mal backen merken. ;-) Das findet jetzt einen festen Platz in unserem Sonntags-Nachmittags-Back-Programm. Danke für dieses Rezept !!

aurora2000

24.09.2009 09:14 Uhr

Hallo!

Dein Muffinsrezept ist echt Super! Schnell gemacht und sehr Lecker!

Hab die Muffins für die Schulklasse meines Sohnes gemacht. Anstatt Schokostreusel hab ich einfach Schokolinsen in den Teig gegeben.

Danke fürs tolle Rezept!

lg aurora

Richtig_genießen

28.09.2009 12:14 Uhr

Hallo!

das Rezept ist wirklich super einfach!
Und die Muffins schmecken richtig gut! Habe das Rezept in meinem Kinderkochkurs gemacht! Es ist wirklich Kinder - tauglich!
Heute habe ich es mit Vollkornmehl gebacken. Ich brauchte nur etwas mehr Milch und ich habe sie 5 Minuten länger im Backofen gelassen!. Sie sind gut aufgegangen.

Danke schön!

SweetMuffin93

22.10.2009 21:03 Uhr

Hallo,

Ich wollte einfach nur mal kurz loswerden das dieses Rezept der hammer ist =)
Ich habe die Muffins vorhin gebacken und sie sind schon wieder fast weg!
Wirklich lecker, vielen Dank =)

Grüße, SweetMuffin =)

schnubblchen

23.10.2009 15:15 Uhr

Wollte das Rezept heute backen, habe aber noch eine ganz wichtige Frage. Wenn hier von Tassen die rede ist. Sollen dann diese kleinen Tee-Tassen verwendet werden, oder diese großen normalen Tassen die man im Regal stehen hat?
Vielen dank, für die hoffendlich schnelle Antwort!

Tocopherol

08.11.2009 11:28 Uhr

Genau die selbe Frage stellt sich mir auch gerade... Schade, dass es noch keine Antwort darauf gibt. Ich würde aber vermuten, dass die kleinen Tassen gemeint sind... sonst würde man vielleicht eher ,,Becher\'\' oder sowas ähnliches sagen... ó.Ò

nicma75

10.11.2009 09:52 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

es ist egal ob große oder kleine tassen, denn wenn die zutaten alle mit der gleichen tassengröße abgemessen werden ergibt es eine einheitliche zutatenmenge und das ist ja was entscheidet.

grüße nicma :-)

Tocopherol

11.11.2009 19:39 Uhr

Ja, stimmt schon. Nur sollte man dann vielleicht auch ein Ei mehr dazutun und etwas mehr Backpulver. Ganz schiefgehen würde es wohl nicht - aber man hätte jedenfalls statt der 12 Muffins (die bei mir herauskamen) 24 =D

Jakordialights

24.10.2009 14:05 Uhr

hallo, also ich hab sie für meinen Mann gemacht un der ist Diabetiker. Ich habe also Mehl durch dunkles Weizenmehl, Zucker durch Fruchtzucker, Vannilezucker durch Vanille aroma und Schokostreusel durch zuckerfreien Backkakao ersezt, dann etwas mehr ilch dazu wegen dem Kakao und die waren suuuuper. Sogar die Kinder haben sie gern gefuttert, danke für das Rezept.

eivlies

01.11.2009 01:48 Uhr

hallo!
die muffins schmecken sehr gut, meine kinder waren begeistert!!!!
vielen dank für dieses rezept!!!
lg eivlies

Kati1989

01.11.2009 11:20 Uhr

Ein tolles Grundrezept, das man ganz einfach variieren kann. Bei uns gab es die Muffins schon nach dem Originalrezept, außerdem mit Kakao im Teig und weißer Schokolade und zuletzt mit Apfelstückchen und Schokostreuseln obendrauf. Immerwieder lecker!

LG, Kati.

Tocopherol

08.11.2009 14:00 Uhr

5 Sterne!
Tolles Grundrezept! Hat einwandfrei funktioniert.
Ich habe den ganzen Teig mit Vollmilch- und Zartbitterstreuseln aufgemotzt und dann unter die eine Hälfte des Teiges Kakao (vorher mit Zucker und Milch zu einer glatten Masse gerührt) daruntergehoben. In die Förmchen kam dann eine Schicht heller Teig, dann Kirschen, und eine Schicht dunkler Teig - und obendrauf weiße und Zartbitterstreusel =) Bild ist unterwegs!
Weiter oben tauchte die Frage auf, ob kleine oder große Tassen gemeint sind: Ich habs mit kleinen Tassen gemacht und das hat super funktioniert!

nicma75

10.11.2009 09:58 Uhr

tolles rezept !!!

wir bereiten die muffins auch gern statt kakaopulver mit erdbeerpulver zu. auch ein kleines pck. puddingpulver (vanille) ist sicher recht lecker und wird die tage ausprobiert.

lg nicma :)

Jessmum

28.11.2009 14:16 Uhr

Klasse ist, dass die Angaben in Tassen gemacht sind. So kann meine Tochter auch schon Muffins backen.
Super ;-)

Ich hab die Muffins mit Mandarinenstücken gefüllt - Das Rezept ist sensationell ;-)

Vielen Dank dafür!!!!

