Falsche Schlagsahne

ohne kochen, kalorienarm
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

140 ml Milch 1,5 % Fett
  Johannisbrotkernmehl (Biobin), 2 Messlöffel
1 Spritzer Süßstoff, flüssig
1 TL Vanillezucker
 n. B. Zimt
  Zucker
  Kakaopulver
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 70 kcal

Die Milch in eine Rührschüssel geben, das Biobin (Johannisbrotkernmehl) dazu geben und mit dem Rührgerät ca. 4 Min. schlagen. Dann Süßstoff und Zimt o. ä. dazu geben.
Die Masse wird sehr viel u. cremig, aber man muss lang genug schlagen.

1 Messlöffel Biobin entspricht ca. 1 g.

WW Punkte: 1 P.

Kommentare anderer Nutzer


agiagi

25.10.2007 07:31 Uhr

Hallo, wo kann man Biobin kaufen?
Gruß, Agi
Kommentar hilfreich?

001andrea62

25.10.2007 07:48 Uhr

Hallo agiagi,

Biobin bekommt man auf jeden Fall im Bioladen, Reformhaus undmit viel Glück im gut sortierten Lebensmittelhandel.


LG Andrea
Kommentar hilfreich?

binchen777

25.10.2007 19:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Huhu,

das echte Biobin bekommt man im Reformhaus, das normale Johannisbrotkernmehl (ist ja das gleiche wie Biobin) auch im Kaufland oder real vom Grünen Land oder so ähnlich, das ist auch viel preiswerter.

Wollte noch hinzufügen, dass die Milch wirklich kalt sein muss, ansonsten klappts nicht.
Man kann übrigens auch z. B. pürierte Himbeeren, Erdbeeren oder Banane drunter geben *jammi*

Lg
binchen777
Kommentar hilfreich?

tanja1906

26.10.2007 07:15 Uhr

Hallo Binchen,

endlich ist es freigeschalten :-)

Die falsche Schlagsahne ist wirklich total lecker! "Pur" hat es bei mir super geklappt, mit Erdbeerpürree wurde es nicht fest, aber schmeckte trotzdem sehr gut und locker :-)

Und es ist eine Mega-Portion, dich ich allein nicht schaffe ...

Danke!!!
LG
Tanja
Kommentar hilfreich?

capri01

10.02.2011 14:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Also ich hab es gestern das zweite mal gemacht klappt super.hab es genau nach anweisung gemacht mit etwas zimt,shr lecker.gestern hab ich einige halbgefrorene Beeren(gemischt) mit etw.Puderzucker vermischt und nach 3 min.wärend des schlagens das Pürre dazugegeben und noch 2 weitere min.geschlagen.War ein richtiges oberleckeres Mouse geworden.Hat sogar den Kids geschmeckt.Da wir es nicht geschafft haben,hab ich den Rest in den Kühlschrank getan und es war noch genau so fest wie gestern abend,hab die Reste soeben vernascht.Wenn jemand noch weitere Ideen für die Verwendung von Biobin hat meldet euch.

M.f.G.Marion
Kommentar hilfreich?

mampfi_mampfi123

26.10.2007 08:42 Uhr

Hallo Binchen,

Ich war gestern im Reforumhaus und habe mir endlich Johannisbrotkernmehl gekauft und gleich die falsche Schlagsahne ausprobiert! Sie war köstlich!!! Ich habe 2 TL Kakao dazu genommen! Ich bin begeistert!

Vielen Dank für dieses tolle Rezept!!!

LG, mampfi
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Riko17

05.11.2014 23:22 Uhr

Tolle Alternative !

Ich durchstöbere regelm. Chefkoch.de nach WW - Rezepten und bin auf die Falsche Sahne gestossen. Anhand der vielen positiven Kommentare, bin ich neugierig geworden und habe es direkt ausprobiert.Zur Zeit teste ich verschiedene Sojamilchsorten und hatte von Alpro die Sojamilch light im Anbruch. Zuerst nach einiger Zeit ist die Sojamilch kaum steif geworden, ich habe noch etwas mehr Bindobin hinzugefügt und einfach weiter geschlagen. Im Rezept steht ja, dass man lange genug schlagen muss und siehe da, nach 4 Minuten wurde es so langsam steifer. Noch ein Spritzer Süssstoff hinzu und nun ... kosten ...
... LECKER ..., es schmeckte leicht vanillig, super toll. Ich habe mir noch eine Banane klein geschnitten und hinzugegeben. Das war ein toller Nachtisch um Mitternacht. Ich war danach pappsatt. Das nächste mal werde ich es mit normaler Milch und Kakao probieren. Viele Dank für dieses Rezept.
Kommentar hilfreich?

