Erdbeer - Joghurt - Sahne - Torte

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Tortenboden (Wiener Boden, 2-teilig)
500 g Erdbeeren
800 g Joghurt (Vollmilchjoghurt)
100 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
12 Blätter Gelatine, rote
400 g Schlagsahne
2 Pck. Sahnesteif
 n. B. Puderzucker
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Einen Wiener Boden auf eine Tortenplatte legen und einen Tortenring fest darum legen.

300 g Erdbeeren putzen und mit Zucker und Vanillezucker pürieren. Die übrigen Erdbeeren halbieren und mit der Schnittfläche nach außen an den Tortenring stellen. Sie bleiben leichter stehen, wenn der Ring vorher leicht geölt wird. Die Gelatine in Wasser einweichen. Den Joghurt unter die pürierten Erdbeeren rühren. Die Gelatine auflösen und etwas von der Joghurtcreme dazu geben. Anschließend die Mischung unter die Joghurtcreme geben und in den Kühlschrank stellen.
Sobald die Joghurtcreme zu gelieren beginnt, die Sahne steif schlagen, dabei den Sahnesteif einrieseln lassen. Die Sahne unter die Creme heben und alles auf den vorbereiteten Boden verteilen. Den zweiten Boden auflegen und die Torte mindestens 4 Stunden durchkühlen lassen.

Vom Ring lösen und mit Puderzucker bestäubt servieren.

Anmerkung: Natürlich kann man den Biskuitboden auch selber backen.

Kommentare anderer Nutzer


paul_k

06.04.2012 21:43 Uhr

Das ist eine sehr sehr frische und leckere Sahnetorte. Durch den hohen Anteil an Joghurt ist sie sehr leicht und frisch. Optisch ein Highlight auf jeder Kuchentafel.
Wir haben die Hälfte der Schlagsahne extra geschlagen und kuz vor dem servieren oben aufgetragen und die aufgespritzten Rosetten mit frischen Erdebeeren garniert. Dann ein handvoll gehackte Pinienkerne dazu...

Super Rezept.

Gruß

Paul

zwergnase92

15.07.2012 13:07 Uhr

Hallo,

dies ist mal ein richtig tolles Rezept, das ich gerne meinen Gästen angeboten habe.
Die Torte schmeckt sehr leicht und ist mit fettreduziertem Joghurt weder schwer noch zu süß. Selbstverständlich backe ich den Biskuitteig selber und es passt alles perfekt zusammen
Für mich das beste Erdbeertortenrezept, das ich je ausprobiert habe.
Kommt auf jeden Fall in meine Bestenliste.

Vielen Dank dafür

Zwergnase92

wunsch-welt

15.04.2013 20:46 Uhr

Hallo zwergnase92,

ich hätte gerne gewußt, warum ihre Sahne so \'ne tolle rosa Farbe hat!

Danke!
wunsch-welt

zwergnase92

15.04.2013 22:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Wunsch-Welt,

die rosa Farbe kommt von den besonders saftigen, reifen Erdbeeren, die ich am liebsten verwende.
Schön, dass sie Ihnen so gut gefällt!

Liebe Grüße

Zwergnase92

Schnuggoernchen

03.08.2013 16:00 Uhr

Hallo,

die Torte habe ich anlässlich einer Familienfeier gemacht und sie ist sehr gut angekommen! Ich wurde sogar nach dem Rezept gefragt. Das gibt volle Punktzahl! Um die Torte oben schön zu gestalten, habe ich in die Mitte nur ca 2/3 der Creme gegeben und den Rest auf den zweiten Boden verteilt. Garniert wurde noch mit Schokoraspeln und ein paar Erdbeeren. Foto folgt!

OlleNudel

16.10.2013 06:34 Uhr

Ich mache nur noch sehr, sehr selten einen Kuchen selbst.

Anlässlich ihres Geburtstages hat sich eine meiner Töchter aber einen schönen Kuchen mit Erdbeeren gewünscht - im Oktober :D - aber warum nicht!?

So bin ich auf dieses Rezept gestoßen. Richtig gut gefallen hat mir, dass die Torte mit Joghurt zubereitet wird und darum nicht so schwer ist.
Ich habe gefrorene Erdbeeren püriert und frische für den Rand und die Deko verwendet. Dadurch kam ich dann auf etwas mehr als 800 g Obst. Sonst habe ich mich genau an das Rezept gehalten und muss sagen - BOMBIG!

Vielen Dank für das Rezept :)

LauraMüller

11.04.2014 23:46 Uhr

Super Rezept ! Einfach klasse! Ein hingucker auf jeder Kaffeetafel
Ich habe ihn meiner Mutter zum Geburtstag gemacht und sie war total begeistert!
Danke dafür :-)
Liebe Grüße

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de