Zutaten

Gans, bratfertig
  Salz
Äpfel
  Beifuß oder Majoran
 evtl. Cognac
1 EL Stärkemehl
Portionen
Rezept speichern
Zutaten in Einkaufsliste speichern
NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Gans innen und außen kalt abwaschen und innen salzen.

Ins Innere die gewaschenen, von Blüte und Stiel befreiten Äpfel zusammen mit einigen Stängeln Beifuß oder Majoran legen und die Öffnung mit Baumwollgarn zunähen.

Die Gans mit der Brust nach unten entweder auf den Rost des Backofens mit der Bratpfanne darunter oder in die Bratpfanne legen. Mit 1/4 l kochendem Wasser übergießen und im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen braten (Heißluftherd 160 Grad, Gasherd Stufe 4 oder 5)

Nach 1 Stunde die Gans wenden, das Fett abschöpfen und 1/4 L heißes Wasser zugießen. Während der Bratzeit in Abständen mit dem Bratfond begießen.

In der letzten Viertelstunde der insgesamt (je nach Größe der Gans) bis zu 3 Stunden dauernden Bratzeit nicht mehr begießen. Dafür die Haut mit kaltem Salzwasser oder Cognac bestreichen, damit sie knusprig wird.

Anschließend die fertig gebratene Gans herausnehmen und warm stellen.
Das Fett von der Sauce abschöpfen, den Bratfond durch ein Sieb gießen, etwas Wasser mit dem Stärkemehl verrühren, die Sauce damit binden und abschmecken.
Das Garn aus der Gans entfernen. Die Sauce getrennt zur Gans reichen.

TIPP:
Dazu passen rohe Kartoffelklöße und Rotkohl.