Thymiane

14.02.2015 23:50 Uhr

Kann man den Süßstoff vielleicht einfach weg lassen? Erstens mag ich ihn nicht und zweitens vertrag ich ihn nicht. Schmeckt das ganze dann wie ungesüßte falsche Sahne? Bin nämlich nicht so süß. Kann man auch einfachen Zucker nehmen? Ansonsten könnte ich mir Stevia als Süßungsmittel vorstellen.

LG Thymiane
Kommentar hilfreich?

ApolloMerkur

30.04.2015 19:53 Uhr

Hallo!

Ich habe diese "Schlagsahne" nun schon öfter gemacht. Aber egal wie ich es angestellt habe, eine feste Konsistenz wie bei echter Sahne habe ich nie hinbekommen. Bei mir wird es eher wie Vanillesauce oder Custard, was aber nicht weiter schlimm ist. Geschmacklich finde ich die falsche Schlagsahne prima. Vor allem zu Erdbeeren oder Obstkuchen schmeckt sie super.

LG, ApolloMerkur
Kommentar hilfreich?

sarieden

21.07.2015 23:43 Uhr

Hallo!

Ich habe das Rezept vor Jahren hier entdeckt und wirklich auch jahrelang beinahe täglich zubereitet und für meinen persönlichen Geschmack optimiert.

Statt Biobin habe ich anfangs Johannisbrotkernmehl, später nur noch Guarkernmehl ( gibt es beides im Gläschen im Reformhaus, aus Kostengründen habe ich später 1kg Beutel im Internet bestellt) verwendet.
Johannisbrotkernmehl ist etwas teurer, die Konsistenz ist etwas samtiger, man braucht aber im Vergleich zu Guarkernmehl etwas mehr und die Creme ist etwas weniger fest und stabil.
Bei Guarkernmehl merkt man pur einen leichten Eigengeschmack, da ich es aber immer aromatisiert\gesüßt gelöffelt habe wurde dieser problemlos überdeckt.

Ich würde für die stabilste Konsistenz entrahmte Milch (um 0,3 Prozent) empfehlen, wie bereits erwähnt unbedingt vorher gekühlt, diese hält besser als die normale fettarme Milch.

Alles was fetthaltig oder schwer ist sorgt für schnelles zusammenfallen, auch Backkakao. Gut funktioniert allerdings z.B. Malzkaffeepuler, Backaromen oder (mein Favourit) Lebensmittelaromen, welche im Internet oft auf e-Zigarettenseiten zum Selbermischen von Liquids in guter Qualität angeboten werden.

Wer es einfach haben will oder erstmal ausprobieren, dem kann ich die in Supermärkten erhältlichen aromatisierten, in ungekühlten Glasflaschen verkauften Milchmischgetränke (meist Vanille, Erdbeeren, Banane, evtl. Schokolade) empfehlen. Diese basieren meist auf entrahmter Milch und sind gekühlt prima geeignet (mit Ausnahme der Sorte Schokolade mancher Firmen, vll wegen zu hohem Kakao-Anteil?).

Von Müller Milch funktionierten bei mir stets nur die Light-Sorten gut.

Zum Aufschlagen empfehle ich einen hohen Messbecher, etwas Geduld bis es wirklich fest ist und das Bindemittel erst beim Aufschlagen einrieseln zu lassen. Vorsichtig sollte man auch mit der Dosierung von Aromen und dem Flüssigsüßstoff sein.

Vielen Dank für dieses wundervolle Rezept und viel Spaß auch allen anderen beim ausprobieren.
Kommentar hilfreich?

Bastelsonne

10.02.2016 22:54 Uhr

All das, was Du schreibst, kann ich nur bestätigen!
Ich mache mir diese "Sahne" auch seit mehreren Jahren immer wieder, entweder aus Milch, der ich Lebensmittelaromen hinzfüge oder aus dem Latte Macchiato Light von Aldi. Vorher immer SEHR gut gekühlt, um nicht zu sagen schon leicht angefroren, das JBK (Guarkernmehl habe ich noch nicht getestet) während des Mixens einrieseln lassen... es wird IMMER perfekt!

Kakao funktioniert tatsächlich nicht, und zwar wegen des enthaltenen Fetts! Ihr habt doch bestimmt auch alle schon mal in irgendwelchen Rezepten mit Eischnee gelesen, dass das Eiweiß in einer fettfreien Schüssel aufgeschlagen werden soll. Das hat genau den gleichen Grund: Das Fett zerstört die kleinen Luftbläschen. Und deshalb funktioniert dieses Rezept auch umso besser, je fettärmer die Milch ist.

LG
Bastelsonne
Kommentar hilfreich?

Babbel1

24.10.2015 15:14 Uhr

Hallo zusammen, hat schon jemand dieses Rezept mit Pflanzenmilch ausprobiert ?
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de