Schwarzwurzeln

mit cremiger heller Soße
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 Glas Schwarzwurzel (530 g / 320 g abgetropft)
1 EL Margarine
2 EL Mehl
Eigelb
200 ml Milch
2 EL Schmand oder Sahne
  Salz und Pfeffer
  Muskat
  Zucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Schwarzwurzeln abschütten und das Wasser für die Soße auffangen.

In einem Topf die Margarine erhitzen und das Mehl hinzugeben. Dabei schnell rühren. Nun das Schwarzwurzelwasser hinzugeben und weiter rühren. Dann die Milch und die Sahne (oder Schmand) einrühren. Ebenso das Eigelb. Je nach gewünschter Konsistenz noch etwas mehr Milch einrühren.

Zum Ende kräftig mit Salz, Pfeffer, (etwa 1 TL) Zucker und viel Muskat abschmecken. Die Schwarzwurzeln wieder in die Soße geben.

Bei uns gibts dieses Gericht meist mit Kartoffeln und Frikadellen.

Kommentare anderer Nutzer


Jerchen

31.10.2007 16:42 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich kenne das auch, allerdings anstatt Milch mit etwas Gemüsebrühe. Schmeckt aber klasse!

LG

Jerchen

CookingJulie

17.01.2008 19:07 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Eidechse,

ich habe für das Gericht frische Schwarzwurzeln verwendet und das Ei weggelassen. Dazu gab's Kräuterpfannkuchen und Salat.
Sehr lecker!

LG Julie

Dosenfrucht

25.01.2008 10:56 Uhr

Sehr lecker, jedoch schmecke ich es noch mit Petersilie ab und nehme ebenso anstatt Milch Gemüsebrühe.

Kochmuffel69

11.05.2008 13:36 Uhr

Hallo, ich habe das Rezept heute ausprobiert und es war sehr lecker. So kannte ich es von meiner Mutter!

LG Kochmuffel

sonnenschweif

18.10.2008 17:50 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Typisch schwäbisches Gericht und gute Beilage zu vielen Gerichten. Allerdings habe ich die Schwarzwurzeln mit reichlich mehr Butter zubereitet. Schwarzwurzeln gelten als diabetikerfreundliches Gemüse.

Zubereitungshinweis zu frischem Gemüse: Abbüsten, schälen, mundegerechte Stücke schneiden und in Essigwasser geben, um eine Braunfärbung zu vermeiden.

Kittie2504

09.11.2008 16:22 Uhr

Hab schon sooo lange keine Schwarzwurzeln gegessen!!! Und das hat alles super geklappt nach dem Rezept! :-)

Lecker!

susili101

21.12.2008 09:22 Uhr

Hat gut geschmeckt, allerdings habe ich kein Ei genommen.

LG

Jessi82

22.12.2009 16:39 Uhr

Hallo,
wir essen gerade Deine leckeren Schwarzwurzeln. Und ich muss sagen. Meinem Göga
und mir schmecken sie hervorragend. Werden in Zukunft vermutlich immer so gemacht.

LG

Happiness

17.02.2010 19:47 Uhr

war suupersupertoll!

habe eine grössere Portion mit mehr Sauce zu Nudeln gekocht.

Abgeschmeckt habe ich das ganze noch mit etwas Zitronensaft und gehackter Petersilie.

lg, Evi

laurinili

16.03.2010 11:10 Uhr

Hallo,

so, und nun schaffe ich es auch, Schwarzwurzeln lecker herzurichten. Bisher waren sie mir nie direkt gelungen.

Vielen Dank und LG Laurinili

Bäuchlein

16.03.2010 15:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Was auch gut passt ist, statt Frikadellen extra dazu zu machen, Hackfleischbällchen in der Soße mitzugaren.

Grüße vom Bäuchlein

anniroc

07.08.2010 10:25 Uhr

Hallo,

ich habe dieses Rezept hier als Grundlage für eine sehr leckere Schwarzwurzelsauce genommen, die ich zu den Finnischen Ofenpfannkuchen hier aus der Rezeptbank, serviert habe.

Allerdings habe ich das Ei weggelassen und statt Schmand/Sahne fettarme Kondensmilch 4% genommen. Ist figurfreundlicher und die wenigsten Menschen merken den Unterschied ;)

Vielen Dank für die Anregung.

Lg
anniroc

dunkelziffer2k

23.12.2010 17:22 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Super Rezept! Gerne wieder.

Habe frische Schwarzwurzel genommen, leicht in Butter angebraten und dann mit ein wenig Gemüsebrühe abgelöscht, darin die Schwarzwurzeln kochen lassen, bis sie weich waren. Das Kochwasser habe ich dann als Grundlage für die Soße genommen.

Unfassbar lecker ist auch ein Omlett dazu, wie es auf einem der Bilder gezeigt ist. In das Omlett habe ich noch in paar Käseraspel getan, dann sättigt das Gericht auch ohne Beilage.

LG, dunkelziffer

anni-1986

21.01.2011 16:48 Uhr

Mir hat die Soße richtig gut geschmeckt, werde mich allerdings das nächste Mal ans Rezept halten und Konserven-Schwarzwurzel verwenden ... frischer ist mir doch ein bisschen zu divenhaft in der Verarbeitung (und dann klebt es auch in der halben Küche)

KnobiTobi

27.02.2011 14:46 Uhr

das hört sich super - lecker an...

blöde Frage mal: müssen die Schwarzwurzel aus dem Glas gar nicht gekocht werden?

Laut Rezept werden sie ja nur in der Soße erhitzt?

Gruß

KnobiTobi

louismama2009

20.03.2011 11:02 Uhr

super leckeres rezept, habe das erste mal schwarzwurzeln gemacht, mit frischer grober bratwurst und salzkartoffeln...und dann mit deinem soßenrezept....war echt genial.... danke dafür----

LG

jienniasy

23.03.2011 14:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo ...

ich mache noch ein Spritzer Zitrone dran ... für mich das leckerste Rezept für Schwarzwurzeln ... ich nehme allerdings frische oder TK-Schwarzwurzeln, weil ich die geschmacklich feiner finde, als die aus dem Glas ;-)

LG
jienniasy

TheCassy

11.01.2012 13:12 Uhr

Hallo & danke für das tolle Rezept!
Es hat uns wirklich gut geschmeckt.
Bei uns kommt allerdings noch Hackfleisch in die Sauce.
Das war für mich die einzige Änderung an deinem Rezept ;)

Liebe Grüße!

PFink

21.03.2012 19:56 Uhr

Hallo,

das ist wirklich mal eine tolle Soße. Meistens habe ich kein Glück mit Mehlschwitzen, aber diese hier ist mir gut gelungen.

Dafür gibt es 5 Sterne.

LG Petra

Kirsten575

05.07.2012 09:18 Uhr

Super lecker! Gab´s mit Salzkartoffeln und paniertem Schnitzel. Steht in Zukunft öfter auf dem Speiseplan!

Shariko

16.03.2014 18:56 Uhr

Hab mich endlich hier regestriert, um hier auch ein Kommi zu hinterlassen:
Das Rezept ist einfach super lecker. Haben es jetzt schon mehrfach gekocht, u. a. zu frischer Bratwurst mit Kartoffeln.
Ich lasse aber das Ei und die Sahne weg und nehme stattdessen mehr Milch. Schmeckt sehr lecker.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de