Dinkelbrot mit Buchweizen

schnell und einfach
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

400 g Mehl, (Dinkelmehl, 650)
100 g Buchweizen, gemahlen oder geschotet
25 g Hefe, frische
2 TL Essig, (Obstessig)
2 TL Salz
70 g Sesam
70 g Leinsamen
70 g Sonnenblumenkerne
  Haferflocken, zum Bestreuen
500 ml Wasser, lauwarmes
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Hefe mit warmem Wasser verrühren. Alle Zutaten zusammen in einer Rührschüssel verrühren.
Die Masse in eine gefettete Kastenform, die mit Haferflocken bestreut wurde, geben.
Die Oberfläche mit warmem Wasser bestreichen und mit Haferflocken bestreuen und ca. 1 Std. bei 220°C backen. (Gebrauchsanweisung des Herd-Herstellers beachten.)

Kommentare anderer Nutzer


Froeschlein2005

06.02.2008 10:50 Uhr

Hallo Alice,

habe vor ein paar Tagen Dein Brot gebacken. Erst war ich etwas skeptisch wegen dem vielen Wasser und der ziemlich flüssigen Konsistenz des Teiges, aber das Ergebnis war absolut perfekt.

Ich habe nun schon einige Brotrezepte aus dem CK ausprobiert, aber dieses Brot war bisher mit Abstand das Beste. Vielen Dank für das leckere Rezept.

Liebe Grüße
Froeschlein

alice17

09.02.2008 10:53 Uhr

Hallo Froeschlein,
feut mich wirklich sehr, daß es Dir gut gelungen ist und Du mit dem Ergebnis zufrieden bist. Vielen Dank für Dein Vertrauen in meine Rezeptangaben.

Liebe Grüße
alice17

fragolina888

01.10.2008 22:26 Uhr

Huhu Alice,

dieses Rezept will ich auch ausprobieren und werde dann berichten.

Hast du es auch schon mal mit Trockenhefe gebacken? Ich nehme sonst auch immer lieber frische, habe aber gerade keine da.

LG Fragolina

alice17

01.10.2008 22:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo fragolina,
Du kannst auch Trockenhefe nehmen. Habe ich auch schon gemacht.
Kein Problem.
Viel Spaß - heute Abend noch???

LG Alice

fragolina888

01.10.2008 23:43 Uhr

Danke für den postwendenden Tip!!
Tja, nun ist es es schon fast Mitternacht. Und heute war ein idealer Backtag...doch der geht jetzt zuende. Ich werde es verschieben und dann vom Ergebnis berichten. Gute Nacht!
LG fragolina

eichkatzerl

21.05.2009 20:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Servus!

Das Rezept ist ja ganz interessant. Besonders die Kombi Dinkel- und Buchweizenmehl. Ich hätte nur eine Frage: Muss der Teig vor dem Backen nicht gehen? Oder schiebe ich den frisch zusammengerührten Teig einfach so in den Ofen? Geht er dann richtig auf, oder wird das Brot dann nicht klotzig?
Sollte der Ofen vorgeheizt sein oder kalt? Sind bei den 220°C Ober-/Unterhitze oder Umluft gemeint?

Liebe Grüße
Eichkatzerl

eichkatzerl

23.05.2009 11:01 Uhr

Servus!

So, jetzt hab ich mich einfach drangewagt! Das Resultat war zwar nicht so hoch geworden wie ich mir vorgestellt hatte, geschmacklich ist es aber prima!

Ich habe das Brot (komplett aus Dinkelvollkornmehl mit insgesamt 600 ml Wasser, Vollkorn braucht mehr Flüssigkeit) in der Backform noch ca. 30 Min gehen lassen, bevor ich es in den Ofen geschoben habe. Das nächste mal werde ich die Gehzeit um ca. 15-20 Min verlängern, damit es noch besser aufgeht.

Ich habe es in den vorgeheizten Backofen mit Ober-/Unterhitze geschoben und in den ersten 15 Min kräftig geschwadet. Das Ergebnis war eine schöne Kruste.

