Lamm aus dem Ofen

Arni sto fóurno
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Lamm, (Keule, 1,5-2 kg)
1 1/2  Zitrone(n), den Saft davon
  Salz
  Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
1 Zweig/e Rosmarin, klein, frisch
4 Zehe/n Knoblauch
1 kg Kartoffel(n), festkochende
75 ml Öl (Olivenöl), ersatzweise 75 g flüssige Butter
2 Zweig/e Thymian, frischer oder 1 TL getrockneter
2 Zweig/e Minze, frische oder 1 knapper TL getrocknete
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 740 kcal

Von der Lammkeule das Fett bis auf eine dünne Schicht abschneiden. Das Fleisch abspülen und abtrocknen. Lammkeule in die Fettpfanne legen, rundum mit etwas Zitronensaft einreiben und leicht mit Salz und Pfeffer bestreuen. Rosmarinzweig abspülen und unter die Keule schieben.

Den Backofen auf 180°C (Gas Stufe 2) vorheizen. Knoblauchzehen schälen und in lange, dünne Stifte schneiden. Mit einem spitzen Küchenmesser das Fleisch rundum mehrmals einstechen und die Knoblauchstifte hineinstecken.

Kartoffeln schälen, waschen, längs halbieren und um die Lammkeule legen. Mit Salz und Pfeffer bestreuen und mit dem restlichen Zitronensaft beträufeln. Olivenöl über Keule und Kartoffeln gießen. 1 Tasse heißes Wasser in die Fettpfanne geben.

Die Keule mit den Kartoffeln im Ofen (Mitte) etwa 1 Stunde garen. Zwischendurch öfter mit der Flüssigkeit aus der Fettpfanne begießen, bei Bedarf etwas mehr heißes Wasser dazugeben.
Nach etwa einer Stunde Fleisch und Kartoffeln umdrehen, in 1 weiteren Stunde fertig garen. Kräuter abspülen, trocken schütteln, die Blättchen hacken und etwa 10 Min. vor dem Ende der Garzeit über Fleisch und Kartoffeln streuen.

Mit in Butter gedünsteten grünen Bohnen oder Spinat servieren. Dazu passt ein roter Nemea vom Peloponnes. Von dort kommt auch dieses Rezept.

Kommentare anderer Nutzer


S.B. 5

03.04.2003 14:31 Uhr

wir bereitenlamm,fast genau so,zu.
gruss


SABO!!
Kommentar hilfreich?

marloh

17.04.2003 14:25 Uhr

Hmmmmmmm, ich schätze das Osteressen ist gefunden :-)

Vielen Dank

Grüßle
Markus
Kommentar hilfreich?

schnu

27.04.2003 22:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Echt lecker. Unser Nachbar kam extra nach oben um einen Blick in unseren Ofen zu werfen. Als er dann auch noch probieren durfte war er endgültig hin und weg. Auch von meinem Mann dem Lammfanatiker ein Danke für dieses super Rezept. Gruß von Schnu
Kommentar hilfreich?

Liesbeth

04.10.2003 12:56 Uhr

Warum habe ich das Rezept erst so spät entdeckt???
Habe mehrere Lammvorderhaxen genommen, statt einer Keule. Sind super gelungen! Dazu gab es Bohnen-Tomaten-Gemüse und Joghurt. Hmmmm, perfekt. Danke für das tolle Rezept.
Kommentar hilfreich?

Randy_

05.10.2003 22:49 Uhr

Das war der beste Lammbraten den ich bisher gegessen habe.
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


suse23

08.12.2013 11:19 Uhr

Habe die Lammkeule gestern nachgekocht und kann nur sagen SUPER!!! Habe sie zwar auch vorher immer auch so im Ofen gemacht, aber die Zitrone und die Kräuter dazu machen sie noch viel schmackhafter.
Kommentar hilfreich?

Jella80

21.04.2014 17:00 Uhr

Hallo,

ein absolut geniales Rezept. Das gab es heut als Osteressen und wir sind total begeistert. Das Lamm ist schön zart geworden, die Kartoffeln sind perfekt durchgegart und eine Soße braucht man gar nicht mehr. Der Fleischsaft, der zu genüge vorhanden war, hat vollkommen gereicht. Ein paar Böhnchen dazu und fertig. Alle sind pappsatt und zufrieden gewesen.

Daumen hoch und 5 Sterne. Mehr kann man dazu gar nicht mehr sagen.

LG Jella
Kommentar hilfreich?

blackcat9

06.02.2015 10:16 Uhr

Das Rezept ist sehr gut bei meinem Mann und mir angekommen. Unserer Tochter haben eher die Kartoffeln zugesagt. Einfach zuzubereiten. Sehr lecker. Schade, dass Lamm so teuer ist. :-)
Kommentar hilfreich?

caipiri

10.09.2015 17:59 Uhr

Genauso muss Lamm zubereitet werden. Ich habe noch zusätzlich Zwiebeln mitgeschmort.
LG
Kommentar hilfreich?

tedbub

11.09.2015 21:32 Uhr

Hallo alle zusammen ,wollte morgen das Gericht nachkochen nur das mit der fett Pfanne versteh ich nicht!muss ich die Keule erst in eine Pfanne anbraten und dann erst im Ofen schieben oder kommt die Keule roh im Ofen ?bitte um schnelle Antwort .
Lieben Gruß ted
Kommentar hilfreich?

Chefkoch_EllenT

12.09.2015 06:49 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo tedbub,

die Fettpfanne ist das tiefere Blech eines Backofens. Du legst alles wie oben beschrieben da hinein und schiebst es dann gleich in den Ofen. Die Keule wird vorher nicht angebraten.

Viel Erfolg!

Lieben Gruß

Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung
Kommentar hilfreich?

tedbub

13.09.2015 23:20 Uhr

Hallo Ellen ,Danke für die schnelle Antwort . Das essen wa hervorragend Butter zart einfach ein Traum .würde es nun öfter geben .Mfg ted
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de