Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

20 g Steinpilze, getrocknete
400 g Pellkartoffeln
400 g Grünkohl, geputzt
2 m.-große Zwiebel(n)
2 EL Sojamehl
1 EL Mehl
2 EL Hefe - Würze
2 EL Semmelbrösel
 etwas Majoran
  Pfeffer, schwarzer
  Fett, (Pflanzenfett) zum Braten
1 Becher Joghurt
1 Becher Crème fraîche (oder saure Sahne)
50 g Gorgonzola
1 EL Kräuter, gehackt
1 Prise(n) Zucker
  Salz
  Pfeffer, weißer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Steinpilze in warmem Wasser ca. 1 Stunde einweichen. Kartoffeln als Pellkartoffeln zubereiten. Geputzten Grünkohl ca. 10. Minuten in Salzwasser kochen.
Zwiebeln klein hacken, Pilze klein schneiden, Kartoffeln pellen und grob reiben. Grünkohl gut ausdrücken und sehr klein hacken. Alles vermischen mit Majoran, Hefewürze und schwarzem Pfeffer, Sojamehl, Mehl und Semmelbrösel unterkneten. Etwas ruhen lassen.

Ca. 12-15 kleine Puffer formen und in einer beschichteten Pfanne in heißem Fett von beiden Seiten braten. Nach dem Braten auf ein Küchentuch legen. So spart man Fett.

Dazu passt eine Joghurt-Kräutersauce:
Den Gorgonzola mit einer Gabel zerdrücken, mit Joghurt und Creme fraiche pürieren, Kräuter und eine Prise Zucker zugeben. Mit Pfeffer und Salz vorsichtig abschmecken (Gorgonzola ist schon salzhaltig).

Tipp:
statt Grünkohl: Spinat, Mangold
statt Sojamehl: 2 TL Sojalezithin flüssig und 2 TL Creme fraiche
statt Gorgonzola: 1 TL Honigsenf