(Für die Fragen oben: Mit Tassen sind normale Kaffeetassen gemeint, keine großen Pötte!!! Das ist immer so bei Tassenagaben - egal welches Rezept. Wenn ihr allerdings große Tassen nehmt, gelingt dieses Rezept genauso gut, da es sich ja immer um die gleiche Anzahl aller Teile handelt. Nur die Masse wird an sich mehr.)
Viel Spaß beim backen und genießen an Alle ;-)

LG Jessmum

Gakje

13.12.2009 12:52 Uhr

Nicht ganz. Backpulver, Vanillezucker und Eier sind nicht in Tassen angegeben.

Jessmum

02.12.2009 11:12 Uhr

Auch mit Schokosplittern und Kirschstücken ein Erfolg *legga

Lisa95

24.12.2009 09:10 Uhr

also ich finde den Teig großartig :) ! Jedoch eine Kleinigkeit muss ich bemängeln :P : da muss viel mehr Flüssigkeit dran :). hab nochmal einiges an milch in den Teig geben müssen, aber ansonsten toll muss ich sagen :). hab nur 4 Silikon-Herz-Muffin-Förmchen, dass heißt dauert lange heute morgen zu backen , an Heiligabend :)
Das sind meine aller ersten Muffins, und nach den ersten vieren die fertig sind , muss ich sagen , ich bin begeistert :)
nach so vielen tollen kommentaren zu dem Rezept musste ich es einfach heute mal ausprobieren :)
da wir hier zuhause zu viert sind, kann ich immer für jeden einen Muffin pro Backladung machen :)
bin sehr kreativ mit den Sorten :)
Hier meine Sorten:
die ersten 4 : mit Butter-Vanille Aroma
die zweiten 4 (grad im Ofen ): Zitronenaroma, mit oranger Lebensmittelfarbe
die dritten 4 werden : türkis-blau mit rumaroma- und rosinen :)

steffi180581

02.01.2010 15:25 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

dein Rezept hat micht heut gerettet!
Meine Töchter habe eine Kaufladenversion der Lilifee Backmischung zu Weihnachten bekommen und wollten diese unbedingt backen! Ich hatte noch rote Zuckerherzchen und Puderzucker im Haus und mit deinem rezept zusammen ergibt diese selbstgemachte Prinzessinen muffins.
Hab sie "gepimpt" mit Erdbeerpuddingpulver und roter Lebensmittelfarbe, obendrauf kommt dann noch Guss und Herzchen.
Werd ein Foto einstellen ;-)

Danke fürs Rezept!

Lg steffi

deibel

10.01.2010 09:17 Uhr

ich habe das grundrezept hergenommen und letzten freitag drei versionen muffins gemacht.

bei den rum-trauben-nuss-muffins habe ich eine tasse mehl durch eine tasse haselnuss ersetzt und die milch durch ein joghurt-rum-gemisch. zusammen mit den rosinen wurde es richtig gut.

bei den kokos-orangen-muffins eine tasse mehl durch eine tasse kokosraspel und die milch mit einem joghurt-orangensaft-gemisch. dazu noch ein paar orangenzesten. lecker!

bei der dritten variante, schoko-lebkuchen, habe ich die milch durch joghurt und die schokoraspel durch kakao ersetzt. lebkuchengewürz dazu. klasse!

mit diesem grundrezept sind der fantasie wirklich keine grenzen gesetzt. ENDLICH mal ein grundrezept, das durchweg sinn macht. danke dafür. :-)

gutefee2003

10.01.2010 20:27 Uhr

Super Sache, meine fünfzehnjährige Tochter hat sie heute gebacken und sie sind exzellent :-)
Sie hat allerdings eine Tasse Mehl durch eine Tasse gemahlene Haselnüsse ausgetauscht und die Muffins in zirmlich großen Formen gebacken, den übriggebliebenen Teig als Gugelhupf. Mit vorgeheiztem Ofen haben 15 Minuten Backzeit ausgereicht. Auch die Schokostreusel hat sie weggelassen.