Mein Fazit: Das Rezept ist gut geeignet, wenn man schnell ein dunkles Brot braucht. Setzt man mehr auf Aroma, sollte man ein anderes Rezept (am besten mit Sauerteig) wählen.

Danke für das Rezept und liebe Grüße
Eichkatzerl

Kahlan

16.02.2010 13:47 Uhr

Ein einfaches, saftiges und lockeres Brot - lecker!
Ich habe lediglich statt dem Leinsamen 5-Korn-Flocken verwendet und etwas Brotgewürz hinzugegeben, außerdem den Teig vor dem Backen etwas gehen lassen. Danke für das Rezept!

LG Kahlan

dani-1

25.04.2010 19:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hab heute Dein Brot gebacken und muss sagen, wir sind sehr begeistert, habe auch noch Brotgewürz und ein paar Resthaferflocken in den Teig gegeben, schmeckt uns richtig gut.

Den Teig hab ich vor dem Backen noch 15 Min. gehen lassen und Trockenhefe hab ich auch verwendet:-)

Danke für das Rezept, gibts auf jeden Fall jetzt öfters

lg dani

maggieambi

11.07.2012 11:02 Uhr

Super Rezept,

ich habe heute zum ersten mal Brot gebacken und es hat dank diesen Rezept perfekt funktioniert.
Hilfreich fand ich den Tip von dani-1. Ich denke auch man sollte den Teig schon vorher gehen lassen.

Sehr lecker, alle sind begeistert. Vielen Dank fürs Teilen!!

Maggie

Gipsy2

20.09.2013 09:52 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Unser absolutes Lieblingsbrot. Super schnell gebacken. Habe immer alle Zutaten im Haus so kann ich immer auf die Schnelle ein Brot backen. Sehr lecker auch mit Röstzwiebeln oder getrockneten Tomaten.
Ich lasse den Teig nicht vorher gehen und habe trotzdem immer ein ganz lockeres Brot.

Danke für dieses tolle Rezept.

Liebe Grüße Gipsy

alice17

20.09.2013 10:55 Uhr

Hallo,
danke für eure positiven Bewertungen!
Nachdem ich gerade "gekauftes Brot" gegessen habe (und Magenschmerzen bekam), werde ich ab jetzt auch wieder Brot Backen.
Wegen Umzug etc. war einfach nicht die Zeit.

LG
Alice17

Camera

30.12.2013 09:36 Uhr

Für mich ist das ein ideales Brot, superlecker und schnell aufgegessen! Ich habe es wie angegeben gemacht, nur noch einen EL. Kümmel dazu gegeben, denn wir lieben den Geschmack.

Danke für das Rezept.

Freundliche Grüße
Caméra

Landmaus

21.01.2014 21:13 Uhr

hallo ,

sollte das brot vor dem backen noch aufgehen? wie groß ist deine Form ?

danke , lg rita

alice17

11.02.2014 02:20 Uhr

Hallo Rita,
Man kann das Brot vorher aufgehen lassen....
Wenn der Ofen vorgeheizt ist, sollte die Temperatur nach
15 Min. Auf ca. 190Grad.

LG
Alice17

patty89

09.05.2014 16:49 Uhr

Hallo

ich habe heute dein Brot mit Vollkornmehlen gebacken.
Sehr fein im Geschmack.
Ich habe durch die Zugabe von Vollkorn die Gehzeit auf 2 Stunden verlängert, dadurch hatte ich ein saftigen lockeres Brot.

Danke fürs Rezept
LG
patty

Dorle_KA

23.06.2014 10:50 Uhr

War total lecker!!
Hatte zwar kein Buchweizen, habe dafür Roggenvollkornmehl verwendet und noch etwas Dinkel geschrotet.
Bei den Gewürzen kann man sich austoben. Ich mag es gerne etwas würziger und habe noch Kumin, Bockshornklee und etwas Peperoni genommen. Die Haferflocken habe ich in den Teig mit rein.

LG Doris

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de