Schnelle Brötchen

die einfachsten, die es gibt und total lecker
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Mehl nach Geschmack
1 Würfel Hefe
1/2 TL Zucker
1 TL Salz
350 ml Wasser, lauwarm (bei Vollkornmehl etwas mehr )
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben, Hefe etwas zerbröckeln und mit dem Handrührgerät (Knethaken) zu einem glattem Teig verarbeiten. Zugedeckt ca. 30 Min stehen lassen.
Backofen auf 220 Grad vorheizen.

Mit bemehlten Händen 12 gleichgroße Brötchen formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. Nochmals abdecken und 15 Min. gehen lassen.

Ein hitzebeständiges Gefäß mit Wasser unten in den Backofen stellen und die Brötchen auf mittlerer Schiene 20 - 25 Min backen.

Kommentare anderer Nutzer


konradruehle

13.11.2007 10:51 Uhr

hallo agiagi,
danke für dieses rezept, es ist super einfach und das resultat ist bestens.
viele gruesse aus leipzig konradruehle
Kommentar hilfreich?

mazda

19.11.2007 21:23 Uhr

Hallo agiagi,

kann man auch die Brötchen schon abends vorbereiten und dann aufs Backblech setzen, sodaß man sie morgens nur noch backen muß?

Gruß mazda
Kommentar hilfreich?

agiagi

20.11.2007 10:18 Uhr

Hallo mazda, das hab´ ich leider noch nicht ausprobiert, aber es ist eine gute Idee und ich werde es heute Abend mal versuchen. Werde dir morgen bescheid geben, wie sie geworden sind.
Gruß agiagi
Kommentar hilfreich?

mazda

26.11.2007 09:52 Uhr

Hallo agiagi
ich habe am Samstagabend die Hälfte der angegebenen Menge an Teig zubereitet ( allerdings mit Trockenhefe) und alles sogemacht wie du angegeben hast, aber ich habe totalen Schiffbruch erlitten.

Das liegt sicherlich an mir, da es mein erster Versuch war selbst Brötchen zu backen. Den Teig konnte ich gar nicht zu Brötchen formen, habe mit dem Eßl. Teig aufs Backblech gemacht. Dann über Nacht ruhen lassen im Backofen und morgens gebacken.

Es waren lauter, harte, dünne Teigfladen, die dann im Mülleimer gelandet sind.
Vielleicht versuche ichs nochmal aber dann mit frischer Hefe.

Gruß mazda
Kommentar hilfreich?

pebbels_123

21.01.2009 01:07 Uhr

hallo mazda,
das ist mir auch schon passiert. Die hefe fällt zusammen, wenn der flüssige trägerstoff also die buttermilch zu heiß ist. Die buttermilch muss lediglich zimmertemperatur haben, wasser geht übrigens auch.
Wichtig ist auch, dass der teig im Kühlschrank abgedeckt wird, am besten mit einem Küchentuch.
Nich aufgeben, ich habe den perfekten pizzateig auch erst nach zig versuchen hinbekommen.
Bei anderen Mehlsorten ausser weizen geht der teig vergleichbar schlechter auf, ausserdem nehme ich immer einen ganzen würfel hefe für 500 gramm Mehl und mineralwasser mit viel Kohlensäure. Der Teig wird ausserdem luftiger je öfter er gehen kann, also mindestens zweimal gehen lassen, einmal etwas länger vor dem formen und nochmal nach dem formen.
Der backofen muss schon vorheheizt sein und dann die klappe auch nicht mehr öffnen wenn der teig geht, da er sonst zusammenfallen kann.
Grüße pebbels
Kommentar hilfreich?

mazda

31.01.2009 18:46 Uhr

so, ich bins selber nochmal.

Hab´grad nochmal ne Ladung Brötchen im Backofen. Diesmal hab´ich den Teig im Brotbackautomat zubereitet, ging auch gut.
Bei den Brötchen formen hatte ich wieder so meine Probleme, hab´ aber 12 einigermaßen Runde Dinger auf`s Blech gebracht.

Mal sehen wie sie gleich schmecken!

Den Rest wollte ich bis morgen früh einfrieren und dann nur nochmal kurz aufbacken.

Hoffentlich schmecken sie dann auch noch frisch! Dann geht`s morgens noch schneller!

LG Katja
Kommentar hilfreich?

Simarjan

18.12.2007 18:59 Uhr

Hallo,

bin sehr begeistert von Deinem Rezept. Habe es heute nachmittag gebacken und heute Abend haben wir die Brötchen zum Abendbrot gegessen. Ein paar sind für morgen früh noch übrig, hoffentlich schmecken die Brötchen morgen früh auch noch.

Es war im übrigen mein erster Versuch mit Hefeteig, habe vorher "nur" das 3-Minuten Brot gebacken und sonst hatte ich keine Erfahrung mit Hefeteig. Es war auf jeden Fall einfach und gut nachzubacken.

Vielen Dank für das leckere Rezept.

Habe frische Hefe und 405er Mehl genommen.

lg Simone
Kommentar hilfreich?

ladyharley210663

22.12.2007 16:44 Uhr

hallo
auch mich würde interessieren ob man den teig am vortag machen kann
gruss
lady
Kommentar hilfreich?

agiagi

26.12.2007 18:03 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo ladyharley, man kann den Teig schon 1 Tag vorher vorbereiten und zugedeckt in einer Plastikschüssel im Kühlschrank aufbewahren. Dann am nächsten Morgen nur noch Brötchen formen, 20 Min. aufgehen lassen und ausbacken. Allerdings sollte man nicht versuchen 1 Tag vorher schon die Brötchen zu formen und im Backofen bis zum nächsten Morgen aufzubewahren. Dann gehen die zu sehr auseinander und werden nur flach und hart. Hab´s probiert und musste leider alles wegschmeissen!!!
LG Agi
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Bebberle

26.09.2015 10:51 Uhr

Hallo agiagi,

diese Brötchen gab es heute morgen zum Frühstück. Sie haben uns gut geschmeckt. Vielen Dank für's Rezept.

Schöne Grüße
Bebberle
Kommentar hilfreich?

AnniF888

21.12.2015 18:51 Uhr

die Brötchen sind sehr lecker hab sie mit trocken Hefe gemacht ging auch sehr gut
lg
Kommentar hilfreich?

mt29

10.01.2016 20:59 Uhr

Schnell, lecker, einfach - bin wirklich vollkommen zufrieden!
Ich habe nur die Hälfte der Mengen und Trockenhefe genommen und das Wassergefäß vergessen -
hat aber dennoch super funktioniert.
Danke.
Kommentar hilfreich?

Ralmesbach

12.01.2016 16:29 Uhr

Hallo habe das Rezept probiert, Teig ist super aufgegangen aber Brötchen sind nicht knusprig obwohl eine Schüssel Wasser mit im Ofen stand. Was hab ich falsch gemacht?
Kommentar hilfreich?

Xolferno

31.01.2016 12:25 Uhr

Habe heute morgen spontan entschieden, mal selbst Brötchen zu backen. Bin dann auf dieses Rezept hier gestoßen und total begeistert! Es ging super einfach und sie schmecken einfach spitze! Wir werden diese Brötchen jetzt definitiv öfters am Wochenende backen!!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de