Netten Gruß mit Krümeln im Bart :)

Greta_Marlene

20.01.2010 10:48 Uhr

Habe die Muffins für den Geburtstag meiner Tochter gemacht.
Sind wirklich einfach zu machen und auch gut aufgegangen.
Geschmacklich waren sie gut, aber nicht das absolute Highlight.
Den Kindern waren sie ein bischen trocken.
Mir haben sie ganz gut geschmäckt.
Würde die Muffins aber eher als Törtchen bezeichnen, da sie nicht
so saftig sind, wie ich Muffins kenne.

Trotzdem ein einfaches gutes Rezept.

sanni110

21.01.2010 13:44 Uhr

Wirklich ein schnelles und einfaches Rezept! Einfach perfekt, meine ganze Familie liebt sie!

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Dackellady2008

08.04.2013 16:32 Uhr

habe die muffins heute gebacken und finde sie super: ich liebe rezepte mit wenig aufwand!!
und sie schmecken auch prima!! mache ich bestimmt bald wieder-vielen dank!!!

DiFiFi

25.04.2013 12:11 Uhr

Hallo,

also von uns gibt´s doppelte punkte, daher weil schnell, alles zur hand ist und mit Kindern schnell gezaubert, das auslecken der Schüssel war ja schon der Hit bei meinen Zwergen, sie standen die ganze Zeit vorm Backofen u schauten zu wie diese Muffins aufgingen ( und das wirklich sehr hoch).
Ich hatte noch von Ostern übrig gebliebene Ü-Ei-Schoki mit rein getan....Ein wahrer Genuss für diese kleinen Küchlein...
Rezept gespeichert und wird recht bald wieder gebacken :)

cookielady123

29.05.2013 14:28 Uhr

Die Muffins gehen wirklich sehr schnell und einfach und schmecken auch wirklich sehr gut !!! DANKE FÜR DAS REZEPT man kann sie muffins auch sehr schön verzieren da die form so perfekt dazu geeignet ist !!! :)

Yucca83

30.08.2013 06:18 Uhr

Hallo,

welche Tassengröße habt Ihr genommen damit das Verhältnis zum Ei und zum Backpulver passt?

Viele Grüße

Blackbird91

16.10.2013 17:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Danke Danke Danke!!!
Zum ersten Mal in meinem Leben sind die Muffins toll aufgegangen und das sogar mit Bananenstückchen drin!
Zur Sicherheit hab ich beim ersten Versuch eine Messerspitze Natron hinzugefügt, was man aber nicht unbedingt braucht.
Ab jetzt backe ich die muffins nur noch nach deinem Rezept!
Du solltest Geld für dieses Rezept verlangen, denn es ist Idiotensicher! Vielen Dank nochmal!

glg :))

007Mary

22.03.2014 15:43 Uhr

Einfach Hammer diese Muffins... Vielen Dank für das schnelle und tolle Rezept!
Meine Kids lieben sie.... und ist superschnell mal gemacht, anstatt Teilchen zu kaufen! ;o)

Verdiente 5*****!!!!!!!!

GlG ;o)))

Alexus_

03.05.2014 20:07 Uhr

Also ich bin purer Anfänger, aber kann das Rezept nur empfehlen ! Habe es hinbekommen und die Muffins sind sehr gut geworden.

Zwar varriert die Backzeit (bei mir waren es 25 statt 20) Minuten aber die Muffins sind sehr leicht zu machen.

EMPFEHLENSWERT !

rosa_himbeere

04.07.2014 17:59 Uhr

So einfach....es muss erst schwer sein,bevor man es einfach macht. ;-)

ekirlu58

13.07.2014 18:03 Uhr

Hallo

super lecker und total fluffig ,ich habe Orangenaroma und Zartbitterraspel untergemischt ,

hmmmm .

wirklich ,schnell und einfach

LG ulrike

MichiM87

17.10.2014 20:25 Uhr

Ich hatte heute Abend Heißhunger auf Muffins und habe auf der Suche nach einem einfachen schnellen Rezept dieses hier gefunden und ausprobiert. Ich habe allerdings nur die Hälfte gemacht, da in den Kommentaren stand, dass es 24 Muffins werden und ich soviel nicht wollte. Da ich von einem Kuchen noch ca. eine Tasse gemahlene Haselnüsse übrig hatte, hab ich die noch dazu gemischt und einfach mal gehofft, dass es sich mit dem ganzen Ei ausgleicht, da man für den halben Teig ja eigentlich ein halbes Ei bräuchte. Hat geklappt. Die Muffins sind wunderbar aufgegangen und schmecken sehr gut.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de